Digital

Apple macht dein iPhone absichtlich langsamer – das steckt dahinter

21.12.17, 07:07 21.12.17, 22:25

Apple hat in der Nacht auf Mittwoch eine Vorgehensweise bestätigt, die Hunderte Millionen iPhone-User betrifft. Demnach hat das Unternehmen letztes Jahr ein Software-Update veröffentlicht, das iPhones langsamer laufen lässt. Das Ziel: Probleme mit alternden Lithium-Ionen-Akkus auszugleichen.

Seit iOS 10.2.1 verwendet Apple Software, um iPhones mit älteren Akkus davon abzuhalten, unerwartet herunterzufahren.

quelle: 9to5mac

Und das war nicht das letzte Mal, wie wir gleich sehen.

Die Begründung: Wenn Batterien älter werden, können sie ihre Ladungen nicht mehr so gut wie neuere Batterien halten. Dies wiederum kann zu relativ gravierenden Problemen führen, wenn der Akku fast leer oder die Aussentemperatur tief ist. Konkret schalten sich betroffene Geräte dann von allein aus.

Was für viele iPhone-User interessant sein dürfte: Statt ein teures neues Modell zu kaufen, können sie ihr Gerät beschleunigen, indem sie den Akku austauschen lassen!

Apple verlangt 79 Franken, um die Batterie eines iPhones zu ersetzen, das nicht mehr durch eine Garantie abgedeckt ist.

quelle: support.apple.com

iPhone-Nutzer beschweren sich seit Jahren, dass ihre Geräte langsamer werden, wenn neue Modelle auf den Markt kommen. Manche vermuteten, Apple (und andere Smartphone-Hersteller) würden die Leistung absichtlich verringern, um Kunden dazu zu bringen, neue Modelle zu kaufen. Ein solches Vorgehen hat Apple aber während langer Zeit immer bestritten.

Die künstliche Verlangsamung durch ein 2016 veröffentlichtes Software-Update betrifft folgende Modelle:

Grosse Zerlegung des iPhone SE. Eine neue Batterie könnte sich lohnen. Bild: ifixit

Mit dem kürzlich veröffentlichten Update iOS 11.2 werden nun auch das iPhone 7 und 7 Plus verlangsamt.

Und Apple hat bestätigt, dass mit zukünftigen Updates auch die heute neueren Modelle verlangsamt werden sollen.

Das offizielle Statement im Wortlaut:

«Our goal is to deliver the best experience for customers, which includes overall performance and prolonging the life of their devices. Lithium-ion batteries become less capable of supplying peak current demands when in cold conditions, have a low battery charge or as they age over time, which can result in the device unexpectedly shutting down to protect its electronic components.

Last year we released a feature for iPhone 6, iPhone 6s and iPhone SE to smooth out the instantaneous peaks only when needed to prevent the device from unexpectedly shutting down during these conditions. We've now extended that feature to iPhone 7 with iOS 11.2, and plan to add support for other products in the future.»

quelle: 

Die Verlautbarung von Apple erfolgte als Antwort auf einen Bericht von Primate Labs, dem Unternehmen, das hinter der Benchmarking-Software Geekbench steht. Firmengründer John Poole hatte in einem Blog-Post Anfang Woche geschrieben, dass die Prozessoren in iPhones langsamer laufen und die Leistung verringern, da Batterien altern und ihre Kapazität verlieren.

Ausgelöst wurde die Kontroverse durch diesen Reddit-Beitrag. Da beschrieb ein User dass sein sehr langsam laufendes iPhone 6S nach dem Ersatz der Batterie deutlich schneller lief.

Was iPhone-User tun können:

Mit der Gratis-App Battery Life lässt sich der Zustand des eigenen iPhone-Akkus in wenigen Minuten herausfinden. Nervenstarke Bastler können ihr Glück mit einem Akku-Austauschset probieren, wie 9to5mac schreibt.

via Redmond Pie

So reagiert das Internet auf Disneys Trump-Roboter

50s

So reagiert das Internet auf Disneys Trump-Roboter

Video: srf

Akku-Tipps: So hält dein iPhone mit iOS 11 länger durch

Überraschendes Update für iOS 11 ++ Das weiss Tinder über dich 😱

iOS-Kontrollzentrum lässt WLAN und Bluetooth aktiv, selbst wenn es der Nutzer deaktiviert

13 nützliche Tipps zu iOS 11, die du als Apple-User nicht verpassen solltest

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
54
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
54Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Silent Speaker サイレントスピーカー 21.12.2017 21:54
    Highlight Geplante Obsoleszenz kann man natürlich auch so rechtfertigen. Man könnte als Multimilliardenkonzern aber den Akkuwechsel auch schlicht günstiger anbieten. CHF 79.- sind ganz klar Abzocke. Aber das Problem mit überteuerten Akkus ist nichts neues. Das kennt man auch aus dem Bereich Kameras.

    Ich habe für meine Kamera NoName-Akkus gekauft, die 1/4 der Originalakkus kosten. Sie halten gleich lange, sind gleichwertig verarbeitet und leben immer noch.
    6 0 Melden
  • victoriaaaaa 21.12.2017 17:33
    Highlight Ich habe so ein iPhone 6, aber mir ist es bislang gar nicht aufgefallen, es ist trotzdem noch brutal schnell am Laufen, also sehe ich momentan keinen Grund, für irgendetwas neues Geld auszugeben.
    12 7 Melden
  • Zat 21.12.2017 16:14
    Highlight IPhones mit ALTERNDEN Akkus. Aha. Betroffene Geräte, ab iPhone 6 und neuer. Soso. Was soll ich da noch sagen, mit meinem iPhone 4. Wobei, eine Akku-Ladung hält durchaus mehrere Tage. Liegt wohl daran, dass ich seit iOS 7 oder so kein Update mehr kriege. Läuft.
    27 0 Melden
  • Bolly 21.12.2017 12:53
    Highlight Ich hätte lieber wieder eine bessere Tastatur. Beim 6s +!!! Wenn man es Quer stellt, dann ist links und rechts grau. Da war ja vorher auch Zusatz Tasten da. So nutzt einem das ja nichts, kann man beim 6 blieben. 🤨. Bei der Vorschau zeigt es mir auch nicht mehr schön an.
    5 8 Melden
  • Bolly 21.12.2017 12:49
    Highlight Aber hält der Akku dann nicht länger? Es kommt ja auch darauf an welches Netz und wie gut Wifi funzt. Oder nicht?! 🤷🏻‍♀️
    1 7 Melden
  • Joe Smith 21.12.2017 11:44
    Highlight Ene kleine Warnung am Rande: No-name-Akkus werden zwar in der Bucht spottbillig angeboten, dies aber oft aus gutem (bzw. schlechtem) Grund. Man kann zwar durchaus Glück haben, man kann aber auch Pech haben, und das weiss man erst hinterher. Wer kein Risiko eingehen will, der sollte die paar Franken für das Original nicht sparen.
    11 2 Melden
  • Pain in the Ass 21.12.2017 11:19
    Highlight Bei meinem Samsung Galaxy S6 hält der Akku zwar nur noch einen halben Tag durch, aber dafür habe ich noch die volle Leistung. Trotzdem habe ich mir nun einen Ersatzakku für 10.- beim Ali bestellt, denn ich selber einsetze.
    11 18 Melden
    • arpa 21.12.2017 14:52
      Highlight Bei Ali kann ein Akku schon mal aufblähen.. mehr ist bei mir zum Glück nicht passiert..
      4 4 Melden
    • Silent Speaker サイレントスピーカー 21.12.2017 21:59
      Highlight @arpa: Ich kann dir versichern, dass sich auch Originalakkus aufblähen. Hatte ich schon mehrmals. Man merkt es lediglich erst sehr spät, wenn der Akku fest verbaut ist. Nämlich erst dann, wenn dieser beginnt, das Gerät auseinanderzudrücken.
      1 1 Melden
  • PiKohler 21.12.2017 11:18
    Highlight Die App zeigt eine Prozentzahl an (vermutlich die restliche erwartete Lebendauer des Akkus)
    Bleibt die Frage: ab welchem Niveau setzt die von Apple programmierte Verlangsamung ein?
    Darauf gibt das offizielle Statement keine Antwort.
    12 0 Melden
    • Lukakus 21.12.2017 19:49
      Highlight Also erstens mal ist das die übrige Kapazität der Batterie. Es ist normal, dass die nach 2 Jahren unter 80% fällt. Ab diesem Zeitpunkt ist evtl. ein Auswechsel der Batterie zu empfehlen, ist aber nicht nötig, sofern es nicht stört.

      Zweitens wird die Leistungsverringerung wenig mit der Batterie zu tun haben. Mit iOS 11.2.1 hat Apple auch die Leistungsfähigkeit des Betriebssystems erhöht, was schlussendlich in mehr Batterieverbrauch und (für neuere Prozessoren) auch in Performancesteigerungen. Für ältere Geräte heisst es durchaus, dass es Tempoeinbussen gibt. Das ist aber normal.
      3 0 Melden
  • Ophelia Sky 21.12.2017 11:11
    Highlight Ab wieviel reduzierter Akkuleistung würde es Sinn machen den Akku zu ersetzen? Mein iPhone 6 ist bei 86% der ursprünglichen Leistung
    9 0 Melden
    • axantas 21.12.2017 13:16
      Highlight Ein Ersatz ist dann sinnvoll, wenn du feststellst, dass du mit der Betriebsdauer einer Ladung nicht mehr zurechtkommst. Nutze es einfach und kümmere dich nicht um diese Prozente.

      86% ist übrigens ein ausgezeichneter wert für ein 2-3 Jahre altes Gerät.
      9 1 Melden
  • Cyberpunk 21.12.2017 11:02
    Highlight Unglaublich! Eine Zumutung, dass die offizielle Stellungsnahme dermaßen spät kommt! Meine 6S performance ist seit längerem Grotten schlecht! Und das Apple seine Nutzer zum Neukauf pushen wollte, sollte nun jedem Hinterletzten klar sein..
    30 3 Melden
  • EinePrieseR 21.12.2017 11:02
    Highlight Es geht nicht um das Alter des Akkus, sondern darum wie Leistungsfähig er noch ist. Meine Frau und ich haben beide vor 3 Jahren ein iPhone 6 gekauft. Mein Akku ist noch bei 97% max. Kapazität, der meiner Frau bei 83% und das Gerät langsamer, während meines immer noch schnell ist. Ich habe ihr übrigens erklärt, dass sie den Akku ab und zu ganz entleeren und dann 100% aufladen soll. Aber sie wollte ja nicht hören..
    1 39 Melden
    • one0one 21.12.2017 11:09
      Highlight Weil sie weiss das Li-Ion Akkus keinen Memoryeffekt haben. Du solltest ab und zu mehr suf deine Frau hoeren. Den Akku schonen kann man indem man den Akku ueber Nacht nur mit 500mA Ladestrom laedt anstatt mit 2A. Der effekt duerfte sich allerdings in Grenzen halten.
      41 0 Melden
  • Wintermute 21.12.2017 10:57
    Highlight Best experience? Also ich finde ein schnelles Smartphone, das ich dauernd aufladen muss, immer noch eine bessere "Experience" als ein lahmes, das dafür den ganzen Tag durchhält. Da weiss ich dann zumindest, dass es wahrscheinlich am Akku liegt.
    15 5 Melden
  • My Senf 21.12.2017 10:06
    Highlight Okee

    Gut zu wissen 🤔

    Dann Kauf ich mir das neue iPhone 📱 wenn das VerlangsamungsOS dafür herauskommt

    Dann hab ich von Anfang an den echten Speed 😃
    24 1 Melden
  • Rajasu 21.12.2017 09:56
    Highlight Wie wärs, wenn man die Geräte endlich mal so fabrizieren würde, dass der Akku einfach ausgetauscht werden kann? Bei jedem normalen Elektrogerät schaffen es auch die notorisch unbegabten, die Batterien zu wechseln.
    Aber nein, Hauptsache hohe Verkaufszahlen
    41 8 Melden
    • Silent Speaker サイレントスピーカー 21.12.2017 22:04
      Highlight Hat man früher so gemacht. Dann kam Apple und meinte, man müsse Akkus fest verbauen. Das wurde dann von den anderen Unternehmen nachgemacht. Das sind knallhart gewinnorientierte Konzerne und keine Benefizvereine.
      7 0 Melden
  • Der Tom 21.12.2017 09:55
    Highlight So viel macht das nicht aus. Ein verlangsamtes iPhone 7 hat dann vielleicht ca noch die Leistung eines Galaxy S8.
    31 50 Melden
    • Chili5000 21.12.2017 10:59
      Highlight Der ist böse.
      17 2 Melden
    • roterriese Team #NoBillag 21.12.2017 13:05
      Highlight Und falsch 😂
      13 12 Melden
    • Joe924 21.12.2017 13:42
      Highlight Sehr falsch, das S8 hat 8 Prozessor Kerne vs. 4 beim iPhone 7, schlimmer noch 4GB Arbeitsspeicher vs. 2GB. Darum lädt mein Apple Teil dauernd die Apps im Hintergrund neu :-(
      8 5 Melden
    • Der Tom 21.12.2017 16:31
      Highlight @joe924 Es kommt nicht nur darauf an wie viele Kerne und RAM drin sind. Ausserdem ist single core auch wichtig. Das mit den Apps hat kaum etwas mit der Hardware zu tun. Weniger RAM könnte schon ein Nachteil sein aber je nach OS können 2GB bei einem anderen OS 4 GB sein. Keine Ahnung wie das iOS vs Android ist.

      http://bgr.com/2017/09/18/iphone-x-specs-vs-galaxy-s8-iphone-8-more/
      2 8 Melden
    • Silent Speaker サイレントスピーカー 21.12.2017 22:40
      Highlight Ach ja, die klinischen Benchmarks... Samsung's S8 (2960x1440) hat immer noch die höhere Auflösung als das iPhone X (2436x1125). Mehr Pixel bedeutet auch mehr Rechenarbeit.

      Im realen Alltag sieht die Situation schon nicht mehr so überragend aus. Das Samsung läuft hier wohlbemerkt noch auf einer Beta von Oreo.
      2 1 Melden
  • s_rosenthaler 21.12.2017 09:50
    Highlight Eigentlich eine gute Sache, auch Smartphones anderer Hersteller schalten bei defekten/alten Akkus plötzlich aus. Nur sollte Apple darauf hinweisen, dass das Gerät durch einen alten Akku verlangsamt wird. Akkutausch direkt bei Apple im Store CHF 79.- mit Gewährleistung ist jetzt auch nicht die Welt und die Geräte können nochmals ein zwei Jahre weiter verwendet werden, gut für die Umwelt.
    16 10 Melden
    • Cyberpunk 21.12.2017 11:33
      Highlight Wer nichts weiss, muss alles glauben. Mein iphone 6s wurde mit der app battery life nur im average Bereich eingestuft. Seit IOS 11.schlag-mich-tot die Performance heruntergeschraubt hat, darf ich mich seit längerem mit laggs, Verzögerungen und abstürzende apps herumschlagen..
      18 1 Melden
  • roterriese Team #NoBillag 21.12.2017 09:32
    Highlight The next big thing
    14 7 Melden
  • Asmodeus 21.12.2017 09:27
    Highlight "Wir tun das nicht und würden es niemals tun!"
    "Naja ok. Wir tun es schon aber wirklich nur zu Eurem besten"

    48 2 Melden
  • theluke 21.12.2017 09:16
    Highlight Marketing 1:1 zum thema SChadensbegrenzung. XD so oder so motivierts zum neukauf. Wuerde apple dass nicht wollen gaebs bessere batterien :)
    13 0 Melden
  • Triumvir 21.12.2017 08:27
    Highlight Ein weiterer Grund um die vollkommen überteuerten 🍏 Geräte einen grossen Bogen zu machen 💩Da man ja regelmässig neue Geräte kaufen muss...Was für eine bescheuerte Ressourcenverschwendung😡
    72 17 Melden
    • andrew1 21.12.2017 10:15
      Highlight Sind wirklich viel zu teuer. Das hardwaremässig beste Natel auf dem markt kostet zwischen 400-500 fr. 6 gb ram, octacore prozessor, 12 mp kamera, 3350 mah akku. Xiaomi mi6. https://m.gsmarena.com/xiaomi_mi_6-8507.php das iphone 8 hat nur einen 1820 mah akku und 2 gb ram. Billigster schrott auf dem stand von 2010 für 1300 fr.
      28 13 Melden
    • moedesty 21.12.2017 14:16
      Highlight bin bin auch nicht unbdingt applefan. aber mach mal ein benchmark test iphone 7 oder 8 gegen xiamoi mi6. das mi6 wird wahrscheinlich keine chance haben tortz ramschhardware seitens iphone.

      du bist halt ein typischer "what" user ;)
      4 7 Melden
  • Jein 21.12.2017 08:20
    Highlight Ah die gute alte "It's not a bug, it's a feature!"-Strategie.
    220 10 Melden
  • Spi 21.12.2017 08:02
    Highlight Der Batterieaustausch ist bei den ungeklebten iPhones (kann aus eigener Erfahrung nur für das 4S/SE sprechen) selbst für motorisch nur halbwegs begabte Menschen überhaupt kein Problem und resultiert in einem riesigen Sprung bezüglich der Laufzeit mit einer Ladung. Akku kostet auf Webshops (darf man hier Werbung machen?) ca. 20.- und dazu braucht es noch Spezialwerkzeug für 5-6 Franken. Bei den geklebten Geräten wie z.B. das iPad rate ich aber auch aus eigener Erfahrung vom Do-it-yourself klar ab.
    97 5 Melden
    • EvilBetty 21.12.2017 09:11
      Highlight Bei mir wurde das Werkzeug jedesmal mit dem Tausch Akku mitgeliefert.
      9 0 Melden
  • Dogbone 21.12.2017 07:51
    Highlight Vermutlich das Gleiche bei Android. Nach dem letzten Update liegt das Xperia XZ jedenfalls fast darnieder... Beim Start der Kamera-App zum Beispiel ist das Display erstmal ein paar Sekunden schwarz. Gyro muss sich auch zuerst sammeln, bevor es die Displayanzeige dreht, usw... Aber es wird eh Zeit, den Langzeittest mit diesem Lotter-Betriebssystem langsam zu beenden.
    24 68 Melden
    • der Denker 21.12.2017 08:20
      Highlight Kleiner Tipp. Das Handy mal auf Werkszustand zurücksetzen. Behebt viele Probleme. Und liegt garantiert nicht am Betriebssystem oder Handy, sondern an der Software und dem ganzen Müll darauf.
      46 3 Melden
  • The Writer Formerly Known as Peter 21.12.2017 07:36
    Highlight Das wäre mit Samsung nicht passiert...
    26 79 Melden
    • Midnight 21.12.2017 08:32
      Highlight Meinst Du, weil es da keine Updates gibt?
      62 10 Melden
    • AfterEightUmViertelVorAchtEsser 21.12.2017 09:15
      Highlight @Midnight: Nein, weil da die Akkus nicht altern, sondern vorher explodieren. XD
      31 4 Melden
    • danbla 21.12.2017 10:07
      Highlight Stimmt, die fackeln vorher ab. :-)
      19 3 Melden
    • The Writer Formerly Known as Peter 21.12.2017 10:39
      Highlight Ich weiss nicht, welches Gerät du verwendest, ich erhalte aber bei Samsung regelmässig Sicherheitsupdates. Das letzte vom Oktober 2017. Ich denke nicht, dass Apple das schneller oder häufiger macht. Etwas anderes sind die OS Updates.
      12 4 Melden
    • Midnight 21.12.2017 23:04
      Highlight @AfterEight Diese Story wird Samsung wohl nie mehr los 😂.

      @Writer Ist eigentlich Wurscht. Sobald es ein neues OS gibt, spätestens dann erhältst Du auch keine Updates mehr. Nicht weil es technologisch nicht möglich wäre, sondern einfach, weil Samsung das Interesse an deinem "alten" Modell verloren hat.

      Geplante Obsoleszenz? Ein Schelm, wer böses denkt...
      1 0 Melden
  • Sunpix 21.12.2017 07:33
    Highlight Ein Feature also... die Apfel-Fans werden das wohl glauben. Ich glaube nach wie vor, dass es nur darum geht, die Geräte so zu verlangsamen, dass man aus Frust halt doch das neue iPhone kauft!
    334 41 Melden
    • DailyGuy 21.12.2017 08:17
      Highlight Naja, was ist der grössere Frust? Dass dein Gerät plötzlich ausschaltet, oder dass dein Gerät weniger schnell ist?
      Und mit einem neuen Akku kommt man mit einem älteren iPhone noch gut 2 Jahre durch. Also wenn, dann schadet diese Info den Verkäufen mehr als sie helfen.
      14 27 Melden
    • Darth Unicorn 21.12.2017 08:29
      Highlight Klingt für mich auch eher nach geplanten obsoleszenzen
      42 6 Melden
    • Midnight 21.12.2017 08:38
      Highlight Ich frage mich allerdings, welcher Frust wohl grösser ist, wenn dein Smartphone sich schon bei 20% Ladung immer mal wieder von selbst herunter fährt. Zudem bedeutet die verringerung der Taktfrequenz noch lange nicht, dass das Gerät gleich unbrauchbar wird.

      Aber wenn man halt lieber ein neues kauft, statt den Akku zu tauschen... Jedem das Seine 🤷‍♂️
      26 13 Melden
    • Tilman Fliegel 21.12.2017 09:23
      Highlight Wenn man es einfach transparent gemacht hätte und vielleicht noch mit Option zu (de-) aktivieren, wäre alles gut. So aber sieht es nicht gut aus, nach dem Motto: "hoffentlich kauft er ein neues Phone und wechselt nicht nur den Akku"
      15 3 Melden
    • Der Tom 21.12.2017 09:53
      Highlight Was sollte das Apple wohl bringen wenn ältere Geräte nicht mehr genutzt werden? Klar will Apple Geld verdienen aber das wäre keine schlaue Taktik.
      3 15 Melden
    • Ollowain 21.12.2017 10:02
      Highlight Genau, denke ich auch. Es ist kein Geheimnis dass geplante Obsoleszenz in allen technischen Geräten eingeplant wird. Schlecht für die Umwelt, gut für Wirtschaft und Geldbeutel der CEO's.
      16 2 Melden
    • Hochen 21.12.2017 10:24
      Highlight Und weshalb wird dan berichtet das ältere Geräte mit einem neuen Akku wieder schneller laufen? Sehe das technisch gesehen dchon als Sinnvoll an aber lasse mich ferne belehren!?
      6 1 Melden
    • Wintermute 21.12.2017 11:01
      Highlight Für mich ist das plötzliche Herunterfahren sehr wohl das kleinere Übel. Zumindest weiss ich dann ziemlich schnell, dass wohl der Akku am Ende ist. Bei dieser Verschleierungstaktik verdächtigt man doch so ziemlich alles ausser dem Akku.
      22 2 Melden

Schwerer «Bug» betrifft Windows, Mac und Linux – und es kommt noch schlimmer

Weitere Digital-News im Überblick:

Schreckensmeldung für Millionen PC- und Notebook-User: Ihr Gerät könnte in Zukunft massiv langsamer laufen, weil eine äusserst gravierende Sicherheitslücke geschlossen werden muss.

Dafür verantwortlich ist ein fundamentaler Design-Fehler bei Intel-Prozessoren, sprich: Windows- und Linux-Rechner sowie Macs von Apple.

«Sämtliche in den vergangenen zehn Jahren von Intel gefertigten Prozessoren weisen womöglich einen gravierenden Fehler auf, der Angreifern Tür und …

Artikel lesen