Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Waaas? Roooot? Für MICH? Unmöglich!

23.02.17, 16:11 23.02.17, 16:39


Gestern gab es in der Champions League wiedermal eine Rote Karte. Portos Alex Telles traf es. Natürlich herrschte blankes Entsetzen beim Schuldigen und seinen Mitspielern. Sie alle waren sicher: Das war doch nichts.

Wir nehmen den Platzverweis zum Anlass, um 58 weitere Momente zu zeigen, wie die Welt für einen Fussballer im Moment der Roten Karte untergeht. Weil wo leuchtet das Rot schon schöner als bei einer Roten Karte? Eben. Voilà:

So grandios reagieren Fussballer, wenn die Rote Karte gezeigt wird

(fox)

Sportler unterhalten uns ... auf allen Ebenen

Höhlenmensch, Schrei-Baby, Bikini-Beauty, lahmer Gaul: So sehen wir Federer, Djokovic und Co.

«Keiner schlägt seine Frau ausser Yassine, der denkt sich, das Chikhaoui» – wir haben mal wieder unseren Spass mit Fussballer-Namen

Und jetzt die besten User-Memes: «Ich habe noch keinen Spieler zu Hause besucht – ausser bei Daniel Davari» 

«Egal wie viele Medis er schon hat – Admir will Mehmedi» – die besten Egal-Memes mit Schweizer Sportlern

«In allen Ehen weiss es der Mann besser, ausser bei Andrew hat das Weibrecht» – wir haben unseren Spass mit Skifahrer-Namen

Shaqiri als Käse, Drmic als Katzenfutter oder Magnin als Guetzli: 10 Fussballernamen, die sich als Marke eignen

Ideal fürs Transferfenster: Shaqiri und Co. geben ultimative Bewertungen für Fussball-Klubs ab

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Daily Newsletter

1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • kupus@kombajn 24.02.2017 08:47
    Highlight Es geht auch anders, wie z.B. Joe Simunic 2013 nach einer Notbremsung beweist. Er weiss genau, dass er Rot kassieren wird. Er zuckt nicht einmal mit der Wimper. Stattdessen legt er sich mit den ihn beschimpfenden Gegenspielern an und trottet dann vom Platz. Eigentlich ein unsympathische Kerl, dieser Simunic, aber ein Haudegen, wie er im Buche steht. Deshalb mag ich ihn irgendwie.
    0 0 Melden

Aus der Provinz zurück ins Rampenlicht: Xherdan Shaqiri ist jetzt Liverpooler

Xherdan Shaqiri vollzieht innerhalb von England einen bemerkenswerten Wechsel. Premier-League-Absteiger Stoke City einigt sich mit dem FC Liverpool auf einen 17-Millionen-Franken-Deal.

Der nächste Profi mit Super-League-Erfahrung nach der Liga-Attraktion Mohamed Salah (ex Basel) betritt ein schwieriges Pflaster. Die Erwartungen beim Finalisten der letzten Champions-League-Saison sind um ein Vielfaches höher als in Stoke-on-Trent. Dem FC Liverpool folgen rund um den Globus mehrere 10 Millionen Anhänger.

Shaqiri wird bei Liverpool mit der Rückennummer 23 spielen – so wie auch in der Schweizer Nationalmannschaft.

Jürgen Klopp dirigiert in Anfield einen Klub, der im letzten …

Artikel lesen