DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

SPIELT DIESES SPIEL NIE. bild: playstation, bearbeitung watson

Wir wollten Anna von ihrer Clown-Angst heilen. Es war keine gute Idee

Liebe User, ich muss euch etwas gestehen. Unter meinem Clown-Hass steckt in Wahrheit Angst. Und seit diesem Heilungsversuch ist es nur noch verreckter geworden. Willkommen in der Hölle der Coulrophoben.



Meine Hände sind feucht. Die Finger zittern. Mir wird heiss und dann wieder kalt. Und wieder heiss. Mein Herz scheint aus meinem Hals herausrasen zu wollen. Und nein, es ist nicht wegen Ryan Gosling. Es ist dieses bleichgesichtige Scheusal, das vor mir steht. Und dann renne ich.

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

Weil ich unter Coulrophobie leide.

Hö? Culo-was? 

Die Coulrophobie ist die krankhafte Angst vor Clowns. Bei Kindern wird das Unbehagen vor den geschminkten «Spassmachern» als gesund erachtet. In einer Studie der britischen University of Sheffield aus dem Jahr 2008 wurden 250 Kinder zu den Clownsbildern befragt, die in einem Krankenhaus an den Wänden hingen. Von den 250 Kindern fand kein einziges die Bilder lustig. Bei Erwachsenen hingegen wird die Coulrophobie als Angststörung kategorisiert.

Hier findest du ALLE Gründe, weshalb Clowns zu verachten sind:

Die Ursachen dafür sind noch ungeklärt, aber es gibt drei Erklärungsversuche: Einerseits bleiben Mimik und Emotionen eines Clowns unter seinem überdimensionalen Lächeln verborgen. Zusätzlich befähigt ihn seine Maskerade dazu, sich abseits sozialer Normen zu bewegen. Und manche Psychologen glauben, dass vor allem die Horrorfilme ab den 90ern das Böse in den Clown hineingepflanzt haben. Sprich: Stephen King und sein «Es» sind an allem schuld.

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

Die «Therapie»

Ich dachte wirklich, es würde schon nicht so schlimm werden. Ein bisschen dieses Virtual-Reality-Game «Until Dawn: Rush of Blood» zu spielen, das ginge problemlos. Diese hoffnungsvolle Zuversicht, sich direkt in die Katastrophe zu stürzen, hab ich wohl meiner eisernen Erziehung zu verdanken:

Meine Eltern: «Was? Einen Albtraum hast du gehabt? Trink halt einen Schluck Wasser!»
Ich mit 5 Jahren: «Ok.»

Meine Eltern: «Nein, du hast dir den Arm sicher nicht gebrochen, der ist nur verstaucht!»
Ich mit 12 Jahren: «Ok.»

Mein Chef Patrick Toggweiler: «Anna, komm wir therapieren dich mit einem 3D-Horror-Clown-Game!»
Ich mit 30 Jahren: «Ok.»

Und das ist dabei herausgekommen:

Video: watson.ch

Hast du auch Angst vor Clowns?

Das Einzige, was ich neben einem halbstündigen Zitteranfall aus dieser Erfahrung mitgenommen habe, ist die Überzeugung, dass ich wahrhaftig unter Coulrophobie leide: 

Bild

Bis auf die Ohnmacht durfte ich während des Spiels alles erleben. bild: watson

PS: An die User Joël und Co., die gerne gesehen hätten, dass ich die Spitalclowns in Basel besuche: Nehmt dieses Video als Wiedergutmachungsversuch, dass ich nicht da war. Ihr wisst jetzt ja, wieso. 

Hier sind die 30 besten Games für Ihr Smartphone und Tablet – der Sieger kommt aus der Schweiz

Das könnte dich auch interessieren:

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Kreml reagiert mit Ausweisungen auf Sanktionen

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Du denkst, deine Nachbarn sind schlimm? Diese 21 sind schlimmer

Passend zum Zügeltermin 1. April ...

Wenn wir über die Pandemie eines mit Bestimmtheit sagen können, dann dass wir unsere Nachbarn wohl kennengelernt haben wie bisher nie. Denn plötzlich leben wir, Homeoffice verschuldet, noch intensiver zusammen.

Umso wichtiger, dass wir alle den Frieden miteinander haben. Bei den folgenden Leuten könnte dies jedoch etwas schwieriger werden ...

Passend dazu eine Slideshow ...

(smi)

Artikel lesen
Link zum Artikel