Gleichstellung
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Neuseelands Premierministerin bringt Tochter zur Welt

21.06.18, 09:36 21.06.18, 09:49


Es ist so weit: Neuseelands Premierministerin, Jacinda Ardern, ist Mutter geworden. Sie brachte in Aukland ein Mädchen zur Welt. «Willkommen in unserem Dorf, Kleines», schrieb die 37-Jährige auf Facebook. Das 3,31 Kilogramm schwere Mädchen sei um 16.45 Uhr (Ortszeit) geboren worden. Mutter und Kind geht es gut. 

Nach sechs Wochen Babypause will Ardern ihre Aufgaben als Regierungschefin wieder wahrnehmen. Während ihrer Babypause wird sie vom stellvertretenden Premierminister Winston Peters vertreten. Danach wird sich vor allem ihr Lebensgefährte Clarke Gayford um die Tochter kümmern. Gayford ist Moderator einer Angelsendung. (mlu)

11 Eltern-Typen, die auch du kennst

Video: watson/Knackeboul, Madeleine Sigrist, Lya Saxer

Das könnte dich auch interessieren:

Fluchthelferin (72): «Ich nehme die Strafe absolut in Kauf»

Babys an der Macht

Frauen, die sich trennen, sind keine Opfer – verdammt!

Lo & Leduc geben Geheimkonzert auf der kleinen Bühne – und der Gurten dreht durch

Belauscht: Männer über «Bitches», «Brüste» und MDMA-Bowlen

40 Jugendliche wegen Serie «13 Reasons Why» in psychiatrischen Notfall eingeliefert

Plötzlich Frieden in Eritrea: «Bei den Flüchtlingen wird es nun knallhart ums Geld gehen»

Kaum ein Land hat weniger als die Schweiz – der grosse Sommerferien-Report

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Daily Newsletter

1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • G.Oreb 21.06.2018 14:09
    Highlight Moderator einer Angelsendung. Wie geil ist das denn. Wär doch was fürs SRF...
    4 0 Melden

Tempo 30 an der Grenze: In Österreich haben die Kontrollen begonnen

Nach dem Start befristeter Grenzkontrollen bei der Einreise nach Österreich sind Staus zunächst ausgeblieben. «Die Behinderungen für die Autofahrer halten sich sehr in Grenzen», sagte der Leiter der Tiroler Landesverkehrsabteilung, Markus Widmann, am Montag.

Vorübergehend habe sich am Autobahnübergang in Kiefersfelden ein Stau von rund einem Kilometer gebildet, der sich dann aber aufgelöst habe. Auch am österreichisch-italienischen Grenzpass Brenner kam es bis zum Vormittag zu keinen …

Artikel lesen