Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zöllner staunten nicht schlecht – 375 Kilogramm Khat am Flughafen Zürich beschlagnahmt



Bild

375 Kilogramm Khat am Flughafen Zürich sichergestellt. Eidgenössische Zollverwaltung

Da haben die Zöllner am Flughafen Zürich nicht schlecht gestaunt: Zwischen dem 21. und 25. August beschlagnahmten sie 32 Postpakete mit 245 Kilogramm getrocknetem Khat. Die als Tee oder Geschenke deklarierten Sendungen stammten aus Südafrika und waren vorwiegend für Nordamerika bestimmt.

Im selben Zeitraum wurden zudem rund 130 Kilogramm frisches Khat aus Kenia in Rollkoffern gefunden. Dies teilte die Zollstelle am Dienstag mit.

Die drei mutmasslichen Drogenkuriere im Alter von 27 bis 46 Jahren stammen aus Deutschland, den Niederlanden und der Schweiz. Sie wurden der Kantonspolizei Zürich übergeben. (sda)

Junkie-Papageien zerstören Indiens Opiumfelder

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Swiss-Chef Thomas Klühr tritt Ende Jahr zurück

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

9
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Therealmonti 29.08.2017 13:35
    Highlight Highlight So so. Die Zöllner staunten nicht schlecht? Kann man denn auch schlecht staunen? Oder nicht gut?
  • Tomjumper 29.08.2017 11:32
    Highlight Highlight Falls Wikipedia recht hat verliert Kath seine Wirkung, wenn es getrocknet wird. Ist die Einfuhr überhaupt verboten?
  • who cares? 29.08.2017 10:22
    Highlight Highlight Khat?
    • Daenerys Targaryen 29.08.2017 11:07
      Highlight Highlight Kannte das auch nicht und musste es googeln: Also soweit ich das verstehe, kann man die äussere Spitze des Kathsstrauch kauen und die Wirkung ist ähnlich wie Amphetamin, nur schwächer. Das Kath kann man den ganzen Tag kauen, man muss allerdings Wasser oder Süssgetränke dazu trinken. Jedoch haben diese Pflanzen viele Nebenwirkungen, also nicht empfehlenswert.
    • WalterWhiteDies 29.08.2017 11:08
      Highlight Highlight Khat ist eine pflanzliche Stimulanz. Es bewirkt einen Zustand des Wohlbefinden. Konsumenten werden heiter, erregt und gesprächig und können das Gefühl von Zeit und Raum verliren ohne das Halluzinationen entstehen
    • Elfranone 29.08.2017 11:59
      Highlight Highlight was das...?
    Weitere Antworten anzeigen