Digital
Elektroauto

CATL stellt E-Auto-Batterie Shenxing Plus vor – und überholt Konkurrenz

CATL präsentiert die E-Auto-Batterie für alle mit Reichweitenangst.
CATL präsentiert die E-Auto-Batterie für alle mit Reichweitenangst.bild: @tphuang

600 km Reichweite in 10 Minuten laden: Das ist die E-Auto-Batterie gegen Reichweitenangst

Der weltweit grösste Hersteller von E-Auto-Akkus CATL hat seine neueste Akku-Generation präsentiert. Sie soll Reichweiten über 1000 Kilometer ermöglichen.
30.04.2024, 07:0130.04.2024, 09:05
Mehr «Digital»
Ein Artikel von
t-online

Der chinesische Hersteller von Elektroauto-Batterien CATL stellt in Sachen Reichweite eine neue Dimension in Aussicht: Das Unternehmen präsentierte auf der Automesse in Peking eine Lithium-Eisenphosphat-Batterie (LFP) mit einer Reichweite von mehr als 1'000 Kilometern mit einer einzigen Ladung.

Die Batterie «Shenxing Plus» sei die weltweit erste LFP-Batterie mit einer solchen Reichweite, sagte der Technikchef der E-Auto-Sparte Gao Huan. Möglich mache dies die für LFP-Akkus hohe Energiedichte von 205 Wh/kg. Damit erreicht sie fast das Niveau von herkömmlichen Lithium-Nickel-Mangan-Cobalt-Akkus (NMC), ist aber in der Herstellung deutlich günstiger und im Betrieb sicherer.

Die «Shenxing Plus» lade in einer Sekunde Energie für einen Kilometer nach bzw. nach 10 Minuten an der Ladesäule Energie für 600 Kilometer.

Reichweiten-Angst, also die Sorge, mangels Lademöglichkeit unterwegs liegenzubleiben, ist ein Faktor, der Käufer von Elektroautos noch abschreckt. CATL zeigt nun, dass selbst relativ günstige LFP-Akkus sehr hohe Reichweiten ermöglichen können.

Die neuste Akku-Technologie wird jeweils zunächst in Premium-Modellen eingeführt, wird aber danach auch in günstigeren Modellen zum Einsatz kommen.

Vorgängerversion schafft 700 Kilometer

LFP-Batterien sind umweltfreundlicher als herkömmliche Lithium-Ionen-Batterien, die bislang oft in Elektroautos verwendet wurden. Die Vorgängerversion der im vergangenen Jahr herausgekommenen Shenxing-Batterie von CATL mit 700 Kilometern Reichweite sei bisher in vier Pkw-Modellen im Einsatz, ergänzte Gao. Bis Ende des Jahres sollen 50 weitere E-Auto-Modelle damit ausgestattet werden.

CATL auf der Automesse IAA in München 2023: Der Batteriehersteller erstaunte schon damals mit der Vorgängerversion der Shenxing-Batterie.
CATL auf der Automesse IAA in München 2023: Der Batteriehersteller erstaunte schon damals mit der Vorgängerversion der Shenxing-Batterie.Bild: www.imago-images.de

CATL, der auch in Deutschland produzierende weltweit grösste Hersteller von Elektroauto-Batterien, erzielte im ersten Quartal wieder steigenden Gewinn nach einem Rückgang Ende vergangenen Jahres. Nach Daten der Beratungsfirma Counterpoint Research stammen mehr als zwei Drittel der weltweiten Batteriekapazitäten von chinesischen Herstellern.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Ein E-Auto für die Massen – das bietet der «ID. 2all» von VW
1 / 14
Ein E-Auto für die Massen – das bietet der «ID. 2all» von VW
Bei den Elektroautos dominieren bislang die grossen und teuren Modelle. Doch nun hat VW einen bezahlbaren Kleinwagen vorgestellt, der bezüglich Leistung und Komfort überzeugen soll.
quelle: volkswagen ag
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Das E-Mobil im Test
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
164 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
ImmerMitderRuhe
30.04.2024 07:47registriert Februar 2023
Toll: Jetzt gibts keine Ausreden mehr. Darauf haben alle gewartet.
7725
Melden
Zum Kommentar
avatar
I don't know what you heard about me
30.04.2024 09:26registriert August 2014
LFP Akkus sind super! Kein Cobalt, viel mehr Ladezyklen, weniger Degradation, brandsicherer und jetzt noch hohe Energiedichte und schneller laden, was will man mehr? Und CATL traue ich auch eine baldige Markteinführung zu. Super!
361
Melden
Zum Kommentar
avatar
kobL
30.04.2024 10:08registriert Januar 2014
Wegen der bescheuerten Reichweitenangst kaufen sich nun Menschen ein Auto mit 1000km Reichweite um dann 10km zur Arbeit zu pendeln, für die auch ein E-Bike locker reichen würde. Aber hey, zweimal im Jahr muss man nicht 20min an einer Ladesäule stehen für die Ferien.

1000 km sind übrigens mit einem geeigneten E-Auto und geeigneter Schnellladeinfrastruktur seit Jahren möglich in 10h.
5222
Melden
Zum Kommentar
164
Der Kampf ums E-Auto eskaliert
Der Kampf um Absatzmärkte für E-Autos eskaliert weiter. Nach den USA will jetzt auch die EU hohe Strafzölle auf chinesische E-Autos einführen. Darunter leiden dürften besonders deutsche Firmen.

Der Verband der deutschen Automobilindustrie (VDA) kritisiert die Drohung der EU-Kommission, künftig hohe Strafzölle auf E-Autos aus China zu erheben. Verbandspräsidentin Hildegard Müller sieht die Abgaben als Hindernis für die globale Zusammenarbeit.

Zur Story