Bern
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
US-Tourist Chris Gursky Interlaken Deltasegler

Bild: youtube.com/Gursk3

2:14 Minuten Horror: Ungesicherter Delta-Passagier kämpft in Interlaken um sein Leben



Stell dir vor, du machst dich für deinen ersten Deltaflug als Passagier bereit, folgst den Anweisungen deines Piloten, rennst los, hebst ab – und merkst in diesem Moment, dass du absolut ungesichert am Fluggerät hängst.

Diese Erfahrung hat in Interlaken ein offenbar amerikanischer Tourist gemacht. Chris Gursky heisst der Mann und sein Video, aufgenommen von einer GoPro-Kamera und am 26. November auf YouTube geladen, geht gerade viral.

abspielen

Video: watson

Kein Wunder: Darauf zu sehen ist, wie Gursky mit seinem Instruktor abhebt und sich anschliessend mit blossen Händen am Deltasegel und seinem Piloten festhält: «Ich erinnere mich, wie ich hinunterblickte und dachte, das ist es. Ich verlor den Griff mit der rechten Hand, die sich an einem Riemen an der rechten Schulter des Piloten befand.»

Für 2:14 Minuten klammert sich der Mann mit blossen Händen fest und bangt um sein Leben, wie er im Video schreibt.

US-Tourist Chris Gursky Interlaken Deltasegler youtube.com/Gursk3

Chris Gursky im Spital. Bild: youtube.com/Gursk3

Dem Instruktor sei er nicht böse, so Gursky. «Der Pilot hat alles unternommen und mich zu retten. Er hielt mich an meinem Gurt fest und flog gleichzeitig mit einer Hand.» 

US-Tourist Chris Gursky Interlaken Deltasegler youtube.com/Gursk3

Nach der Operation: Gurskys Handgelenk. Bild: youtube.com/Gursk3

Bei der Landung kam Gursky einigermassen glimpflich davon: Er zog sich einen Bruch am rechten Handgelenk zu, dieser musste mit einer Titanplatte und sieben Schrauben gesichert werden.  Zudem riss er sich eine Sehne im linken Bizeps. Der Amerikaner wurde im Spital operiert und konnte es am nächsten Nachmittag wieder verlassen. 

Für Gursky sei es sein allererster Deltaflug gewesen. Trotzdem sagt er: «Ich muss nochmals so einen Flug machen. Den ersten konnte ich ja gar nicht geniessen.»

Beim Bundesamt für Zivilluftfahrt (Bazl) hat man erst seit heute Dienstag Kenntnis vom Vorfall, wie Sprecher Urs Holderegger gegenüber watson sagt. Das Bazl kläre nun den Sachverhalt ab und prüfe,  ob eine Unfallmeldung des Piloten vorliege: «Unter den gegebenen Umständen leitet das Bazl ein Administrativverfahren ein und entzieht dem Piloten die Lizenz.» (cbe/meg)

Das könnte dich auch interessieren:

Kann Basel YB wieder gefährlich werden? Alle Transfers der Super League im Überblick

Link zum Artikel

Mehr Spass! Hier kommen die 24 lustigsten Fails, die das Internet gerade zu bieten hat

Link zum Artikel

Kommen Sie, kommen Sie! PICDUMP!

Link zum Artikel

«So sehen Depressionen aus» – Facebookpost einer jungen Frau geht viral

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

29
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
29Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • woezzl 27.11.2018 12:11
    Highlight Highlight Pilotenfail.
  • Päsu 27.11.2018 11:55
    Highlight Highlight 😳 #StiftinderHose
  • Mynamesjeff 27.11.2018 11:53
    Highlight Highlight Die Amerikanische version vom "Richi!!!!!"
    • Magenta 27.11.2018 14:00
      Highlight Highlight Danke für den Lacher 🤣
      (man darf ja zum Glück lachen, weil's glimpflich ausgegangen ist).

      Apropos "gut ausgegangen": Wie geht's eigentlich Richi heute? 🤔
  • beaetel 27.11.2018 11:39
    Highlight Highlight Ganz klar Fehler des Piloten. Wie kann so etwas überhaupt passieren? Zuviel gesoffen und zuwenig geschlafen am Vorabend? Ich gehe davon aus, dass der Pilot Touristen professionell Tandemflüge anbietet. Wieso er nicht auf der Stelle zurückflog und landete, ist mir ebenfalls ein Rätsel ...
    • Bits_and_More 27.11.2018 14:09
      Highlight Highlight Weil es das Gelände eventuell nicht zuliess gleich zu landen. Und "Einfach zurückfliegen" zum Startplatz geht mit einem Gleiter nicht immer ganz so einfach.
      Ohne das volle Video zu kennen ist eine Analyse über die Landemöglichkeiten äusserts schwierig, wenn nicht sogar unmöglich.
      Mutmassungen sind somit fehl am Platz,
    • p4trick 27.11.2018 21:14
      Highlight Highlight Er ist innert 2min gelandet! Das ist direkt! Wer keine Ahnung hat....
  • kvinne aka white milk aka MC Pleonasmus 27.11.2018 11:36
    Highlight Highlight Erklärt mich für doof aber muss da nicht der Pilot vor dem Abheben einen Check durchführen?
    • Bits_and_More 27.11.2018 14:10
      Highlight Highlight Muss er, passiert normalerweise auch. Hier hat der Pilot einfach seine Pflichten verletzt.
  • bcZcity 27.11.2018 11:21
    Highlight Highlight Also wenn ich mich als Tourist auf so etwas einlasse (und bezahle) dann muss ich doch den Verantwortlichen vertrauen dass die um meine Sicherheit besorgt sind. Selbst wenn ich mich sicher selber vergewissert hätte dass ich gesichert bin, hier hat die Kontrolle versagt und die hatten Glück dass es keinen Todesfall gibt.

    Das hätte Klagen gehagelt und Schweiz-Tourismus hätte nun nicht nur einen Schweissausbruch, sondern das Kotzen bekommen.
    • AntiCapitalism 27.11.2018 12:06
      Highlight Highlight Er war doch ganz offensichtlich um seine sicherheit besorgt. Villeicht etwas zu spät, aber immerhin 😂
  • TheNormalGuy 27.11.2018 11:13
    Highlight Highlight Lawsuit incoming
  • Erarehumanumest 27.11.2018 10:45
    Highlight Highlight Lizenzentzug und zwar sofort...
  • andihel 27.11.2018 10:15
    Highlight Highlight Sorry ich bin wohl doof... aber wie konnte das Video aufgenommen werden? Es steht "mit einer Go-Pro"; aber ich schnall's grad nicht wo die denn gewesen sein soll?
    • Kimelik 27.11.2018 10:25
      Highlight Highlight Am Endrohr des Kiels...
  • Kimelik 27.11.2018 09:38
    Highlight Highlight Der Passagier hatte unheimliches Glück, die Reaktion des Piloten war nicht gut, er hätte sofort eine Landung durchführen müssen, was dort problemlos möglich gewesen wäre. 90% der Passagiere könnten sich in der Situation nicht so lange halten.
    • ralck 27.11.2018 09:50
      Highlight Highlight Der Pilot hatte versucht eine sofortige Landung zu machen. Und das steht übrigens auch im Video. Ich als Laie kann zum Pilot nur sagen: Super reagiert und ein (wenn nicht sogar zwei) Leben gerettet.

      90% der Menschen würden vermutlich in Panik geraten und das Gehirn würde gar nicht mehr regulär funktionieren…
    • John Geilo 27.11.2018 09:54
      Highlight Highlight Belehren obwohl man keine Ahnung hat...
    • sherpa 27.11.2018 10:05
      Highlight Highlight KIMELIK: Offenbar kennen Sie dass Gebiet überhaupt nicht, sonst würden Sie wohl nicht zu einer solchen abstrusen Meinung kommen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Magenta 27.11.2018 09:34
    Highlight Highlight Boah... Da bekomme ich total schweissige Hände, selbst wenn ich ja weiss, dass es gut ausgeht!
  • Schreimschrum 27.11.2018 09:27
    Highlight Highlight Alter wie kann das passieren? Ich dachte immer, da checken 2 Personen ob auch wirklich alles gesichert ist...
  • Hardy18 27.11.2018 09:16
    Highlight Highlight Nicht das er jetzt an dem Implantat stirbt. 😏

Er verging sich am Turnfest an einer Frau (23) mit Krücken: Wer kennt «Mario»?

Während des eidgenössischen Turnfests in Aarau wurde eine junge Frau Opfer eines Sexualdelikts. Trotz intensiver Ermittlungen ist der Täter nach wie vor unbekannt. Mit einem Robotbild sucht die Kantonspolizei Aargau nun nach Personen, welche den Täter kennen.

Die 23-jährige Frau befand sich am Freitagabend, 21. Juni 2019, mit Freunden auf dem Gelände des eidgenössischen Turnfests im Aarauer Schachen. Gegen Mitternacht wollte sie von einem Festzelt her die Toilette aufsuchen. Beim Warten auf …

Artikel lesen
Link zum Artikel