International

Zwei Mädchen schauen über eine Mauer in Rio de Janeiro. (Symbolbild) Bild: AP/AP

Vier tote Kinder bei Brand-Attacke in brasilianischem Kindergarten

05.10.17, 22:02 06.10.17, 06:59

Ein Mann hat in einem Kindergarten in Brasilien zahlreiche Kinder mit Alkohol überschüttet und angezündet. Vier Kinder starben, sieben weitere Kinder und drei Erwachsene wurden schwer verletzt, wie die Polizei des Bundesstaates Minas Gerais am Donnerstag mitteilte.

Das Drama ereignete sich in der Stadt Janaúba, rund 980 Kilometer nördlich von Rio de Janeiro. Durch die Feuer-Attacke starben ein Mädchen und drei Knaben, alle vier Jahre alt.

Nach Angaben des Portals «O Globo» hatte der Täter seit acht Jahren als Nachtwächter in der Einrichtung gearbeitet. Er zündete sich nach der Tat selbst an und erlag später seinen schweren Verletzungen.

Brasiliens Staatspräsident Michel Temer sagte: «Ich bedauere zutiefst dieses Tragödie mit den Kindern in Janaúba. Ich möchte mein Mitgefühl mit den Familien ausdrücken.» Das Motiv für die dramatische Attacke war zunächst völlig unklar. (sda/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

Der Kicker, der nie kickte – die bizarre Geschichte von Fake-Fussballer Carlos Kaiser 

Neue Umfrage zeigt: Die Gegner der No-Billag-Initiative liegen vorne – und zwar deutlich

Bewaffnete greifen Hotel in Kabul an

US-Kongress findet Kompromiss gegen «Shutdown» – die grössere Hürde kommt aber noch

Das sind die Rekordtorschützen in Europas Top-Ligen

Mord an Ex-YB-Spieler Andrés Escobar: Mutmasslicher Auftraggeber wurde verhaftet

Kein Plastikmüll mehr bis 2030: Mit diesen 3 Massnahmen will es die EU schaffen

Apple knickt ein – neues Feature gibt iPhone-Usern (endlich) die Wahl

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • .:|HonigTroll|:. 06.10.2017 08:14
    Highlight Da verschlägt es selbst mir die Sprache.
    3 0 Melden

Berüchtigter Ku-Klux-Klan-Anführer Killen in US-Gefängnis gestorben

Einer der berüchtigsten Anführer des rassistischen Ku-Klux-Klan ist in einem US-Gefängnis gestorben. Er verstarb am Donnerstagabend im Alter von 92 Jahren, wie die Strafverfolgungsbehörde des US-Bundesstaats Mississippi am Freitag mitteilte.

Edgar Ray Killen sass wegen der rassistischen Morde an drei jungen Bürgerrechtlern im Jahr 1964 in Haft. Die Bluttat wurde durch den Film «Mississippi Burning» von 1988 weltweit in Erinnerung gerufen.

Der bekennende Rassist Killen war 2005 als Drahtzieher der …

Artikel lesen