International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

bild via cnn

Setzt Trump die «falschen» 7 Länder auf die Schwarze Liste? Ein Faktencheck

30.01.17, 20:08 31.01.17, 10:56


Staatsangehörige aus Irak, Syrien, Libyen, Somalia, Jemen, Sudan und Iran dürfen derzeit nicht in die USA reisen. Es gehe darum, die «Infiltration von ausländischen Terroristen oder Verbrechern zu verhindern», heisst es in Donald Trumps berüchtigtem Einreisedekret. Kritiker monieren, kein einziger Terroranschlag in den USA sei von Attentätern aus diesen Ländern verübt worden. Ein Faktencheck:

Von den 19 Flugzeugentführern des 11. Septembers 2001 kamen 15 aus Saudi-Arabien, zwei aus den Vereinigten Arabischen Emiraten und je einer aus Ägypten und dem Libanon. Keines dieser Länder ist spezifisch vom Einreisestopp betroffen. 

Seit 9/11 sind in den USA ein knappes Dutzend Terroranschläge mit islamistischem Hintergrund verübt worden, bei denen Menschen ums Leben gekommen sind.

Bei den oben genannten Fällen waren folgende ausländische Nationalitäten involviert: Palästina, Ägypten, Pakistan, Saudi-Arabien, Afghanistan, Russland, Kirgisistan, Kuwait. Keines dieser Länder ist spezifisch vom Einreisestopp betroffen.

Unter den Dutzenden weiteren Anschlägen in den USA seit 9/11, die keine Todesopfer forderten oder vereitelt werden konnten, waren vier der relevanten sieben Nationalitäten involviert:

Fazit: Trumps Einreisestopp zielt auf die «falschen» Länder, wenn damit jene Nationalitäten gemeint sind, die mit Anschlägen in den USA in Verbindung gebracht werden. Dasselbe gilt, sollte er auf Europa verweisen, wo die Attentäter fast ausnahmslos aus Algerien, Tunesien und Marokko stammten, die ebenfalls nicht auf seiner schwarzen Liste stehen.

Das könnte dich auch interessieren:

Eine Szene – viele Wahrheiten 

15 Jahre ist es her: Das wurde aus den «DSDS»-Stars der 1. Stunde

«Pöbel-Sina» scheitert bei «Wer wird Millionär» an dieser super einfachen Frage – und du?

Warum das Kämpfchen gegen Netzsperren erst der Anfang war

Wegen hoher Verletzungsgefahr: Diese Sportarten mögen Versicherungen gar nicht

Was vom Bordmenü übrig bleibt – das kannst du gegen den Abfallwahnsinn im Flugzeug tun

Diese 7 Zeichnungen zeigen dir, wie es am Open Air wirklich wird

Shaqiri ist der «dickste» Feldspieler – und 9 weitere spannende Grafiken zur Fussball-WM

Traum oder Albtraum? So ist es, als CH-Rock'n'Roll-Band in den USA auf Tour zu sein

Plastik ist das neue Rauchen – wie ein Material all seine Freunde verlor

EXKLUSIV: Hier erfährst du, wer die WM gewinnen wird! (Spoiler: Ich, der Picdump 😒)

«Die roten Linien werden eher dunkelrot»: Wie man in Brüssel die Schweiz sieht

«Wieso sagen Schweizer gemeine Dinge über meine Schwester?»

13 seltsame Dinge, die uns am Trump-Kim-Gipfel aufgefallen sind

Diese Frau stellt absurde Promi-Fotos nach – 17 Lektionen, die wir von ihr lernen

Erdogans Schlägertrupp auf dem Vormarsch in die Schweiz

33 unfassbar miese Hotels, die so richtig den Vogel abgeschossen haben

Als muslimische Piraten Europäer zu Sklaven machten 

Die ausgefallensten Hotelzimmer der Schweiz

Familientrennungen an der US-Grenze: TV-Moderatorin bricht in Tränen aus

Diese 19 Fails für bessere Laune sind alles, was du heute brauchst

Fertig mit Rosinenpicken: Es ist Zeit, dass auch Frauen bis 65 arbeiten

Anschnallen bitte! So sieht der Formel-E-Prix von Zürich aus der Fahrerperspektive aus

Haris Seferovic: «Irgendwann ist genug und dann platzt der Kragen»

Die Bernerin, die für den Sonnenkönig spionierte

Netta sang zum Abschluss der Pride – aber vorher gab es wüste Szenen

Unerträgliche Regelschmerzen: Melanies Kampf gegen Endometriose

Das absurdeste Museum der Welt und wir waren da – und bereuen es jetzt noch

Diese 18 genialen Cartoons über die Liebe und das Leben haben uns kalt erwischt 😥😍

Schweizer Fussballfans verirren sich an die ukrainische Front

Du weisst noch nicht, wem du an der WM helfen sollst? Hier findest du DEIN Team!

präsentiert von

Mit dieser Begründung brechen 37 Studenten Prüfung ab

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

123
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
123Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Steimolo 01.02.2017 10:55
    Highlight dass genau die Liste der Länder schon von der Obama Administration vorbereitet wurde, wird natürlich in dem Bericht verschwiegen. schon perfid.. stückweise muss man sich die Infos heutzutage selber zusammensuchen. wann wollt ihr endlich wieder richtig berichten? Faktencheck? so ein Quatsch..
    3 0 Melden
  • Normi 31.01.2017 13:46
    Highlight 😂😂😂
    3 0 Melden
  • Moudi 31.01.2017 10:18
    Highlight Als ob das eine rolle spielen würde von welchem Land aus ein terroristischer Akt aus geht.
    (offizielle Version 911) Saudi Arabien.. wer wurde angegriffen? Ich könnte die Liste x beliebig erweitern..
    15 2 Melden
  • roger.schmid 31.01.2017 08:12
    Highlight
    11 0 Melden
  • Hans der Dampfer 30.01.2017 23:19
    Highlight Ich halte die Diskussion für heuchlerisch. Linksautonome ziehen regelmässig durch Zürich, greifen Polizisten an, zerstören wahllos Läden von Start-upern. Da bleibt die Empörung aus. Lieber noch gaffen und ein action Selfie machen.. Christen in Ägypten und anderswo werden drangsaliert, ermordet -> in der CH interessiert das keinen. Israelis missachten geltendes Recht schamlos. Die Siedler können töten, sich alles erlauben. Hier interessiert das niemanden. Aber mit Flüchtlingen und Trump kann man noch ein paar Likes generieren ja? Gespielte Aufregung um sich zu profilieren. Daumen hoch..
    59 136 Melden
    • dä dingsbums 31.01.2017 00:03
      Highlight Über all diese Themen wird in Schweizer Medien immer wieder ausführlich berichtet.

      Hier geht es um ein weiteres, aktuelles Thema.

      Das eine macht das andere nicht unwichtig.

      Chill.
      102 13 Melden
    • Damien 31.01.2017 00:10
      Highlight Das nennt man ein Tu-quoque-Argument, und es widerlegt oder schwächt die Schlussfolgerung des Autors in keiner Weise.
      50 7 Melden
    • blobb 31.01.2017 00:11
      Highlight Noch einer?! Bleibt doch beim Blick, wenn dir die Diskussion hier nicht passt. #whataboutismus
      52 20 Melden
    • Soli Dar 31.01.2017 05:54
      Highlight @derSpecht also für was die paar vermumten Linksautonomen nicht alles den Kopf hinhalten müssen...

      Insbesondere wenn es um Rechtsextreme und diskriminierende Rechtspopulisten geht heisst es immer - ja aber was die Linksextremen in Bern oder Zürich machen... Das ist nun wirklich eine Ablenkungsdebatte und es macht den Rechtspopulisten Trump nicht besser!
      30 16 Melden
    • Wehrli 31.01.2017 07:35
      Highlight Der Hämmert auf den Stamm, voller Furor, das kleine Hirn ganz klamm ...
      7 10 Melden
    • Hans der Dampfer 31.01.2017 10:09
      Highlight @Soli Dar

      In Deutschland ist statistisch nachgewiesen das Linke Gewalt 3-4x mehr stattfindet. Trotzdem wird diese Gewalt verharmlost (siehe die Reaktionen hier) in der Schweiz dürfte es nicht anders aussehen. Aber schon gut. Bei Watson ist die Leserschaft links und entsprechend will man davon nichts wissen. Bei der Weltwoche ist's genau anders rum.
      14 13 Melden
    • Wehrli 31.01.2017 14:14
      Highlight Die Weltwoche ist aber keine Zeitung, sondern eine Ansammlung von Farbpigementen auf Klopapier.
      12 4 Melden
  • Alnothur 30.01.2017 23:09
    Highlight Nun, diese Länder wurden aber von Obama festgelegt und unter verschärfte Kontrolle gestellt, nicht Trump. Trump hat daraus "nur" ein Verbot gemacht.
    35 39 Melden
    • dyncorp 31.01.2017 00:14
      Highlight Nein, die Länder-Liste wurde von den Geheimdiensten erarbeitet und existierte bereits 2001. Eventuell wurde die Liste sogar schon in den 1990er-Jahren erstellt.
      32 3 Melden
    • Soli Dar 31.01.2017 06:01
      Highlight Letztlich egal wer die Liste gemacht hat, Trump diskriminiert Tausendene Muslime, die nix mit Terror zu tun haben und er tritt das Völkerrecht mit Füssen! Wir dürfen niemals vergessen das Millionen von Menschen aus mehrheitlich muslimischen Länder u.a. gerade wegen US/NATO-Interventionen zu Flüchtlinge wurden!
      35 16 Melden
    • ElendesPack 31.01.2017 08:44
      Highlight Was hat das Einreiseverbot ganz genau mit dem Völkerrecht zu tun?
      Zitat Völkerrecht: "Nach Völkergewohnheitsrecht ist die Aufnahme von Fremden in das Ermessen der einzelnen
      Staaten gestellt."

      Und: "Völkergewohnheitsrecht gestattet es den Staaten grundsätzlich, Fremde nach Belieben auszuweisen,
      d.h. ihnen das Verlassen des Staates zu gebieten."
      8 3 Melden
    • Beobachter 31.01.2017 13:48
      Highlight @Soli Dar: Im letzten Punkt gebe ich Ihnen recht. Es entbehrt in der Tat nicht eines gewissen Zynismus, wenn man eine ganze Region durch jahrelange "Interventionitis" destabilisiert und über den Rand des Abgrundes hinaus treibt und dann von den Folgen (z.B. Flüchtlinge) schlicht nichts wissen will und die Schotten dicht macht. Die bisherigen Quote (knapp 100'000 pro Jahr) war für ein Land von der Grösse der USA schon lachhaft. Berücksichtigt man noch die Kausalität, dann versteht man die Welt wirklich nicht mehr.
      6 0 Melden
  • DePippo 30.01.2017 22:44
    Highlight Es gibt keine richtigen oder falschen Länder auf dieser Liste. Das ist nicht menschenwürdig ein Land auf diese Liste zu setzen.
    60 10 Melden
    • Lexxus0025 31.01.2017 00:03
      Highlight Falsch, medikamente die "nur" 1 von 100 töten, aber 99 helfen werden in der regel nicht zugelassen. Wenn man nun ein land mit hohem terroristischem Anteil hat, macht ein einreiseverbot sinn, um die eigene bevölkerung zu schützen. Menschenunwürdig ist es auch ein zu hohes Risiko auf Kosten der Bevölkerung einzugehen, und wozu? Ich bin gegen Trump, aber definitiv für diese Regelung.
      11 66 Melden
    • dyncorp 31.01.2017 00:17
      Highlight ... und statistisch sinnlos, denn Staatsangehörigkeit korreliert kaum mit der Terrorgefahr, die von einem Menschen ausgeht. Andere Faktoren sind wesentlich entscheidender.
      44 6 Melden
    • Lexxus0025 31.01.2017 00:25
      Highlight Stimmt nicht.
      1 41 Melden
    • Monti_Gh 31.01.2017 09:43
      Highlight @Lexxus0025 du bist das 1% Risiko zu einem totalitären Staat. Wie können wir dich verbannen؟
      8 1 Melden
    • zsalizäme 31.01.2017 15:24
      Highlight Lexxus0025 hat wohl den Wahlkampf und die Methoden von Trump zu genau mit verfolgt.

      "WROOOOOONG"
      2 0 Melden
    • Lexxus0025 31.01.2017 17:08
      Highlight Gängige Regressionsanalysen zeigen übrigens sehr wohl signifikante Unterschiede für die Wahrscheinlichkeit der Radikalisierung in Abhangikeit zur Staatsangehörigkeit.
      @ Monti_Gh: Du glaubst ich bin so mächtig, dass ich die Wahrscheinlichkeit die Schweiz in einen totalitären Staat zu verwandeln um 1% erhöhe? Ich bin gerührt...ehrlich.
      0 1 Melden
  • Pointer 30.01.2017 22:42
    Highlight Habe ich etwas verpasst oder seit wann ist Palästina ein Staat?
    10 41 Melden
    • dä dingsbums 31.01.2017 00:06
      Highlight Ja, Palästina ist ein Staat.

      https://de.wikipedia.org/wiki/Staat_Pal%C3%A4stina

      "...Heute erkennen 136 Staaten den Staat Palästina an..."

      Wird von mehr anderen Staaten anerkannt als z.B. Taiwan.
      36 2 Melden
    • Pointer 31.01.2017 00:55
      Highlight Naja, die meisten westlichen Staaten erkennen die Region nicht als Staat an, darunter die Schweiz. Als Schweizer Onlinemedium sollte Watson das auch so handhaben.
      12 21 Melden
    • dä dingsbums 31.01.2017 08:29
      Highlight Pointer, ich bin auch oft und gerne ein Klugscheisser, aber das ist jetzt ein kleines, unwichtiges Detail.
      6 2 Melden
  • Grundi72 30.01.2017 22:37
    Highlight Ich finde die Liste ok, könnte aber tatsächlich noch erweitert werden. Saudi Arabien z.B.

    Endlich geht etwas bezüglich Terror!
    10 73 Melden
    • CASSIO 31.01.2017 03:59
      Highlight Grundi72, zynischer Kommentar?
      15 4 Melden
  • Spooky 30.01.2017 22:30
    Highlight "Von den 19 Flugzeugentführern des 11. Septembers 2001 kamen 15 aus Saudi-Arabien, zwei aus den Vereinigten Arabischen Emiraten und je einer aus Ägypten und dem Libanon."

    Ob das stimmt, weiss kein Knochen. Einerseits seid ihr Linken gegen alles, was aus den Staaten kommt, andererseits glaubt ihr jedes Märchen, das euch der CIA auftischt. Ihr pickt einfach das raus, was euch gefällt und zu eurem Weltbild passt.
    18 88 Melden
    • blobb 31.01.2017 00:13
      Highlight "Ihr pickt einfach das raus, was euch gefällt und zu eurem Weltbild passt."

      Spiegel!
      (Doppelspiegel ist nicht erlaubt ;)
      60 2 Melden
    • Hans der Dampfer 31.01.2017 10:21
      Highlight ..Und Leute mit einer anderen Meinung werden als Dumpfbacken hingestellt. Alles klar.. Wie weiter oben erklärt: Es geht nicht um wirkliche Argumente sondern nur um likes und welche Meinung gerade en Vouge ist.
      5 4 Melden
    • blobb 31.01.2017 18:50
      Highlight @derSpecht
      Whatabotismus ist kein Argument, sondern schlicht Whataboutismus. Auf dem gleichen Niveau wie, Spiegel und Doppelspiegel.
      Dann bring doch mal ein Argument, wenn du Diskutieren willst. (Ich denke du beziehst dich auf meinen Kommentar weiter oben)

      0 0 Melden
  • atomschlaf 30.01.2017 22:12
    Highlight Man müsste auch die Herkunft bzw. Nationalität der in Terroranschläge in Europa involvierten Muslime berücksichtigen.
    6 51 Melden
    • dä dingsbums 31.01.2017 00:08
      Highlight Hast Du den letzten Abschnitt nicht gelesen?
      41 1 Melden
  • Radiochopf 30.01.2017 22:00
    Highlight Bitte auch einen Faktencheck machen zu den Aussagen von Spicer in der heutigen Pressekonferenz bezüglich den Memos. Sind die Memos von Bush 2001, Obama 2009 und nun Trump 2017 wirklich fast 100 %identisch oder hat Spicer wiedermal gelogen?! Ab min 30
    21 6 Melden
  • ElendesPack 30.01.2017 21:54
    Highlight Das einzige Land, das als schiitisches nicht draufgehört, ist der Iran. Alle Anderen: Ja, ganz eindeutig. Fehlen tun einfach noch Saudi Arabien und die VAE. Ansonsten: Ja, wenn man mit jemandem Krieg führt, ist es unvernünftig aus seinen Ländern ungefiltert Menschen zu sich selber hereinzulassen. Das ist kein Fremdenhass, Chauvinismus oder Dummheit, sondern rein rationales Denken in militärischen Kategorien.
    31 83 Melden
    • Enzasa 30.01.2017 22:45
      Highlight ...... und nicht Frieden fördernd
      18 6 Melden
    • Hans der Dampfer 30.01.2017 23:00
      Highlight Die Saudis kann ich ja noch verstehen aber wieso VAE? Okay, es ist davon auszugehen dass der IS z.B Dubai als eine Art Börse nutzt aber gerade in der Schweiz haben so ziemlich alle Banken Dreck am Stecken. Und jetzt? Zudem dürften sich VAE so die Probleme vom Leib halten und gerade Dubai ist ziemlich westlich geprägt.
      3 12 Melden
    • OmegaOregano 30.01.2017 23:14
      Highlight Man könnte ja auch einfach auf einen Krieg fernab der eigenen Grenzen verzichten, aber ja dieses rationale Denken in militärischen Kategorien.
      Dumm ist es nicht, aber eine gewisse Doppelmoral hats halt schon dabei.
      16 0 Melden
    • ElendesPack 31.01.2017 08:25
      Highlight Nun, Trump hat den Krieg nicht angefangen, sondern übernommen und reagiert jetzt einfach konsequent. Es IST schon Krieg. Hätte, wäre, könnte hilft da meistens nicht so viel.

      Specht: Weil die VAE mutmasslicherweise zu den Financiers des Terrors gehören (nebst SA und Qatar, das nebenbei ebenfalls auf die Liste gehörte).
      3 2 Melden
  • AJACIED 30.01.2017 21:50
    Highlight Sie kommen aus Kirgistan. Die Eltern sind Tschetschenen.
    Seit genauer mit den Fakten und nicht gleich salopp sagen ach es waren Russen.
    Nur noch mer die Russen negativ darstellen das machen die Medien sehr gerne!!!
    22 48 Melden
    • Kian 30.01.2017 22:06
      Highlight Stimmt, aber Tamerlan Zarnajew hatte auch die russische Staatsbürgerschaft, Dschochar auch die amerikanische. Ich ergänze Kirgisistan, aber Russland bleibt drin.
      57 9 Melden
    • Stachanowist 30.01.2017 22:22
      Highlight @AJACIED

      Klar vermittelt "Russland" auf den ersten Blick einen falschen Eindruck, weil die meisten dabei verständlicherweise an Balalajka, Bliny, Rasputin & Eisfischen denken. Aber Imam Schamil, buddhistische Mönche, Adyghe Habze & Schawarma gehören genauso zu diesem höchst vielfältigen Land :)

      Auf Russisch gibt es deshalb übrigens das Wort "russländisch" (rossijskij), das alle Bürger Russlands einschliesst, während alles, was die russische Ethnie betrifft, "russkij" ist. Das Land heisst offiziell auch Russländische Föderation, nicht Russische Föderation. Die Carnaevs sind "Russländer".
      24 0 Melden
    • Hierundjetzt 30.01.2017 23:20
      Highlight AJACIED: Tschetschenien ist eine Provinz Russlands. Punkt.

      Oder ist (als Vergleich) der Kanton Bern seit heute ein eigener Staat?
      10 3 Melden
    • dyncorp 31.01.2017 00:10
      Highlight Die Boston-Bombings sind historisch noch nicht restlos aufgeklärt. Insbesondere ist nicht klar ob die Zarnajew-Brüder den Anschlag selbst geplant haben. Die eigentlichen Urheber könnten also von anderen Ländern kommen.
      2 1 Melden
    • CASSIO 31.01.2017 04:04
      Highlight AJACIED, das muss auch meines Erachtens gar nicht weiter erläutert werden. Wer Russland nur ein bisschen kennt, der weiss, welchen Hintergrund die Täter hatten. Für alle andern: bildet Euch weiter und legt Eure Scheuklappen ein.
      2 0 Melden
  • Majoras Maske 30.01.2017 21:28
    Highlight Diese Liste ist Blödsinn, ja das Vorgehen ganzen Ländern pauschal den Zugang zu nehmen ist selbst Blödsinn. Europäischen Doppelbürger die Einreiseerlaubnis zu nehmen ist Blödsinn. Familien unnötig zu trennen und in den USA wohnhafte Personen über Nacht einfach so auszuschliessen ist schlichtweg ein Desaster.
    Abermes offenbart eine gewisse Denkweise, die sehr stark in Schwarz und Weiss eingeteilt ist, die den Menschen keine individuelle Persönlichkeit zugesteht und rücksichtslos die Falschen bestraft. Einfach nur, damit mal jemand bestraft ist.
    47 6 Melden
  • 〰️ empty 30.01.2017 21:04
    Highlight Die Liste hat Obama erstellt.
    36 80 Melden
    • HerrBircher 30.01.2017 21:17
      Highlight Trump kritisiert so ziemlich alles was Obama gemacht hat, aber dieses Liste die unter seiner Präsidentschaft entstanden ist soll nun super sein? Wirklich?
      49 10 Melden
    • Stachanowist 30.01.2017 21:43
      Highlight Damit haben Sie zwar Recht, jedoch diente die Liste unter Obama einem weniger radikalen Zweck. Aber ja, es stimmt, die "falsche" Auswahl hat Obama vorgenommen, nicht Trump.

      Für alle, die das im Detail interessiert:

      In December 2015, President Obama signed into law a measure placing limited restrictions on certain travelers who had visited Iran, Iraq, Sudan, or Syria on or after March 1, 2011. Two months later, the Obama administration added Libya, Somalia, and Yemen to the list, in what it called an effort to address "the growing threat from foreign terrorist fighters."

      (Quelle: CNN)
      31 1 Melden
    • The Writer Formerly Known as Peter 30.01.2017 21:48
      Highlight Und du hast für solch eine blöde Aussage auch einen Quellennachweis?
      0 35 Melden
    • The Writer Formerly Known as Peter 30.01.2017 22:46
      Highlight Was für ein Quatsch. Diese Quelle ist keine Quelle. Die Besuchenden eines Landes und die Bürger eines Land sind etwas anderes. Ausserdem geht es um limitierte Restriktionen und nicht um einen Einreisestopp in die USA. Nebst dem sind es etwa 50% andere Länder... aber Hauptsache mal blitzel blitzel... kein Qualitätsbeweis das.
      3 10 Melden
    • Pana 30.01.2017 23:08
      Highlight Die Liste könnte auch die Top 7 der Miss Universum Wahl sein. Das einzige relevante ist, was damit angestellt wird. Aber ist natürlich klar, dass die Trumpster dies zum trollen benutzen. Genauso wie die Conway: "Ist nur halb so wild, schlimmer haben es die Kinder der 3000 9/11 Opfer die ohne Eltern aufgewachsen sind."
      14 3 Melden
    • dyncorp 31.01.2017 00:07
      Highlight Die Länderliste ist viel älter. Sie bestand schon 2001 und geht vielleicht auf 1991 zurück. Siehe Wesley Clark ~2007.

      Ausserdem werden solche Listen nicht von Präsidenten, sondern von den Geheimdiensten erstellt.
      8 0 Melden
  • TanookiStormtrooper 30.01.2017 20:53
    Highlight Es geht doch hier nur darum, dem durchschnittlichen Redneck/Country-Vollidioten zu zeigen, dass Trump was macht. Die interessieren sich nicht für Details, nur für "alternative Fakten". "Die Moslems dürfen nicht mehr rein, Amerika ist sicher!", das reicht denen völlig.
    Wäre jetzt ganz blöd, wenn ein Saudi einreisen und was in die Luft jagen würde, denn dann müsste er fast auch gegen seine saudischen Freunde/Geschäftspartner vorgehen...
    85 8 Melden
  • Lowend 30.01.2017 20:50
    Highlight Es ist glaube ich hilfreich, mal zu schauen, wo Trump in der arabischen Welt Geschäftsbeziehungen unterhält, denn in amerikanischen Zeitungen habe ich gelesen, dass die Liste nur Länder beinhaltet, in denen Trump keine privaten Geschäfte am laufen hat. Wäre so ein Tip zur Recherche.

    Mit der Bekämpfung des Terrors kann die Liste wenig zu tun haben, wenn man dieser Aufstellung der gewaltsamen Todesursachen der Huffington Post Glaube schenkt.

    68 10 Melden
    • Lowend 30.01.2017 22:09
      Highlight Was wollen Sie mit dieser Grafik und ihren unverfrorenen Lügen genau aussagen, lieber Verfolger?

      Sind dass alternative Fakten aus der rechtsextremen Filterblase, oder sagen Sie bitte mal, bei welchen Anschlägen starben 3000 Menschen in den USA durch Al-Quaida?

      Meine Aussage lautet zudem, dass es Trump niemals um die Sicherheit gehen kann, denn da wäre schon eine Pflicht für Blitzableiter, Betten mit hohen Rändern, oder ein allgemeines Ausgehverbot in einigen amerikanischen Grossstädten viel effektiver, als dieses rassistische, gegen Muslime gerichtete Kriegserklärung an die islamische Welt.
      15 2 Melden
    • Juliet Bravo 30.01.2017 22:46
      Highlight Füge die Kategorie Männer dazu. Das gibt 99%.
      15 0 Melden
    • blobb 30.01.2017 22:53
      Highlight White Extremists Zero? Was war da am 5. August 2012 in Oak Creek?
      13 0 Melden
    • nick11 30.01.2017 23:14
      Highlight 10 Jahre vs. 15 Jahre inkl. WTC....
      4 1 Melden
  • Luca Brasi 30.01.2017 20:44
    Highlight Wie sieht es eigentlich mit irakischen Christen, etc. aus? Die sind im Dekret inbegriffen nehme ich an?
    38 4 Melden
    • Jazzdaughter 30.01.2017 22:13
      Highlight Alle Staatsangehörigen dieser Staaten, egal welcher Religion sie angehören, sind betroffen. Ein weiterer Irrsinn dieses Dekrets.
      12 1 Melden
    • Hanjo 30.01.2017 22:13
      Highlight @Stipps Habe mir zwar mal vorgenommen, Trollen kein Futter mehr zu geben, aber hast schon mal von Anders Breivik oder dem Ku-Klux-Klan gehört?
      21 2 Melden
    • saugoof 30.01.2017 22:16
      Highlight @Stipps, da gibt es mehrere. Z.b. Dylann Roof in 2015.
      12 2 Melden
    • Luca Brasi 30.01.2017 22:19
      Highlight Mich würde nur der Wortlaut und die Umsetzung des Dekrets interessieren. Ich weiss ja nicht, ob die Behörden wirklich bei jedem überprüfen, ob es wirklich Christen sind, etc. Dass Christen im Irak, etc. terroristische Anschläge in den USA planen, ist ja wohl mehr als unwahrscheinlich.
      4 0 Melden
    • Lowend 30.01.2017 22:24
      Highlight Ganz einfach und sogar in der Schweiz, nämlich in Zürich am 19.12.2016

      Watson brachte damals diese Schlagzeile:
      Drei teils Schwerverletzte nach Angriff von Mann in Islamzentrum
      http://www.watson.ch/!477799957

      Dabei kommt mir in den Sinn, dass dieser heimtückische Mordversuch an Muslimen kaum Nachhall in den Medien gefunden hat. Man kann zwar vermuten zwar, dass religiöse und rassistische Motive eine Rolle gespielt haben, aber vielleicht ist ja genau dass der Grund, dass unsere rechte Presse die wahren Ursachen und Motive nicht recherchieren am liebsten unter den Teppich kehren würde?
      15 3 Melden
    • as99 30.01.2017 22:28
      Highlight Breivik etwa schon vergessen? Oder anti islamische Angriffe auf Moscheen gabs auch schon viele.
      Bri 9/11 darfst du auch nicht vergessen, dass die Amis das genze geplant etc. haben und bin Ladens Leute nur die Flugzeuge in die Türme steuerten. Ausserdem sind die amerikanischen (oder Nato) Angriffe in den letzten Jahren auf muslimische Länder auch Terror vom schlimmsten.
      5 5 Melden
    • Enzasa 30.01.2017 22:31
      Highlight Natürlich sind die mitbetroffen, seit wann ändert dir Religon die Staatsangehörigkeit?
      9 0 Melden
    • blobb 30.01.2017 22:54
      Highlight Gestern?! Kanada? Brejwik? UVM?
      14 1 Melden
    • Normi 30.01.2017 23:02
      Highlight der aktuellste ist Brevik

      Er beging die Anschläge vom 22. Juli 2011 in Oslo und auf der Insel Utøya, bei denen 77 Menschen ums Leben kamen

      (Im Alter von 15 Jahren liess sich Breivik aus eigenem Antrieb christlich taufen und konfirmieren.)
      10 0 Melden
    • Bruno Liechti 30.01.2017 23:16
      Highlight @Stipps
      <<Breivig selbst schreibt zu diesem Thema: „Ich glaube an eine Kirche, die an Selbstverteidigung glaubt und die bereit ist zum Kampf für ihre Prinzipien und Werte.“ Sich selbst bezeichnet Breivik in einer Selbstauskunft, die Teil des Pamphlets ist, als „100prozentigen Christen“, der zunächst mäßig religiös gewesen sei, später Agnostiker und nun wieder mäßig religiös.>>
      6 0 Melden
    • Hierundjetzt 30.01.2017 23:22
      Highlight Luca: Gehören zwar zu den am stärksten verfolgten Minderheiten, sind aber per Definition Irakis, daher: Liste.
      8 0 Melden
    • Helicobacter 30.01.2017 23:24
      Highlight Gestern Abend 29.01.2017 Québec?
      8 0 Melden
    • norsk 30.01.2017 23:25
      Highlight @Stipps

      Also was der letzte war, kann ich nicht sagen, aber da gibt es schon auch einige (z.B. Oslo/Utøya 2011) und folgende Grafik zeigt es auch gut:
      4 0 Melden
    • Hierundjetzt 31.01.2017 09:47
      Highlight @ all, ach das mit Brevik... der muss auch für alles herhalten, weil 1x ein Christ einen Terroranschlag verübte.

      Fakt ist, ihr habt alle keinen anderen Namen von Christen die in Europa Bomben legen.

      Und nein mit einem Namen lässt sich der peinliche islamistische Terror nicht relativieren, in der Zwischenzeit sind mehrere hundert Menschen durch diese Idioten für nichts und wieder nichts ermordet worden.
      2 6 Melden
  • URSS 30.01.2017 20:39
    Highlight Wenn schon dann hätte er nicht ein Land auf den Index setzen sollen das ein entschiedener Gegner des IS ist, wie den Iran.
    Wenn schon dann Saudi Arabien und Kathar die beiden Länder die den IS unterstützen und Weltweit Unfrieden schüren.
    Das zeigt wie Inkompetenz und Dummheit die Oberhand gewinnt wenn "Breitbart" konsultiert wird.
    Donald Dump wird versuchen wie Putin per Dekret zu regieren. Er wird demokratische Gepflogenheiten überspringen und das Land Erdoganisieren . " Make America Great again"...
    Noch nie war ein Präsident so inkompetent wie Donald Duck.
    50 9 Melden
    • Walter Sahli 30.01.2017 21:24
      Highlight Donald Duck beleidigen?! Suchst Du Streit, oder was?!
      44 3 Melden
    • AJACIED 30.01.2017 21:52
      Highlight Meintest du Kandahar oder Kater!?
      5 3 Melden
    • TanookiStormtrooper 30.01.2017 21:55
      Highlight Den Namen, den du suchst ist Donald Drumpf.

      "Make Donald Drumpf Again!"
      9 6 Melden
    • Switch_On 30.01.2017 23:18
      Highlight @Urss: Saudi Arabien und Qatar werden nie auf so einer Liste erscheinen. Nicht das das Öl noch abgestellt wird....
      10 0 Melden
    • Normi 31.01.2017 11:33
      Highlight @Walter

      auch dieser Donald hatte Propaganda Ausrutscher
      2 0 Melden
    • Walter Sahli 31.01.2017 12:12
      Highlight Das war denk nur gespielt, Normi!
      1 0 Melden
    • Normi 31.01.2017 16:28
      Highlight @walter

      zum glück
      1 0 Melden
  • Rabbi Jussuf 30.01.2017 20:32
    Highlight Mal ganz sachlich betrachtet:
    Es geht ja nicht darum, woher Terroristen bisher kamen, sondern woher sie in Zukunft kommen könnten.
    Ich meinte auch gelesen zu haben, dass in den betroffenen Länder leicht an Pässe zu kommen sei. Wenn das stimmt, wäre das durchaus sicherheitsrelevant.

    Aber entgegen meinem ersten Argument hat Trump ja auch nur eine alte Liste angewendet.

    Hoffentlich wird der Unsinn bald gerichtlich aufgehoben.
    14 19 Melden
    • Enzasa 30.01.2017 22:32
      Highlight Der Iran entlässt niemanden aus seiner Staatsangehörigkeit, daher die doppelte Staatsbürgerschaft
      2 0 Melden
    • Rabbi Jussuf 31.01.2017 00:32
      Highlight Doch, aber es ist schwierig.
      Habe vergessen zu erwähnen, dass der Iran aus einem anderen Grund auf der Liste ist: staatlich unterstütztes Amerika-Bashing.
      Das war wohl noch vor den nun verbesserten Beziehungen zu Amerika. Wobei es wieder eine Frage ist, wie lange das unter Trump noch anhalten wird - und soll.
      4 1 Melden
  • Butzdi 30.01.2017 20:29
    Highlight Aber die genannten Länder aus denen Terroristen kommen haben halt Geschäftsverbindungen mit Trump. Dann würde er sich ja selbst schaden und weniger Geld machen... Trump geht's IMMER nur um Trump!
    40 3 Melden
  • Juliet Bravo 30.01.2017 20:27
    Highlight Trump macht Geschäfte. In / mit den meisten genannten Ländern. In den vom "Bann" betroffen Ländern jedoch hat er keine Geschäfte laufen.
    26 4 Melden
  • The Writer Formerly Known as Peter 30.01.2017 20:26
    Highlight Dies stimmt sicherlich so. Nur mit einem Trump lässt sich nicht diskutieren. Der entzieht sich jeder Vernunft. Nun kann man nur noch die USA politisch isolieren und hoffen, dass diese bald das Problem Trump intern lösen.
    24 6 Melden
    • ThomasHiller 30.01.2017 21:39
      Highlight Leider waren die Amis schon immer gut darin, "Koalitionen der Willigen" zu finden.
      Und Kleinbritannien scheint ja durchaus für Einiges - wenn auch nicht alles - bereit zu stehen...
      9 3 Melden
    • The Writer Formerly Known as Peter 30.01.2017 21:46
      Highlight Hoffen wir auf die Bürger Londons, die im Moment gegen den Besuch Trump demonstrieren sollen.
      8 4 Melden
  • Tilman Fliegel 30.01.2017 20:25
    Highlight Und jetzt noch eine Liste von Ländern aus denen islamistische Terroristen kamen und in den Trump Geschäfte macht.
    17 2 Melden
  • Chääschueche 30.01.2017 20:24
    Highlight Trump könnte in die Geschichtsbücher eingehen als erster Präsident der Abgesetzt wurde. :D

    ich bete dafür.
    37 6 Melden
    • AJACIED 30.01.2017 21:56
      Highlight Bete und frage dich warum man ihn gewählt hat!? Das Volk hat als allererstes die meiste schuld an diesem Wahlkampf!
      14 2 Melden
  • Jason84 30.01.2017 20:22
    Highlight Er hat doch sicher auch dafür "alternative Fakten"
    21 2 Melden

Besteh das Quiz zur Durchsetzungs-Initiative oder du wirst ausgeschafft! 

Es bleibt ein guter Monat, bis die Schweiz über die Durchsetzungs-Initiative abstimmt. Zeit sich fit zu machen. Mach mit beim Ausschaffungsquiz! 

Artikel lesen