Blaulicht
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07253116 (FILE) - Fire trucks outside Hannover Airport near where an unexploded World War II bomb is suspected to be buried, in Langenhagen, Germany, 29 May 2016 (reissued 29 December 2018). Operations at Hanover's airport were brought to a halt on 29 December 2018 after a man broke through a barrier and tried to drive his car onto the airport's apron. The man is detained and the terminals are open again.  EPA/PETER STEFFEN  GERMANY OUT *** Local Caption *** 52787439

Flughafen Hannover. Bild: EPA/DPA

Drogentrip läuft komplett aus dem Ruder – Flugverkehr in Hannover stundenlang eingestellt



Nach einem Zwischenfall auf dem Flughafen Hannover ist der Flugverkehr des Airports am Samstag für viereinhalb Stunden eingestellt worden. Ein Mann unter Drogeneinfluss war am Nachmittag mit einem Auto auf das Vorfeld gefahren; sein Motiv war unklar.

Den Ermittlern zufolge gab es am Abend keine Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund. Die Beamten gingen von einem Einzeltäter aus. Der Fahrer habe unter dem Einfluss von Kokain und Amphetaminen gestanden. Verletzte habe es nicht gegeben. Die Untersuchung des benutzten Wagens sei abgeschlossen, gefährliche Gegenstände seien darin nicht gefunden worden, hiess es am Abend.

Etliche Passagiere hatten über Stunden am Flughafen ausgeharrt, bis der Flugbetrieb gegen 20 Uhr wieder aufgenommen wurde. Landende Maschinen waren in andere Städte umgeleitet worden.

Bei dem festgenommenen Autofahrer handelt es sich um einen Mann Mitte 20. Genauere Angaben gab es zunächst nicht, weil der Mann keinen Ausweis dabei hatte. Auch zur Staatsangehörigkeit konnte die Bundespolizei zunächst nichts sagen. Das Auto hatte ein polnisches Kennzeichen. Es sei aber auch möglich, dass der Mann kein Pole sei, hiess es.

Der Mann hatte nach ersten Erkenntnissen ein Tor zum Vorfeld durchbrochen. Dort versuchte er, einem landenden Flugzeug der griechischen Airline Aegean zu folgen. Er sei von Streifenwagen aufgehalten und in Gewahrsam genommen worden. Der Aegean-Jet blieb unbeschädigt.

Der Flughafen stellte den Flugbetrieb von 15.30 bis 20.06 Uhr ein. Betroffen waren 9 Starts und 13 Landungen, wie der Flughafen am Abend mitteilte.

Der Flughafen Hannover-Langenhagen ist ein internationales Drehkreuz. Er bietet sowohl innerdeutsche als auch internationale Flugverbindungen an. Die in Hannover beheimatete Fluggesellschaft Tuifly fliegt von hier zahlreiche Ziele an. Drei nahe beieinander liegende Terminals – A, B und C – gibt es. Im vergangenen Jahr hatte der Flughafen 5,87 Millionen Passagiere – im Vergleich: Zürich-Kloten kam auf 29,4 Millionen. (cma/sda/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

«Es ist absurd» – der Chef erklärt, was er vom Feminismus hält

Link zum Artikel

Vorsicht, jetzt kommt die Wohnmobil-Rezession!

Link zum Artikel

Du bist ein Schwing-Banause? Wir klären dich rechtzeitig fürs Eidgenössische auf

Link zum Artikel

Zug steckt während 3 Stunden zwischen Grenchen und Biel fest – Passagiere wurden evakuiert

Link zum Artikel

Apples Update-Schlamassel – gefährliche iOS-Lücke steht zurzeit wieder offen

Link zum Artikel

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Aktuelle Polizeibilder: 

Abonniere unseren Newsletter

15
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
15Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • haegipesche 30.12.2018 15:49
    Highlight Highlight Liebe Watsen

    Um das gesellschaftliche Stigma von Drogen abzubauen, wäre es sinnvoll diesen Begriff zu differenzieren. Man sagt ja auch nicht, jemand sei wegen Nahrung gestorben.

    Danke
  • miarkei 30.12.2018 11:45
    Highlight Highlight Lass mich raten, die Afd hat wiedermal die Twitterkeule geschwungen?
  • Randalf 30.12.2018 08:24
    Highlight Highlight Wer war hier auf Drogen? Der Fahrer oder die Beamten die ihn festnehmen sollten? War das nach einer Polizeifeier😉
  • Absintenzler 30.12.2018 01:11
    Highlight Highlight Fear And Loathing in Hannover

    Play Icon
  • 00892-B 30.12.2018 00:49
    Highlight Highlight Boah, auf so einen Trip will ich auch mal🤪

    Nein ernsthaft, gut ist das glimpflich ausgegangen.
  • Lullaby 30.12.2018 00:22
    Highlight Highlight Warum dauert es viereinhalb Stunden, solch einen durchgeknallten Idioten vom Flugfeld zu entfernen? Versteh ich jetzt nicht..
    • Oh Dae-su 30.12.2018 10:20
      Highlight Highlight Da nicht klar war, ob es sich um eine terroristisch motivierte Tat handelt, wurde zusätzlich ein Bombenentschärfungsteam aufgeboten und das Auto nach Sprengstoffen abgesucht.
      Das dauert halt alles seine Zeit.
  • Tomlate 29.12.2018 22:56
    Highlight Highlight Zuviel GTA?
  • ChiliForever 29.12.2018 22:49
    Highlight Highlight Hm, sollte es nicht schwerer sein, auf einen Flughafen zu kommen?

    Aber Hauptsache, es gibt ein neues Polizeigesetz, um die Bürger leichter überwachen zu können...
    • P. Silie 30.12.2018 00:07
      Highlight Highlight Richtig so Thomas Hiller.. einfach allemal durchwinken 😎 hang loose
    • Albert J. Katzenellenbogen 30.12.2018 01:52
      Highlight Highlight Was an "wurde von einem Streifenwagen gestoppt" deutet für Sie darauf hin, dass es zu leicht war auf das Gelände zu gelangen?
      Schauen Sie sich mal die Umzäunung vom ZRH an und schon wissen sie Bescheid.
    • ChiliForever 30.12.2018 16:11
      Highlight Highlight Ich finde es generell "zu leicht", auf einen Flughafen zu kommen, wenn man erst auf dem Gelände gestoppt wird und nicht davor.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Grave 29.12.2018 22:27
    Highlight Highlight Hangover in Hannover 😀
  • Klangkartoffel 29.12.2018 21:51
    Highlight Highlight 'Drogentrip läuft komplett aus dem Ruder'.
    Hä? Was ist das für eine Überschrift und wie steht sie im Zusammenhang mit dem Artikel?

Jens R. ist der Amokfahrer von Münster – was bisher über den Mann bekannt ist

Der Mann, der in Münster mit seinem VW-Bus in eine Menschenmenge fuhr und dabei zwei Menschen tötete, heisst Jens R. Der 48-jährige Deutsche war offenbar psychisch krank. 

Es ist Samstagnachmittag, kurz nach 16 Uhr als im nordwestdeutschen Münster ein VW-Bus in eine Menschenmenge rast. Zwei Personen werden getötet, rund zwanzig weitere mit teilweise schweren Verletzungen ins Spital gebracht. 

Die Polizei ist mit einem Grossaufgebot vor Ort, es folgen bange Stunden der Ungewissheit. Wer ist der Mann hinter dem Steuer des Kleintransporters? Handelt es sich bei dem Vorfall um einen Terroranschlag?

Erinnerungen an Nizza und Berlin werden wach. Angelehnt an Angela …

Artikel lesen
Link zum Artikel