Schweiz

Ein Güterzug fährt in den alten Gotthard-Eisenbahntunnel. Mindestens bis 2017 bleibt er noch offen.
Bild: KEYSTONE

Zuerst Merkel und jetzt auch der erste Güterzug – die Premieren am Gotthard gehen weiter 

03.06.16, 11:21 03.06.16, 11:59

Zwei Tage nach den ersten mit Passagieren besetzten Personenzügen ist am Freitag der erste Güterzug durch den Gotthardbasistunnel gerollt. Es handelte sich dabei um einen Kiestransport ins Tessin.

Der Güterzug wurde um 09.20 Uhr in Erstfeld vom Bundesamt für Verkehr, der SBB AG und dem Kanton Uri gemeinsam auf die Fahrt durch den 57 Kilometer langen Tunnel geschickt. Dieser war am Mittwoch offiziell eröffnet worden. Mit der Fahrt des ersten Güterzugs sei der Startschuss für einen effizienten Schienengüterverkehr gegeben worden, hiess es in einer Mitteilung.

Mit an Bord bei der ersten Passagierfahrt durch den neuen Tunnel: die wichtigsten Europas. 
Bild: RUBEN SPRICH/REUTERS

Beim Zug handle es sich um einen regulären, mit Kies beladenen Güterzug mit Bestimmungsort Bellinzona, sagte ein SBB-Sprecher auf Anfrage. Der Zug fahre statt über die Bergstrecke durch den Tunnel. In diesem dürfe er im Probebetrieb mit 100 km/h fahren.

Der fahrplanmässige Betrieb durch den längsten Tunnel der Welt zwischen Erstfeld und Bodio TI wird am 11. Dezember aufgenommen. Bis dahin führt die SBB noch rund 5000 Testfahrten durch, um den Betrieb und die Abwicklung des Verkehrs einzuüben.

Eröffnung des Gotthard-Basistunnels

Ein Teil des Probebetriebes wird von kommerziellen Güterzügen bestritten. Ab Sommer würden einzelne Züge mit regulärer Fracht im Probebetrieb durch den Tunnel fahren, teilte die SBB mit. Ab Anfang September werde es bereits ein grosser Teil des Güterverkehrs sein.

Der Gotthardbasistunnel soll dazu beitragen, dass mehr Güter auf der Schiene statt auf der Strasse durch die Alpen transportiert werden. Die Kapazität auf der Gotthardachse im Güterverkehr wird 2017 von heute 180 auf 210 Güterzüge pro Tag gesteigert. Mit der Eröffnung des Ceneribasistunnels wird die Kapazität ab 2021 auf 260 Güterzüge pro Tag erhöht. Die Güterzüge werden zudem länger und schwerer sein als diejenigen, die heute die Bergstrecke benutzen. (sda)

So erlebte ich die Gotthard-Eröffnung als Bildredaktor

Gotthard

Das Réduit und der Streit, ob die beste Festung der Welt die Nazis abgewehrt hat oder nicht

Das Herz der Schweiz: «Stein mit Löchern und drin sitzen Deutsche im Stau und singen La Paloma»

Die Brücke über den «yberschwänchlich waszerflusz» – abgetrotzt vom Teufel höchstpersönlich

Ab 1. Juni hat die Schweiz den Längsten, Tiefsten und Teuersten

Der Gotthard ist ein Tunnel der Superlative – doch in Kürze überholen uns unsere Nachbarn

Als es am Gotthard noch gemütlich zu und her ging

Sind jetzt alle zufrieden? An der Gotthard-Eröffnung darf auch ein protestantischer Geistlicher mitmachen

Fast drei Stunden Wartezeit vor dem Gotthard-Nordportal

«Schaatz, fahren wir dieses Jahr in den Stau?» – Auffahrts-Ausflügler stranden vor dem Gotthard

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Drei Fernbuslinien in der Schweiz erlaubt – Domo erhält Konzession

Das Unternehmen «Domo Swiss Express AG» darf in der Schweiz drei nationale Fernbuslinien betreiben. Das Bundesamt für Verkehr (BAV) hat die dafür notwendige Konzession erteilt, weil Domo sämtliche gesetzlichen Bestimmungen einhält.

Zu den gesetzlichen Vorschriften, die Domo dem BAV mittels Bestätigungen garantiert, gehören branchenübliche Löhne und Arbeitsbedingungen. Zudem sind die Bestimmungen von Arbeitszeitgesetz und Behindertengleichstellungsgesetz einzuhalten. Domo hat des Weiteren bestätigt, dass es über die erforderlichen Rechte für die Benutzung der entsprechenden Haltestellen verfügt.

Das Unternehmen mit Sitz in Glattbrugg ZH erhält je eine Konzession für Linienbusverbindungen auf folgenden Strecken:

Ein- bis …

Artikel lesen