Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

In den USA führten Ärzte eine historische Operation durch. (Symbolbild)

OP-Sensation: Ärzte in USA transplantieren erstmals Penis mitsamt Hodensack

23.04.18, 22:30 24.04.18, 07:09


Ärzte in den USA haben erstmals einen menschlichen Penis komplett mit Hodensack transplantiert. Die 14-stündige Operation sei an einem US-Soldaten ausgeführt worden, der in Afghanistan verletzt worden war, teilte die Johns Hopkins Universität am Montag in Baltimore mit.

Die Transplantation solle auch den «Sexualfunktionen des jungen Mannes fast zum Normalzustand zurückverhelfen», erklärte der Direktor für plastische Chirurgie, W.P. Andrew Lee.

Der Soldat bat um Anonymität, gab aber eine kurze schriftliche Erklärung ab. «Eine solche Verletzung ist irrsinnig, es ist nicht leicht, sie zu akzeptieren», erklärte er. «Als ich aufgewacht bin, habe ich mich endlich wieder normal gefühlt.»

Der Penis und der Hodensack – ohne Testikel – stammten von einem verstorbenen Spender. Den Eingriff führte ein Team aus neun Chirurgen und zwei Urologen bereits am 26. März aus. Der Patient soll kommende Woche entlassen werden. Es handelte sich nicht um die erste Penis-Transplantation weltweit, aber um die erste Verpflanzung eines Penis mitsamt Hodensack.

Die erste erfolgreiche Penisverpflanzung war 2015 in Südafrika gemeldet worden. Ein weiterer erfolgreicher Fall ist 2016 in den USA dokumentiert. (cma/sda/afp)

Welche Medizinmythen stimmen? Beweise dein Wissen

1.Im Herbst fängt sich fast jeder eine Erkältung ein. Warum eigentlich ausgerechnet zu dieser Zeit?
KEYSTONE
Das Immunsystem wird durch das kältere Wetter geschwächt. Dadurch sind wir im Herbst anfälliger für eine Schnupfnase.
Die Erkältungsviren fühlen sich im Herbst besonders wohl, deshalb häufen sie sich und wir werden leichter krank.
Es ist reiner Zufall, dass wir uns vor allem im Herbst erkälten. Mit dem Wetter hat das nichts zu tun.
2.Ist die Erkältung einmal da, greifen viele zu Hausmittelchen. Aber bringt es überhaupt etwas, Kräutertees zu schlürfen?
Nein, die schmecken nur scheusslich.
Ja, ein wenig. Sie können Husten und Halsschmerzen lindern.
Oh ja, sehr viel. Sie können die Zeit der Erkältung reduzieren.
3.Gerne gesellt sich auch leichtes Fieber zu einer Infektion. Helfen Wadenwickel, es wieder loszuwerden?
Ja, richtig angewendet sind sie oft besser als Medikamente.
Nein, Wadenwickel bringen nichts, sie schaden sogar.
Wadenwickel haben überhaupt keine Wirkung, sie schaden weder, noch gibt es einen echten Nutzen.
4.Weiter geht es mit den Alltagsmythen. Das Gyros beim Griechen war gut, aber fettig, vor einem steht schon der Ouzo. Fördert Schnaps die Verdauung?
KEYSTONE
Nein, er bremst sie sogar.
Ja, wenn es der richtige Kräuterschnaps ist.
Na klar, jeder Schnaps lässt das Essen besser flutschen.
5.Die Wirkung von zu viel Alkohol kennt fast jeder: Kopfschmerzen. Was hilft bei einem Kater?
KEYSTONE
Viel Wasser trinken
EPA
Ein Konterbier
Der beliebte Rollmops
6.Wer kennt den Rat nicht: Salzbrezeln und Cola helfen gegen Durchfall. Aber stimmt er auch?
Ja, klar. Es gibt nichts Besseres, um verlorene Elektrolyte wieder aufzufüllen.
Nein, Cola ist viel zu ungesund. Bei Durchfall sollte man sie auf keinen Fall trinken.
Cola und Salzbrezeln sind nicht die perfekte Therapie, als Notlösung aber okay.
7.Schon als Kind warnten die Eltern davor, Kaugummis zu verschlucken. Aber schadet es auch wirklich?
FR59680 AP
Ja, sie sammeln sich im Magen-Darm-Trakt an.
Nein, solange man nicht drei Packungen verschluckt.
Quatsch, Kaugummi hat noch niemandem geschadet.
8.Nach Anstrengung und Schweiss droht am nächsten Tag der Muskelkater. Dagegen hilft nur eins: Direkt nach dem Training ab in die Sauna. Stimmt's?
EPA/KEYSTONE
Auf gar keinen Fall, Wärme verstärkt den Schmerz bei Muskelkater sogar.
Klar, ein Saunagang ist ein todsicherer Schutz.
Entspanntes Schwitzen kann den Muskelkater nicht verkürzen, schadet aber auch nicht.
9.Selbst mit 30, 40 oder 50 können sie heimtückisch auf Kinn, Wange und Stirn auftauchen: Pickel! Lässt sich die Entzündung mit Zahnpasta austrocknen?
Ja, Zahnpasta ist die beste Geheimwaffe.
Nein, Zahnpasta bringt gar nichts, schadet aber auch nicht.
Finger weg, Zahnpasta kann Pickel sogar verschlimmern.
10.Stimmt es, dass der Schlaf besonders gesund ist, wenn man vor Mitternacht einschläft?
Wallpaperswide
Die Schlafenszeit ist völlig egal, solange man genug Schlaf bekommt.
Das ist Quatsch. Es ist egal, wann man ins Bett geht, es sollte nur immer etwa zur gleichen Zeit sein.
Richtig, denn vor Mitternacht schläft man besonders tief.

Das könnte dich auch interessieren:

«Who is America?» – 7 Fakten über die neue Skandal-Show von Sacha Baron Cohen

Warum das chinesische Modell über den Westen siegen wird

Die 10 wichtigsten Fragen und Antworten zur WM 2022 in Katar

Hat die Queen gerade Trump getrollt? Diese Bloggerin ist davon absolut überzeugt

Ein kleiner Vorgeschmack, was uns bei der nächsten WM erwartet

So gross müsste ein Gebäude sein, um die gesamte (!) Menschheit zu beherbergen

Nach diesen 5 Dokus wirst auch du deine Ernährung hinterfragen

Wie mich Sekten mundtot machen wollten – und was ich daraus gelernt habe

«Nur no ä halbs Minipic»: Lara Stoll steckt für 127 Stunden mit dem Finger im Abfluss fest

Erkennst du alle Filme an nur einem Bild? Wer weniger als 7 hat, muss GZSZ* gucken!

8 Dinge, die purer Horror sind, wenn sie morgens vor deinem ersten Kaffee passieren

Bei welchen Fluglinien hast du gratis oder günstig WLAN? Der Preisvergleich zeigt's

Das sind die Tops und Flops der WM

Rettungswagen mit Schwangerer an Bord kippt um 

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

6
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Grittibenz 24.04.2018 08:56
    Highlight Ich denke, dass oft die Schwierigkeit einer ewigs langen Operation vergessen wird. Man muss ja über Stunden hinweg konzentriert sein und bei einem Wechsel dürfen ebenfalls keine Fehler passieren.
    2 0 Melden
  • Päsu 24.04.2018 00:29
    Highlight So viele unbeantwortete Fragen...
    20 0 Melden

An unserem Plastik werden selbst noch unsere Ur-Ur-Ur-Ur-Ur-Enkel «Freude» haben

100 bis 142 Millionen Tonnen. So viel Müll soll sich nach Schätzungen bereits in unseren Weltmeeren befinden. Fast drei Viertel davon ist Kunststoff und wird auch noch vorhanden sein, wenn unsere Ur-Ur-Ur-Ur-Enkel im Meer schwimmen gehen. 

Das grösste Problem sind dabei vor allem Plastikflaschen, welche schätzungsweise bis zu 450 Jahre brauchen, um sich zu zersetzen. Mit Sicherheit kann man das nicht sagen, denn die erste Plastikflasche ist noch nicht einmal 80 Jahre alt. Theoretisch …

Artikel lesen