bedeckt
DE | FR
Digital
Coronavirus

Italien startet Corona-Warn-App «Immuni» in vier Regionen

epaselect epa08469006 Bathers take advantage of the first day after authorities ease the coronavirus lockdown to allow for sunbathe and to swim on the waterfront in the Mondello beach, Palermo, 06 Jun ...
Strandleben in Palermo: Italien hat die wegen Covid-19 verhängten Zwangsmassnahmen gelockert. Bild: keystone

Italien startet Tests für Corona-Warn-App in vier Regionen

Die «Immuni»-App ist bisher rund 2 Millionen Mal installiert worden.
08.06.2020, 13:0608.06.2020, 13:07
Mehr «Digital»

Italien setzt im Kampf gegen die Corona-Pandemie jetzt in vier Regionen seine angekündigte Warn-App «Immuni» ein. Den Start in den Pilot-Gebieten bestätigte die für Innovation zuständige Ministerin Paola Pisano am Montag.

Nach Angaben der Nachrichtenagentur Ansa haben bisher rund zwei Millionen Menschen die App auf ihre iPhones und Android-Smartphones heruntergeladen. Der Zugriff auf die App ist nach Behördenangaben in allen 20 Regionen schon möglich. Testgebiete für die Warnmeldungen sind aktuell die Abruzzen, Ligurien, die Marken und Apulien.

Die App soll Bürgern einen Hinweis senden, wenn sie sich in der Nähe eines Infizierten aufgehalten haben. Die kostenlose App mit dem Namen «Immuni» wurde vom Mailänder Unternehmen Bending Spoons entwickelt. Sie funktioniert auf Basis der Bluetooth-Low-Energy-Technik für eine Datenübertragung zwischen Geräten. Ihre Nutzung soll in Kürze national ausgeweitet werden.

Italien wurde vom neuartigen Coronavirus besonders hart getroffen. Seit Februar zählte der Zivilschutz fast 34'000 Corona-Tote. Die Gesamtzahl der registrierten Infektionsfälle wird mit fast 235'000 angegeben. Der Schwerpunkt des Ausbruchs liegt seit Beginn in der Lombardei.

(sda/dpa)

Mehr über Corona-Warn-Apps

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das ist die italienische Tracing-App «Immuni» fürs iPhone
1 / 20
Das ist die italienische Tracing-App «Immuni» fürs iPhone
Das ist die italienische Corona-Warn-App «Immuni», die auch hierzulande installiert werden kann. In dieser Bildstrecke findest du die wichtigsten Informationen und Screenshots.
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Zuviel am Handy? Dr. Watson weiss, woran du leidest
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Digitale Erpressungen nehmen zu – warum es Ermittler schwer haben
Immer mehr Firmen und Private fallen Angriffen mit anschliessender Erpressung zum Opfer. Die Strafverfolgungsbehörden halten dagegen – doch ihre Schläge gegen kriminelle Banden wirken oft nicht nachhaltig.

Der deutsche Hörgerätehersteller Kind reiht sich ebenso in die Liste ein wie der Schweizer Stellenvermittler Das Team: Immer mehr Firmen kämpfen mit sogenannten Ransomware-Angriffen. Dabei sperrt eine Schadsoftware Geräte oder verschlüsselt die Daten des Opfers, sodass dieses nicht mehr darauf zugreifen kann. Dann versuchen die Angreifer, ein Lösegeld (englisch: «ransom») zu erpressen. Sie drohen mit dem Löschen oder Veröffentlichen der gestohlenen Daten, wenn die Zahlung ausbleibt.

Zur Story