Digital
Datenschutz

Signal lässt Facebook mit dieser entlarvenden Werbung ins Messer laufen

Signal lässt Facebook mit dieser entlarvenden Werbe-Kampagne ins Messer laufen

Signal führt perfekt vor, wie personalisierte Facebook-Werbung funktioniert – Facebooks Reaktion folgt umgehend.
05.05.2021, 09:5505.05.2021, 15:00
Mehr «Digital»

Facebook nutzt unsere Daten, um Unternehmen zielgerichtete, personalisierte Anzeigen zu ermöglichen. Der auf Privatsphäre bedachte Messenger Signal hat nun Werbeanzeigen erstellt, die Instagram-Nutzern aufzeigen sollten, was Facebook alles über sie weiss.

Die Inserate sehen zum Beispiel so aus.

Bild
bild: signal

Oder so.

Bild
bild: signal

«Die Werbung zeigt einfach einige der über den Betrachter gesammelten Informationen, die die Werbeplattform nutzt», schreibt Signal in einem Blog-Post. Facebook war von dieser Idee wenig angetan und deaktivierte kurzerhand Signals Werbe-Konto.

Signal schreibt, Facebook habe ihren Werbe-Account deaktiviert und veröffentlichte diesen Screenshot.
Signal schreibt, Facebook habe ihren Werbe-Account deaktiviert und veröffentlichte diesen Screenshot. bild: signal

«Facebook ist mehr als bereit, Einblicke in das Leben der Menschen zu verkaufen, es sei denn, es geht darum, die Menschen darüber zu informieren, wie ihre Daten verwendet werden», schreibt Signal. Transparent darüber zu sein, wie Anzeigen die Daten von Menschen nutzen, sei anscheinend genug, um verboten zu werden, heisst es im Blog-Post, der mit dem Satz schliesst: «Hier sind also einige Beispiele für gezielte Anzeigen, die du nie auf Instagram sehen wirst.»

Die Signal-Anzeigen, die dir Facebook nicht zeigt

Bild
bild: signal
Bild

Signal dürfte damit gerechnet haben, dass Facebook die Anzeigen nicht absegnen wird, respektive das Werbe-Konto deaktiviert. Dass die Werbekampagne geblockt wurde, dürfte Signal kaum stören, der PR-Stunt für die WhatsApp- und Threema-Alternative ist auch so geglückt.

(oli)

Das Volla Phone: Es gibt auch Smartphones, die deine Privatsphäre schützen

1 / 17
Das Volla Phone gibt dir die Kontrolle über deine Daten zurück
Die Benutzeroberfläche (Volla OS) unterscheidet sich markant von Android oder iOS. Diese Slideshow zeigt die wichtigsten Funktionen.
Auf Facebook teilenAuf X teilen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Müssen wir nun alle WhatsApp löschen oder worum geht es eigentlich?
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
56 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
lumpensammlerin
05.05.2021 10:09registriert Mai 2019
Geniale & gelungene Aktion von Signal.
Ich wäre ja dafür, dass mir bei jeder Anzeige angezeigt wird, warum ich diese sehe, was sich die Firma davon verspricht und wie viel Geld dafür ausgegeben wurde. Volle Transparenz gegenüber dem (möglichen) Kunden.
36811
Melden
Zum Kommentar
avatar
Schso
05.05.2021 10:16registriert April 2017
Finde ich eine geile Werbeaktion von Singal. Würde gerne die auf mich zugeschnittene Anzeige sehen ...
2970
Melden
Zum Kommentar
avatar
stef-le-chef
05.05.2021 10:10registriert April 2021
Verstösst die Werbung von Signal gegen irgendwelche Richtlinien? Oder kann Facebook die Werbung einfach so blockieren, weil es ihnen nicht passt?
Sieht sehr nach Ausnutzen ihrer Monopolstellung aus, dafür sollten sie rechtlich belangt werden können!
25816
Melden
Zum Kommentar
56
Ständeratskommission gibt grünes Licht für E-ID

Die E-ID kommt auch in der zuständigen Ständeratskommission grundsätzlich gut an. Sie hat die Vorlage in der Gesamtabstimmung mit 9 zu 1 Stimmen angenommen. Die Änderungsvorschläge betreffen hauptsächlich den Datenschutz und die Cybersicherheit.

Zur Story