International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa06408191 A handout picture provided by Berlin Senate Administration for Justice taken by a surveillance camera shows the escape of inmates of Ploetzensee prison in Berlin, Germany, 28 December 2017. Four inmates of the prison escaped through a hole in the wall of the car workshop's boiler room.  EPA/BERLIN SENATE ADMINISTRATION FOR JUSTICE / HANDOUT  HANDOUT EDITORIAL USE ONLY/NO SALES

Durch ein zuvor gemachtes Loch in der Mauer gelang vier Männern die Flucht. Bild: EPA/BERLIN SENATE ADMIN FOR JUSTICE

Spektakuläre Flucht vor laufender Kamera – doch im Berliner Gefängnis schaute keiner hin



Vier Männern gelang am Donnerstagmorgen eine spektakuläre Flucht aus einem Berliner Gefängnis. Eine Überwachungskamera filmte die Aktion um 08:49 Uhr. Alarm wurde aber erst gegen 09:30 Uhr ausgelöst. In der Alarmzentrale des Gefängnisses, in der Aufnahmen von Dutzenden Kameras auf zahlreichen Bildschirmen zusammenlaufen, bemerkte niemand den Coup des Quartetts, wie verschiedene deutsche Medien berichten.

epa06408193 A handout picture provided by Berlin Senate Administration for Justice taken by a surveillance camera shows the escape of inmates of Ploetzensee prison in Berlin, Germany, 28 December 2017. Four inmates of the prison escaped through a hole in the wall of the car workshop's boiler room.  EPA/BERLIN SENATE ADMINISTRATION FOR JUSTICE / HANDOUT  HANDOUT EDITORIAL USE ONLY/NO SALES

Eine Kamera, die eine Eingangspforte überwacht, filmte die Aktion. Bild: EPA/BERLIN SENATE ADMIN FOR JUSTICE

Am Morgen vor dem Ausbruch arbeiteten die vier Männer gemeinsam mit einem Dutzend weiteren Gefangenen in einer Autowerkstatt, die auf dem Gefängnisgelände liegt und an den Heizungsraum grenzt. Dort gelangten sie an einen schweren Hammer und ein Trennscheibe, mit denen sie in einem Heizungsraum zunächst den Betonmittelpfosten einer Lüftungsöffnung an der Aussenmauer zerschlugen. Dann zersägten sie die Stahlträger unter dem Beton. Schliesslich zwängten sie sich durch die enge Öffnung ins Freie und krochen unter dem Aussenzaun in die Freiheit.

epa06407896 A craftsman fixes a metal plate behind a hole to close it in the wall of Ploetzensee prison in Berlin, Germany, 28 December 2017. Four inmates of the prison escaped through a hole in the wall of the workshop's boiler room.  EPA/ALEXANDER BECHER

Ein Handwerker schliesst die Ausbruchsöffnung. Bild: EPA/EPA

Die Fahndung nach den geflohenen Gefangenen blieb auch am Freitagmorgen erfolglos. Die Ausbrecher sind zwischen 27 und 38 Jahre alt und sassen wegen Straftaten wie Diebstahl, räuberischer Erpressung und schwerer Körperverletzung in dem Gefängnis im Stadtteil Charlottenburg. Drei von ihnen sollten 2018 entlassen werden, der erste schon im März. Der vierte Mann hatte eine Haftstrafe bis Oktober 2020 zu verbüssen. (whr)

Häftlinge restaurieren Kult-Spielsachen

Play Icon

Video: srf/SDA SRF

Aktuelle Polizeibilder

Das könnte dich auch interessieren:

Miet-Weihnachtsbäume sind in Hipster-Hochburgen in – doch die Sache hat einen Haken

Link to Article

Knatsch im Bundesrat? Das zähe Ringen um die Schlüsseldepartemente

Link to Article

In diesem Land wohnt nur ein einziger Schweizer. Wir haben mit ihm gesprochen

Link to Article

Welche dieser absolut dämlichen Studien gibt es tatsächlich?

Link to Article

Brennende Leichen und blühender Aberglaube – ein Besuch in Indiens heiligster Stadt

Link to Article

Jetzt ist es da! Das geilste Polizeiauto der Schweiz

Link to Article

Viva la nonna! – weshalb ich mega Fan vom neuen Jamie-Oliver-Buch bin (dazu 5 Rezepte)

Link to Article

Über Zürich fliegen jetzt die Viren-Drohnen

Link to Article

«Meine 20 Jahre ältere Affäre erniedrigt mich»

Link to Article

Diese 13 Bilder zeigen, wieso «Doppeladler» völlig zu Recht das Wort des Jahres ist

Link to Article

Ade Pelz: Schweizer zeigen Canada Goose die kalte Schulter

Link to Article

Doch noch geeinigt! 30 Minuten vor Ablauf der Deadline rief Nylander in Toronto an

Link to Article

Queen Ariana Grande singt sich mit neuem Song auf den YouTube-Thron 👀

Link to Article

11 Dinge, die du schon immer von einem orthodoxen Juden wissen wolltest

Link to Article

So läuft das Weihnachtsessen mit den Arbeitskollegen ab. Immer. Jedes Jahr. Die Timeline

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Warum die Chinesen die Amerikaner im KI-Wettrennen schlagen werden

Link to Article

Der Super-Beau, der in weniger als 15 Minuten alles verkackt!

Link to Article

Netflix killt die nächste Superhelden-Serie

Link to Article

Die Weihnachtswünsche dieser alten Leute sind so bescheiden, dass es dir das Herz bricht

Link to Article

7 ausgefallene Punsch-Rezepte, die du diesen Winter unbedingt ausprobieren solltest!

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Herzschmerz pur! 15 Leute erzählen, wie sie vom Seitensprung ihres Partners erfuhren

Link to Article

7 Duschmomente, die uns (vermutlich) allen bekannt vorkommen 

Link to Article

Du regst dich über die Migros-Suppe auf? Dann kennst du diese Gender-Produkte noch nicht!

Link to Article

Wutbürger nehmen Grossrätin wegen Baby ins Visier– und so reagiert der Grossvater 

Link to Article

Nach SBI-Niederlage: Jetzt beginnt der nächste Streit in der Aussenpolitik

Link to Article

Das Sexismus-Dinner des FC Basel sorgt weltweit für Schlagzeilen

Link to Article

«Es war alles ein verdammter Fake»: Schweizer Adoptiveltern packen aus

Link to Article

Führerscheinentzug nach 49 Minuten – so witzelt die Polizei über den «Tagesschnellsten»

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

9
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • DerHans 29.12.2017 12:19
    Highlight Highlight Das wäre der Stasi nicht passiert! Sorry der musste sein.
  • Ehringer 29.12.2017 10:26
    Highlight Highlight Wie dumm muss ein Mensch eigentlich sein, um sich zu denken: "Oh ja, ein Gefängnisausbruch 3 Monate vor meiner Entlassung tönt nach einer guten Idee, da mache ich doch gerne mit!"
    • elias776 29.12.2017 10:51
      Highlight Highlight Nein wirklich!
    • megge25 29.12.2017 10:52
      Highlight Highlight Ich hab mal gelesen, dass in Deutschland Ausbrüche bzw. Ausbruchsversuche keine verlängerte Haftstrafe mit sich ziehen (ausgenommen jmd. kommt zu Schaden). Die Begründung ist allerdings ein wenig vage. Es wird argumentiert, dass es das Recht von jedem Menschen ist, nach Freiheit zu streben. Ob es jetzt für die drei Herren die im 2018 entlassen worden wären Sinn macht auszubrechen, ist jedoch weiterhin sehr fraglich :).
    • chnobli1896 29.12.2017 11:22
      Highlight Highlight Sehr dumm :-)
    Weitere Antworten anzeigen

Führerscheinentzug nach 49 Minuten – so witzelt die Polizei über den «Tagesschnellsten»

Es hört sich rekordverdächtig an: Ein 18-Jähriger besass gerade mal 49 Minuten lang den Führerschein – dann war er ihn wieder los. Der Neulenker wurde unmittelbar nach bestandener Fahrprüfung von einer Radarfalle geblitzt.

Der Vorfall ereignete sich am 20. November in der Stadt Hemer in Nordrhein-Westfalen. Anstatt der vorgegebenen 50 km/h war der junge Mann mit 95 unterwegs. Über die Gründe der massiven Geschwindigkeitsüberschreitung lässt sich nur rätseln. Vielleicht wurde er von …

Artikel lesen
Link to Article