Gesundheit

Die 8-jährige Avery Jackson möchte via Crowdfunding ein Haus finanzieren.
screenshot youtube

Dieses Transgender-Mädchen setzt ein Zeichen – indem sie ein Haus kauft und es bunt anmalt

11.04.16, 11:49 11.04.16, 15:02

Die Westboro Baptist Church ist eine Gemeinschaft, die vor allem für ihre radikal homophobe Haltung und entsprechende Protest-Aktionen bekannt ist. Wenn ein Mitglied der Hass-Truppe unterwegs ist, sieht das in etwa so aus:

Ein Westboro-Baptist-Church-Mitglied in der freien Wildbahn. Bild: Getty Images North America

Um ein Zeichen zu setzen, hat eine andere Gruppe, die sich «Planting Peace» nennt, im Jahr 2013 gleich gegenüber der Westboro Baptist Church das «Equality House» errichtet. Die Organisation setzt sich für Menschenrechte ein und organisiert entsprechende Initiativen.

Willkommen im Equality House:

screenshot youtube

Normalerweise ist das kleine Gebäude – in Anlehnung an die LGBT-Community – in Regenbogen-Farben gestrichen. Anlässlich des «Transgender-Bewusstseins-Tag» wird dies jedoch einmal pro Jahr für eine Woche geändert: In dieser Zeit erstrahlt das Gebäude in den Farben der Transgender-Community, sprich in hellblau, rosa und weiss. Das sieht dann so aus:

Avery Jackson zu Besuch im Equality House.
screenshot youtube

Als Avery Jackson, ein heute 8-jähriges Transgender-Mädchen, zum ersten Mal das Equality House besucht, erwischt sie genau den richtigen Zeitpunkt – sie schaut nämlich genau während der Transgender-Gedenk-Woche vorbei. Begeistert von der speziellen Aktion kommt der Kleinen eine Idee. Ihrer Meinung nach müsse man ein solches Zeichen nicht nur eine Woche lang, sondern permanent setzen. «Ich fand das Regenbogen-Haus so toll, als es wie die Transgender-Flagge gestrichen war. Es machte mich so glücklich und stolz, transgender zu sein», so Avery.

Darum startet sie folgendes Projekt: Via Crowdfunding möchte die 8-Jährige 70'000 Dollar sammeln, um das Nachbarhaus des Equality Houses zu kaufen und dieses in den Transgender-Farben streichen zu lassen.

Und so sieht es aus, das Objekt der Begierde:

screenshot youtube

Unterstützt wird Avery natürlich auch von «Planting Peace», die von dem Engagement des Mädchens begeistert sind. Und die ersten 10'000 Dollar sind auch schon fast zusammengekommen.

Hier stellt Avery ihr Projekt noch einmal persönlich vor:

YouTube/Debi Jackson

(viw)

Verliebtheit, Liebe und alles das dazwischen

«Wir sind immer single – obwohl wir verlobt sind» – So leben Menschen, die mehrere Leute gleichzeitig lieben

Wir sind die Generation Y. Wir suchen die Liebe, wollen aber keine Beziehung. Wie das gehen soll, steht im folgenden Manifest

Solltest du schleunigst Schluss machen oder hurtigst heiraten?

6 Anzeichen dafür, dass du dem Ex nachtrauerst (und 6 Gründe, warum das Ganze Blödsinn ist)

Broken-Heart-Syndrom: Wenn der Liebeskummer das Herz kaputt macht

Du willst mit deinem Schatz in die Ferien gehen? So übersteht eure Beziehung die Reise

Pansexualität, Polyamorie und die Halbsexuellen: Wie gut kennst du dich mit sexuellen Orientierungen aus?

Wie sich der fiese Herzschmerz vertreiben lässt

10 alltägliche Ärgereien, die zum Beziehungskiller taugen

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
50
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
50Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Sapere Aude 12.04.2016 03:35
    Highlight Ich muss zugeben, im ersten moment dachte ich wtf Transgender Mädchen? Ich hab mir die Mühe gemacht den weiterleitenden Artikel zu lesen. All jene die hier behaupten, es sei nur eine Phase oder gingen von den Eltern aus, lege ich das auch ans Herz. Alleine die Tatsache, dass Averys Eltern stramme Republikaner sind, sollte ein Hinweis sein, dass die Geschichte ernst ist.
    8 0 Melden
    • Human 12.04.2016 06:38
      Highlight Es schreibt doch keiner es sei nur eine Phase, nur das es nicht gut ist das Kind direkt in diese Schublade zu schieben, den Begriff Transgender hat es sicher nicht aus der Sendung mit der Maus. Es streitet ja niemand ab das man das Ernst nehmen sollte und nicht unterstützen sollte finde es nur kritisch das so zu fördern wenn das Kind so jung ist
      1 4 Melden
    • Sapere Aude 12.04.2016 08:51
      Highlight Ich verweise auf Aussagen wie "das Mädchen hat einen Penis, weshalb ein Junge ist. Körper und Seele bilden eine Einheit". Und ja einige haben dieses Argument in dieser Diskussion eingebracht. Was die Schubladisierung anbelangt bin ich mit dir einig, diese sollte nicht gefördet werden. Wenn sich der Junge aber als Mädchen fühlt und die Eltern dem Kind die Freiheit lassen dieses Gefühl auszuleben find ich das begrüssenswert. Erstaunt mich auch nicht, dass sich das Mädchen für die Transgenderthematik interessiert. Der Hauskauf ist ja gerade ein kindlicher Wunsch daran teilzuhaben.
      3 0 Melden
    • Asmodeus 12.04.2016 10:10
      Highlight Das Mädchen kam vielleicht von sich selber auf die Eltern zu?

      Wir haben hier drin einige ignorante Leute die alles was sie selber nicht nachvollziehen können sofort schlecht machen müssen.

      Seien es Religionen, Sexualität oder wasweissich.

      Ich kenne viele Trans*Menschen die sich jahrelang nicht mit sich selber vereinbaren konnten und sich wünschen, sie hätten bereits als Kind gewusst, was mit ihnen los ist.
      3 1 Melden
    • Fumo 12.04.2016 14:10
      Highlight Warum die Eltern, trotz rep., es so hinnehmen?
      Statistisch gesehen ist, weltweit, jede achte(!) Geburt ein Zwitter. Die Eltern und die Ärzte beraten dann welchen Geschlecht dem Neugeborenen "erzwungen" wird (OPs, Hormontherapie, etc.). Kann ja sein dass dieser solch ein Fall ist und die Eltern einsehen dass sie damals falsch entschieden haben.
      3 1 Melden
  • Adualia 11.04.2016 23:43
    Highlight hmm, bin selbst transgender und kann nur die hamd vors gesicht halten wenn ich diese news lese.. mit 8?! wohl kaum. ein komisches gefühl hat man ja, aber wohl kaum ahnung über gesellschaft, mann und frau.. klarer wirds dann schon so ab der 5./6. klasse. hier wird etwas von den eltern gepusht, das einfach nur abartig ist. ich wünsche niemandem in meiner haut zu stecken. niemandem!! ich hab mich so gehasst, das ich erst mit 20 angefangen hab, das ist blöd ja. aber lasst die kinder kinder sein, die pubertät fängt erst viel später an, dann wird handeln erst nötig, sollte es denn wirklich so sein.
    8 1 Melden
  • pinex 11.04.2016 22:38
    Highlight @nanjo deine aussagen schockieren mich. weil du bei diesem thema (aufgrund schlechter erfahrungen?) so heftig negativ reagierst und weil du aussagen machst die so nicht ganz stimmen. denn man geht davon aus dass bei einem embryo zuerst die 'weiblichen' chromosome vorhanden sind, und wenn es ein junge wird die männlichen noch dazu kommen. dazwischen kann es passieren das sich ein teil des kindes scho in die in diesem beispiel weibliche richtung entwickelt, jedoch danach körperlich ein junge wird. also ist das geschlecht nicht so eine klare sache wie du meinst.
    3 2 Melden
  • Angelo C. 11.04.2016 16:51
    Highlight Mit jedwelcher Sicherheit ist es nicht das achtjährige Kind, das auf die etwas spezielle Idee mit dem Haus via crowdfunding zu finanzieren gekommen ist, sondern vielmehr die schlauen Eltern, die sich gern mit Sympathiebonus aus der Szene eine eigene Liegenschaft unter den Nagel reissen würden 😉 !

    Sache gits...

    45 3 Melden
  • Marv 11.04.2016 15:34
    Highlight @watson da ist ja alles schön und gut, aber sie hat das Haus noch nicht gekauft geschweige denn angemalt, sondern hat erst vor. Bitte korrigieren ;)
    22 1 Melden
  • Bluetooth 11.04.2016 14:57
    Highlight Das Kind hatte noch nicht mal die Pubertär und es hat sich schon eingeredet, dass es transgender ist. Was soll dieser Unsinn!? Was sind das für Eltern. Heute werden wohl Kinder dazu ermutigt sich selbst nicht zu akzeptieren, da sie nicht in eine Geschlechtsschublade gehören.
    58 38 Melden
    • Asmodeus 11.04.2016 15:03
      Highlight Man muss nicht zwingend in die Pubertät kommen um zu wissen, dass man ein Mädchen ist, obwohl da unten etwas rum baumelt, das da irgendwie nicht hin gehört.
      35 27 Melden
    • Alex_Steiner 11.04.2016 15:43
      Highlight @Asmodeus: Irgendwie schon... doch. Ich würde einen 8 Jährigen nicht besonders viel entscheiden lassen. "Na was willst Essen?" "Schon wieder Zuckerwatte?..."
      35 11 Melden
    • Asmodeus 11.04.2016 15:59
      Highlight Dann ist es vielleicht besser, wenn Du keine Kinder hast ;)
      18 31 Melden
    • Alex_Steiner 11.04.2016 16:20
      Highlight Warum - würdest du deine Kinder jeden Tag Zuckerwatte essen lassen?
      19 4 Melden
    • Bluetooth 11.04.2016 16:37
      Highlight @Asmodeus "... um zu wissen dass man ein Mädchen ist".
      Es ist ein Junge und das ist die einzige Wahrheit.
      Das Geschlecht ist rein genetisch bestimmt und nicht durch geschlechtstypisches Verhalten oder ein Unwohlfühlen. Damals wurde mir als Kind beibegracht, dass nicht alle Jungen sich gerne prügeln und Fussball mögen, dass man auch anders sein kann.
      Jetzt wird aber wohl jeder der anders ist, als Transgender bezeichnet. Man wird dazu motiviert seinen eigenen Körper und somit die Natur zu belügen, nur weil man nicht in einer Schublade passt. Mit 8 Jahre ist man noch gar nichts.
      26 21 Melden
    • Asmodeus 11.04.2016 16:39
      Highlight Zuckerwatte nicht. Aber der Satz "Ich würde einen 8 Jährigen nicht besonders viel entscheiden lassen" zeigt, dass Du nicht viel Respekt vor Kindern hast und glaubst, dass sie unfähig wären selbstständig Entscheidungen zu treffen.

      Und ehrlich gesagt. Wenn ich ein Kind eine Woche lang nur Zuckerwatte essen lassen würde... dann wäre es danach für einige Monate komplett von Zuckerwatte geheilt. Ist doch gut :)
      17 23 Melden
    • Alex_Steiner 11.04.2016 16:57
      Highlight @Asmodeus: Naja wenn das Kind dazu noch entschieden hat nicht mehr Zähne zu Putzen sind die Zähne wenigsten auch kein Problem mehr.
      17 1 Melden
    • Ninaaaaa 11.04.2016 19:13
      Highlight Kennt ihr einen Transgender? Wenn nicht, dann könnt ihr euch an diesen Diskussionen eigentlich nur bedingt beteiligen...

      Es geht bei trans Kindern nicht darum, dass man als Junge nicht Fussball spielen will, sondern dass sich diese Jungs im falschen Körper fühlen....

      Alles klar? Und sonst, einfach weiter fragen <3
      12 12 Melden
    • Asmodeus 11.04.2016 19:26
      Highlight Ich kenne genug Transgender-Personen. Deswegen fällt es schwer nicht auf gewisse Kommentare zu antworten.
      4 6 Melden
    • Gelöschter Benutzer 11.04.2016 20:44
      Highlight danke @ nina
      hab mich eh gefragt ob hier irgendjemand überhaupt ein 8 jähriges kind hat oder einen transgender kennt, bezweifle beides... der einzige der mir hier zusagt ist asmodeus
      6 5 Melden
    • Bluetooth 11.04.2016 21:21
      Highlight @Nina
      Das Problem ist: "sich im falschen Körper fühlen" heisst nicht gleich "sich wie das andere Geschlecht fühlen".
      Ich habe Verständnis mit Leute die sich im eigenen Körper unwohl fühlen als psychische Krankheit. Aber dieses "ich fühle wie eine Frau/Mann" als wäre es biologisch erklärbar stört mich gewaltig. Das ist einfach Unsinn. Solch ein Gefühl existiert nicht. Frau oder Mann sind genetisch durch jede einzelne Zelle des Körpers bestimmt und nicht nur durch die Geschlechtsteile. Die Seele/Selbstbewusstsein ist auch am Körper gebunden und somit ein Teil davon bzw. von den Genen bestimmt.
      8 5 Melden
    • Bluetooth 11.04.2016 21:55
      Highlight Zur Frage: Ich kenne "nur" einen. Dieser hat sich operativ das Geschlecht umwandeln lassen. Kurzzeitig fühlte er sich im neuen Körper glücklich, aber mit der Zeit fing das ganze "Unwohlfühlen" von vorne an. Obwohl er kaum mehr von normalen Frauen zu unterscheiden war, ist er langfristig nie zufrieden und lässt sich wie eine Sucht immer wieder operieren.
      Ich denke das Problem ist, er ist jemand, der nie gelernt hat, sich selbst zu akzeptieren.
      Genau das sollte man unsichere ahnungslose Kinder beibringen, nicht das Märchen, der Seele gefangen im falschen Körper. Die Seele ist Teil vom Körper!
      7 2 Melden
    • Ninaaaaa 11.04.2016 22:25
      Highlight @nanjo
      Geschlechtsanpassende Operationen können als "Befreiung" und absolute Erleichterung wirken, jedoch auch sehr ernüchternd sein. Da hast du recht! Deine Einstellung zu Körper und Seele kann ich nicht unterstützen. Wir kannst DU beurteilen, was in den Köpfen anderer Menschen vorgeht?! Und doch es gibt das Gefühl im falschen Körper (aufs Geschlecht bezogen) zu sein. Wirklich
      @asmodeus
      Danke für deine Ausdauer zu antworten <3
      @alle andern
      warum gibts bei Themen über Sexualität/ Gender/ Genderdysphorie/ Rollenbilder immer so viele Blitze? Sagt eure Meinung, das bringt uns alle am Weitesten
      7 2 Melden
    • Bluetooth 12.04.2016 00:51
      Highlight Ich urteile nur mit Fakten. Das Geschlecht ist NUR genetisch definiert. Das Gefühl mit dem falschen Geschlecht geboren zu sein, tritt nur auf, weil Menschen ihre eigene falsche persönliche Definition des Geschlechts benutzen.

      Definitionssache! hier ein verwirrender Vergleich:
      Es gibt Leute, die hinterfragen die Realität.
      Haben die Recht? Nein! Warum? Da wir die Realität als solche definieren, die wir alle gerade wahrnehmen. Selbst wenn ihr Gefühl etwas anders sagt, müssen sie damit leben, dass ihre momentane Wahrnehmung real ist, da sie sonst ja gar keinen Anhaltspunkt zur Realität hätten.
      3 2 Melden
    • Asmodeus 12.04.2016 10:19
      Highlight Das Geschlecht ist eben nicht nur genetisch definiert. Die Wissenschaft hat bereits herausgefunden, dass man eben nicht einfach nur in Mann/Frau unterscheiden kann.

      Es sind aber Aussagen wie Deine, die versuchen veraltete Denkweisen zu zementieren.

      Nur weil DU etwas für Real erachtest, muss es nicht stimmen.

      Eine Blumenblüte ist nur solange gelb, bis wir sie durch andere Augen als die eines Menschen ansehen. Dann plötzlich werden komplett andere Farben sichtbar.

      Es sind verbohrte Ansichten wie Deine, die es Trans*Menschen immer noch unmöglich machen sich mit sich selber anzufreunden.
      3 3 Melden
    • Bluetooth 12.04.2016 11:41
      Highlight Die Wissenschaft hat das Geschlecht anhand des zweiten vorhandenen X-Chromosomen (weiblich) oder Y-Chromosomen (männlich) klar definiert. Es gibt tatsächlich seltene Fälle wo beide Chromosomen auftauchen, das sind die einzige Fällle, wo das Geschlecht tatsächlich unklar ist.
      Alle andere Definitionen sind subjektiv, von der Person und Umfeld abhängig und somit unterschiedlich und nichts aussagend.
      Niemand weiss genau was die Realität ist. Niemand weiss wie jemand anders die Welt wahrnimmt. Wir wissen jedoch, das wir diese wahrnehmen. Da wir nichts anderes kennen, definieren wir es als Realität.
      3 2 Melden
    • Asmodeus 12.04.2016 12:51
      Highlight Geschlecht ist mehr als nur X-Y-Chromosomen. Die Chromosomen definieren nur, ob da unten was rumbaumelt oder nicht.

      Sehr viel mehr (Hormone, Denkweise etc.) spielen sich im restlichen Körper ab.

      Forscher haben letzten November bereits aufgedeckt, dass es normalerweise nicht sowas wie "klar männlich" oder "klar weiblich" gibt wenn es um unser Gehirn geht.


      Google mal nach PNAS und "Sex beyond the genitalia: the human brain mosaic"



      2 3 Melden
    • Fumo 12.04.2016 12:59
      Highlight "Geschlecht ist mehr als nur X-Y-Chromosomen. Die Chromosomen definieren nur, ob da unten was rumbaumelt oder nicht."

      Du hast keine Ahnung von DNS
      3 2 Melden
    • Bluetooth 12.04.2016 17:22
      Highlight Genau eben darum, wie du es sagst, da Forscher nicht in der Lage so etwas wie Gedankengänge oder Verhaltensmuster im Gehirn einem Geschlecht einzuteilen, wurde das Geschlecht NUR durch den Geschlechtschromosomen definiert. Und nein, diese Chromosomen bestimmen nicht nur was zwischen Beinen steht, sondern sind ein Teil des Erbgut und beeiflussen somit den ganzen Körper. Alle Gefühle und Gedanken die vom Körper erzeugt werden, hängen somit unter anderem auch von diesen Chromosomen ab.
      1 1 Melden
  • Gelöschter Benutzer 11.04.2016 14:29
    Highlight
    4 3 Melden
  • Gelöschter Benutzer 11.04.2016 14:17
    Highlight "Transgender-Mädchen"? Ja was jetzt?
    27 4 Melden
    • Asmodeus 11.04.2016 15:04
      Highlight Transgender-Mädchen bedeutet Mädchen, dass aber die Geschlechtsangleichung noch nicht durchgeführt hat.

      Also dürfte im Pass momentan NOCH Junge stehen.
      12 5 Melden
    • Fumo 11.04.2016 15:18
      Highlight "Transgender-Mädchen bedeutet Mädchen, dass aber die Geschlechtsangleichung noch nicht durchgeführt hat."

      Ich finde diese Aussage extrem besorgniserregend. Ich kann transgender(tg)-Frauen nachvollziehen, auch tg-Männer. Aber Mädchen und Jungs sind Kinder, kann man da echt einen Begriff zur Geschlechtsumwandlung definieren obwohl die gar keine durchführen können?
      17 4 Melden
    • Gelöschter Benutzer 11.04.2016 15:20
      Highlight Noch nicht mal wirklich gelernt was "Geschlecht" wirklich heists, soll aber angeblich schon genau wissen im falschen Körper geboren zu sein?
      Naja, die Ärzte usw. freuts sicher. Ich zweifle hier daran, dass es ums "Kindswohl" geht.
      26 9 Melden
    • Asmodeus 12.04.2016 12:52
      Highlight Wir haben hier einige Leute die erwachsen sind und noch immer keine Ahnung haben was "Geschlecht" zu heissen scheint.
      1 4 Melden
    • Gelöschter Benutzer 12.04.2016 13:40
      Highlight Zum Glück gibt es Leute wie dich, die allen erklären, dass sie im falschen Geschlecht leben, oder was willst du sagen?
      3 1 Melden
    • Asmodeus 12.04.2016 13:58
      Highlight Ich will sagen, dass viele Leute immer noch dieselben antiquierten Gedankengänge haben die man noch vor 50 Jahren hatte.

      Vor einigen Dekaden wurden Homosexuelle noch als geisteskrank und abnormal bezeichnet. Das ist heute immer noch der Fall aber massiv im Rückgang.

      Nun geht das Gewetter gegen Trans*Menschen los.

      Jedesmal wenn sich der Tellerrand vergrössert und man über eine Gruppe nicht mehr herziehn und sich lustig machen kann, sucht man sich das Nächste.

      Diese Borniertheit tut einfach weh.
      1 4 Melden
  • Jaing 11.04.2016 13:47
    Highlight Mir kommt es so vor als würde da ein 8-jähriges Mädchen instrumentalisiert. Dass sich ein Kind dieses Alters bereits bewusst sein soll, ob Homo-, Hetero-, Bi-sexuell oder Transgender sein soll, halte ich für sehr unwahrscheinlich.
    68 12 Melden
    • Gelöschter Benutzer 11.04.2016 14:52
      Highlight naja da muss ich widersprechen, wenn sie als Junge geboren wurde und schon früh merkt das sie mit den schubladiesierten kinderspielzeugen lieber mit der Barbie spielt oder sich mit “Mädchen“ sachen identifizieren kann,dann weiss sie halt das sie ein mädchen sein möchte.. nicht jedes kind ist mit 8 jahren auf dem Stand eines 8 jährigen kindes, manche sind weiter ( bsp 9 jähriges mädchen mit der Zeitung)
      Meine kollegin wusste auch schon im Zarten Alter das sie lieber als Frau durch das Leben gehen möchte...
      14 29 Melden
    • Fumo 11.04.2016 15:14
      Highlight Vielleicht spielt es aber auch lieber mit Puppen weil es gay ist. Es könnte auch nur eine "Phase" sein in der es möglichst alle Spielsachen und Kostümierung ausprobiert. Ich kenne Jungs die als Kinder mit Barbies spielten und nun eher alà Charlie Sheen leben (halt mit weniger Geld^^).
      Frage mich auch wie es ernsthaft dazu kommen kann dass einem in dem Alter schon bewusst ist was sowas bedeutet.
      25 7 Melden
    • Human 11.04.2016 15:17
      Highlight Aber Sonja das mit dem Spielzeug und Farben ist doch so eine Sache,nur weil man als kleines Mädchen gerne im Matsch gespielt hat und blau cooler als rosa findet heisst das doch nichts. Ich denke das entwickelt sich erst viel viel später auch wenn bei manchen Kindern vielleicht sehr früh Tendenzen abzusehen sind. Genau so wie wenn jemand sagt ich wusste schon mit 7 das ich Schwul bin, mit 7 ist man noch soweit von sexualität entfernt wie kann man den dann schon wissen das man homosexuell ist.Ich glaube nicht das man Schwul wird,klar ist man so von Geburt an,aber das weiss man doch nicht so früh
      22 1 Melden
    • Tom Garret 11.04.2016 15:47
      Highlight Es ist schon komisch, vor ca zwei Tagen waren alle begeistert das ein Junge mit Rock (und der Vater auch) herumlaufen und hier merken nun viele doch, dass das auch in die falsche Richtung gehen kann. Meine Kritik ging genau in diese Richtung, aber da waren die meisten der Meinung es wäre falsch das nur "Privat" ausleben zu lassen. Ich bleibe bei meiner Meinung, man schützt Kinder wenn man nicht alles in der Öffentlichkeit zulässt. Das können sie dann ab einem Gewissen Alter selber bestimmen und sollen alle Unterstützung bekommen, aber mit 5 oder 8 Jahren?
      14 3 Melden
  • Human 11.04.2016 13:27
    Highlight Weiss die 8 Jährige überhaupt was Transgender bedeutet? Versteht mich nicht falsch, zieht euch an wie ihr wollt, wechselt euer Geschlecht nach belieben, aber ich find das immer sehr kritisch bei Kindern....ein Mädchen mit 8 was noch nicht mal wirklich den versteht was es bedeutet eine Frau zu sein kann doch nicht jetzt schon geschlechtsneutral sein...
    56 5 Melden
    • Gelöschter Benutzer 11.04.2016 14:20
      Highlight transgender heisst doch nicht geschlechtsneutral, sondern (eher) sich im geschlechtsspezifizierten falschen körper zu fühlen.?

      "Transgender ist auch eine Selbstbezeichnung jener Menschen, die sich mit ihren primären und sekundären Geschlechtsmerkmalen nicht oder nicht vollständig identifizieren können."
      6 6 Melden
    • Human 11.04.2016 14:46
      Highlight Wie auch immer um sich an spezifischen Geschlechtsmerkmale zu stören muss man diese ersteinmal kennenlernen und auch verstehen was es bedeutet in unserer Gesellschaft als Frau oder Mann definiert zu werden ob sie sich nun eher als Mädchen/Junge oder Neutral fühlt spielt eigentlich keine Rolle finde diesen Begriff nur erschrecken wenn eine 8 Jährige kommt und sagt "Ich bin ein Transgender", eine 8 Jährige sagt vielleicht "Ich trag gern Jungskleidung" vielleicht bleibt das so, vielleicht nicht aber als Elternteil dann hinzugehen und zu sagen "Das heisst Transgender" und das so zu fördern...
      23 2 Melden
    • Human 11.04.2016 14:49
      Highlight Also nicht das ich meinem Kind das ausreden würde, aber ich würde definitiv nicht versuchen mein Kind direkt in so eine Rolle zu drängen und das so durchziehen. Wenn sich das Kind letzlich selbst dazu entscheidet nur noch in Jungen Klamotten rumzulaufen und sich die Haare kurz zu schneiden würd ich es dabei unterstüzen aber ich muss das doch nicht noch fördern mit solchen Begriffen....
      15 0 Melden
  • themachine 11.04.2016 13:03
    Highlight Ein acht jähriges Transgendermädchen startet ein Projekt via Crowdfunding um 70'000 Dollar für einen Hauskauf zu erlangen. WTF? Als ich acht Jahre alt war, wusste ich gerade so knapp, dass es zwei Sorten Menschen gibt und in meinen Augen waren die 5 Räppler am wertvollsten, weil sie goldig waren.
    78 3 Melden
    • Asmodeus 11.04.2016 15:07
      Highlight Es gibt viele Fälle in denen man sehr viel schneller geistig altert, als normal.

      Im falschen Körper geboren zu werden ist nur eines dieser Dinge.

      Andere sind heftiges Mobbing, familiäre Probleme, Geburtsgebrechen die das Leben massiv einschränken etc.
      7 25 Melden
    • Fumo 11.04.2016 15:20
      Highlight @themachine du hattest aber keinen Instagram, wo transgender, gays und sonstig sexuell ausgerichtete Menschen ihr leben in bunten spassige Farben präsentierten.
      13 5 Melden
  • 8004 Zürich 11.04.2016 12:46
    Highlight Die Frau auf dem ersten Bild nach dem Titel ist - wenn mich nicht alles täuscht - nicht bloss ein Mitglied der Westboro Baptist Church, sondern Shirley Phelps Roper, Kopf dieser kranken Horde. Sie ist der personifizierte Hass...
    25 1 Melden

Mehr Schweiz geht nicht: Diese 16 Berghütten musst du einmal in deinem Leben besucht haben

Es gibt nicht viel Besseres, als nach einer Wanderung in einer schönen Berghütte das Panorama zu geniessen und auf der Terrasse etwas zu trinken. Hier kommen darum 16 Vorschläge für euren nächsten Ausflug.

Hoch über dem unteren Rhonetal thront die Cabane de la Tourche. Neu restauriert, mit einer herrlichen Fensterfront Richtung Dents du Midi bietet sie traumhafte Aussichten bis zum Lac Léman. Die Hütte ist eine beliebte Unterkunft für die Tour des Muverans.

Die schönste Sitzbank der Schweiz steht vielleicht vor der Leglerhütte im Glarnerland (Bild oben). Aber auch sonst hat das Bijou einiges zu bieten. Beispielsweise leicht unterhalb die Seen Chammseeli, Engisee und Milchspüelersee. Man muss …

Artikel lesen