Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Macht dein Handy-Akku zu schnell schlapp? Diese Grafik zeigt, welche Smartphones im Akku-Test top sind



Was ist dir bei einem neuen Smartphone am wichtigsten? Die Marke? Das Design? Das Betriebssystem? Wer klug ist, schaut auch auf die Akkulaufzeit. Da sind die Unterschiede gewaltig. Der Testsieger hält im Dauertest über 16 Stunden durch, bis der Akku vollständig leer ist. Am anderen Ende des Feldes machen gewisse Smartphones schon nach rund 4 Stunden schlapp.

Getestet wurden die Akkulaufzeiten von den Experten des Smartphone-Portals Gsmarena. Das Technologieportal misst für jedes Gerät vier verschiedene Akkulaufzeiten: die Laufzeit beim Surfen im Netz, beim Abspielen von Videos, beim Telefonieren sowie im Standby-Modus. Für die nachfolgende Grafik haben wir die gemessene Akkulaufzeit beim Surfen im Internet berücksichtigt.

Jedes Handy durchläuft bei Gsmarena den gleichen automatisierten Test. Auch die Displayhelligkeit wird bei allen Geräten auf den selben Wert eingestellt, um faire Bedingungen zu schaffen. Die vollständige Rangliste findet sich hier.

handy smartphone akku

Die Grafik zeigt eine Auswahl an Handys, die hierzulande populär sind. Die Akkulaufzeit bezieht sich auf das Surfen im Internet.
grafik: watson / quelle: gsmarena

Gsmarena misst die Akkulaufzeit unter Laborbedingungen. Im Alltag nutzt jeder Mensch sein Handy aber unterschiedlich. Auf der Webseite von Gsmarena kann man deshalb angeben, wie lang man sein Handy am Tag zum Telefonieren, fürs Surfen oder für Videos nutzt. So lässt sich genauer bestimmen, welches Handy für das persönliche Nutzungsverhalten die beste Akkulaufzeit (das sogenannte Endurance Rating) bietet. 

watson-Leser empfehlen dir diese Artikel

Du weisst immer noch nicht, ob du das neue iPhone oder ein Android-Handy kaufen sollst? Dann lass dir von uns helfen

Link zum Artikel

Wie Samsung Apple kopiert, Apple Microsoft kopiert und alle alle kopieren: Diese Grafik zeigt's

Link zum Artikel

32 Menschen, die gerade das beste Selfie ever geschossen haben

Link zum Artikel

Bei dieser Denkaufgabe hilft dir keine Mathe. Heute ist logisches Denken gefragt: In welche Richtung fährt der Bus?

Link zum Artikel

20 nervige Sprüche, mit denen Apple-Fanatiker ihre Mitmenschen zur Verzweiflung bringen

Link zum Artikel

21 nervige Sprüche, mit denen Android-Fanatiker ihre Mitmenschen zur Verzweiflung bringen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das sind die 25 meistverkauften Handys aller Zeiten

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Der Erfinder von Copy-Paste ist tot – wir werden ihn nie vergessen, nie vergessen

Larry Tesler hat mehr für uns getan als jeder andere Informatiker. Ein zusammenkopierter Nachruf auf den Schutzpatron aller Schüler und Journalisten.

Lawrence, Larry, Tesler war ein ganz Grosser. Und er hat das Computerzeitalter geprägt wie kein Zweiter. Nun ist der US-Amerikaner gegangen, sein Vermächtnis bleibt.

Tesler sei im Alter von 74 Jahren gestorben, teilte sein ehemaliger Arbeitgeber Xerox via Twitter mit. «Euer Arbeitstag ist einfacher dank seiner revolutionären Ideen. Larry ist am Montag von uns gegangen, bitte feiert ihn mit uns.»

Tesler leistete in den 1970er Jahren während seiner Zeit am Xerox Palo Alto Research Center …

Artikel lesen
Link zum Artikel