DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Neuseelands Premierministerin bringt Tochter zur Welt



Es ist so weit: Neuseelands Premierministerin, Jacinda Ardern, ist Mutter geworden. Sie brachte in Aukland ein Mädchen zur Welt. «Willkommen in unserem Dorf, Kleines», schrieb die 37-Jährige auf Facebook. Das 3,31 Kilogramm schwere Mädchen sei um 16.45 Uhr (Ortszeit) geboren worden. Mutter und Kind geht es gut. 

Nach sechs Wochen Babypause will Ardern ihre Aufgaben als Regierungschefin wieder wahrnehmen. Während ihrer Babypause wird sie vom stellvertretenden Premierminister Winston Peters vertreten. Danach wird sich vor allem ihr Lebensgefährte Clarke Gayford um die Tochter kümmern. Gayford ist Moderator einer Angelsendung. (mlu)

11 Eltern-Typen, die auch du kennst

Video: watson/Knackeboul, Madeleine Sigrist, Lya Saxer

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Die Franken-Schwäche hält an

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Körperverletzung gegen Bayern-Verteidiger Boateng

Nach dem Tod seiner Ex-Freundin Kasia Lenhardt ermittelt die Staatsanwaltschaft München I erneut gegen Jérôme Boateng. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft der «Bild»-Zeitung. Der Verdacht: vorsätzliche Körperverletzung gegen Lenhardt.

Wie «Die Zeit» berichtet, war das Verfahren ursprünglich am 20. Dezember 2019 eingeleitet worden. Es wurde im Sommer 2020 vorläufig eingestellt – jedoch am Tag nach dem Tod der jungen Frau wieder aufgenommen.

Durch die Obduktion der Leiche Lenhardts gibt es neue …

Artikel lesen
Link zum Artikel