Blaulicht
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Der Eingang zum «Fame»-Club in Basel.
facebook/placetobe

Stress im Ausgang: Basler Türsteher würgen und prügeln zwei Partygäste bewusstlos

27.02.16, 12:16 27.02.16, 14:06

In der Nacht auf Samstag kam es im «Fame» Basel zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung. Dabei wurden zwei Personen verletzt. Eine Besucherin des Clubs stoppte eine vorbeifahrende Polizeipatrouille und teilte mit, dass vor der Disco eine bewusstlose Frau liege.

Die weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft ergaben, dass es im Eingangsbereich des Lokals zwischen Türstehern und einem 21-jährigen Mann zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung gekommen war. In deren Verlauf wurde der 21-Jährige zu Boden geschlagen. Als seine Freundin intervenierte, wurde sie in den Würgegriff genommen und nach draussen geschleift, wo sie bewusstlos am Boden liegen blieb.

Die beiden Verletzten mussten durch die Sanität der Rettung Basel-Stadt in die Notfallstation eingewiesen werden. In der Folge wurden zwei Türsteher festgenommen. Es handelt sich um zwei Deutsche im Alter von 29 und 40 Jahren. Der Tathergang und der Grund der Auseinandersetzung sind Gegenstand der Ermittlungen der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft. Die Polizei bittet Personen, die sachdienliche Hinweise zum Vorfall machen können, sich unter 061 267 71 11 zu melden. (lhr)

Du hast watson gern?
Sag das doch deinen Freunden!
Mit Whatsapp empfehlen

Das könnte dich auch interessieren:

Trump gräbt Nordkorea eine Atom-Grube und fällt nun selbst hinein

Diese 9 Influencer-Fails beweisen, wie «real» Instagram ist – nämlich gar nicht

Dieser kleine Trick hat mich von meiner Handy-Sucht befreit

Die Rebellion der ungefickten Männer kommt aus dem Internet! Ein Experte erklärt «Incel»

Der grosse Lohn-Check: So viel verdient die Schweizer Bevölkerung

«Die Angriffe sind real» – Experten warnen vor «unrettbar kaputter» E-Mail-Verschlüsselung

Der Bikini-Trend, auf den wirklich niemand gewartet hat: Nude

21 Markenlogos, in denen sich geheime Botschaften verstecken

Wie viele Menschen erträgt die Erde?

Französin wählt wegen Schmerzen den Notruf und wird ausgelacht – wenig später ist sie tot

Dieses Rätsel wurde für Superhirne mit IQ 131 oder mehr entworfen? Schaffst dus trotzdem?

Oben ohne auf der Rückbank – 8 Taxifahrer erzählen ihre absurdesten Erlebnisse

Stell dir vor, es ist Masseneinbürgerung und keiner geht hin (ausser ein paar Italiener)

Ach Tagi, was ist aus dir geworden? (K)eine Liebeserklärung zum Jubiläum

Da kocht das Blut, da blüht die Rose in der Hose ... Unsere Basler Bachelorette mal wieder

«Tote Mädchen lügen nicht» kommt wieder – wie gefährlich ist die Serie wirklich?

Alle Artikel anzeigen

Aktuelle Polizeibilder: Diesem Lastwagen willst du nicht begegnen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
6
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • SVRN5774 27.02.2016 14:36
    Highlight Hmmm vielleicht haben die zwei auch provoziert und die Türsteher angegriffen. Betrunkene können sich ja nicht benehmen. Aber das ist kein Grund jemanden zu erwürgen.
    2 6 Melden
  • Lukki95 27.02.2016 14:04
    Highlight Wieso wundert mich das nicht bei diesen Türstehern vom fame?
    22 0 Melden
  • wir-2 27.02.2016 12:26
    Highlight Aha wieder zwei Ausländer. 😉
    46 4 Melden
  • Thanatos 27.02.2016 12:19
    Highlight Aha vor dem Fame. Das kommt definitiv nicht von ungefähr. Aber eine Frau zu würgen ist ja schon unterstes Niveau.
    52 7 Melden
    • Fly Boy Tschoko 27.02.2016 12:26
      Highlight Einen Menschen, unabhängig des Geschlechts, zu würgen ist unterstes Niveau.
      86 5 Melden
    • malu 64 27.02.2016 12:58
      Highlight Ich hatte ein paar Jahre in der
      Nachtszene gearbeitet. Würgen
      und Würgegriff ist nicht ganz
      das Gleiche. Das Partyvolk wird
      immer aggressiver. Vielleicht hat
      die Dame sich so aufgeregt, dass
      sie Hyperventillierte und ohnmächtig wurde. Aber die
      Ermittlungen werdens zeigen.
      23 18 Melden

Deutscher Grossunternehmer wird am Matterhorn vermisst

Seit vergangenem Samstag wird in Zermatt Karl-Erivan Haub, Chef der Tengelmann-Gruppe, vermisst. Der 58-jährige Grossuntenehmer aus Deutschland wurde zuletzt in der Klein-Matterhorn-Bahn gesehen. Dies berichtet der Blick am Dienstagabend. Zum Tengelmann-Konzern gehören etwa die OBI-Baumärkte oder die Edeka Gruppe.

Die Nacht auf Samstag verbrachte Haub gemäss Blick in seinem Hotel in Zermatt. Um 8.30 Uhr bestieg er die Klein-Matterhorn-Bahn in Ski-Montur. Dann verliert sich die Spur des …

Artikel lesen