Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Erst wenige Airlines lassen ihre Kunden kostenlos ins WLAN. Bei den anderen sind die Preisunterschiede enorm. bild: swiss

Bei welchen Airlines kommst du gratis oder günstig ins WLAN? Diese Grafik zeigts

Bei welcher Fluggesellschaft kommen Reisende über den Wolken besonders günstig ins Internet? Der Preisvergleich.



Die Reisesuchmaschine Kayak hat den Flugzeug-WLAN-Kostencheck gemacht und zeigt, welche Fluggesellschaften WLAN an Bord anbieten und was es kostet. Während einige Airlines ihren Kunden kostenlosen Zugang zum WLAN anbieten, verlangen andere saftige Preise.

Die Reiseexperten haben die WLAN-Tarife der wichtigsten Airlines in der folgenden Infografik zusammengefasst. 

Handy-Nutzer können die Grafik antippen, um sie zu vergrössern.

BildBildBildBild

Hinweis: Die Kosten der WLAN-Angebote wurden am 11. und 12. Oktober 2016 recherchiert und waren an diesem Tag aktuell. Die Kosten können in der Zwischenzeit geändert haben. In US-Dollar oder Euro genannte Preise wurden umgerechnet und unterliegen Währungsschwankungen. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Qatar Airways bietet seinen Passagieren auf allen Flügen 15 Minuten freien Internetzugang. Weitere Stundentarife für den WLAN-Zugang hängen von Flugrouten ab und können variieren. grafik: kayak

Die Infografik gibt einen guten ersten Überblick. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte aber direkt bei der Fluggesellschaft nachfragen, auf welchen Flügen welche WLAN-Angebote offeriert werden. Diese können je nach Flugzeugtyp, Flugrouten und der gebuchten Klasse variieren.

Kostenloses WLAN im Flugzeug

Beim kostenlosen Internet über den Wolken ist Norwegian ein klarer Vorreiter: Die Fluggesellschaft bietet Reisenden auf fast allen europäischen Strecken kostenlosen und unbegrenzten Zugang zum Internet.

Bei Turkish Airlines, Aer Lingus, Scandinavian Airlines, Emirates und Qatar Airways ist der WLAN-Service in der Economy Class unter bestimmten Voraussetzungen ebenfalls gratis. Business-Class-Reisende dürfen sich bei Turkish Airlines und Aer Lingus zusätzlich über kostenlosen WLAN-Zugang freuen.

Passagiere bei Scandinavian Airlines bleiben in der Business Class sowie in der SAS Plus Buchungsklasse während des Flugs kostenfrei online. Emirates bietet auf seinen Flügen allen Passagieren 10 MB Datenvolumen und Flugreisende, die mit Qatar Airways reisen, dürfen immerhin 15 Minuten lang umsonst surfen.

Schweizer Airlines mit WLAN an Bord 

Bei den Schweizer Fluggesellschaften kommen bislang nur Passagiere der Swiss in den Genuss von WLAN während des Flugs. Hier kosten 20 MB 9 Franken, während das nächst grössere Datenpaket mit 120 MB bereits 39 Franken kostet. Edelweiss bietet zwar eine WLAN-Verbindung an, doch diese führt lediglich zum Inflight-Unterhaltungssystem. Auch bei der Helvetic Airways muss der Reisende mit seinem Handy über den Wolken auf eine WLAN-Verbindung verzichten.

Zeitbasierte WLAN-Tarife über den Wolken

Passagiere, die während des Flugs die eine oder andere Stunde im Internet verbringen möchten, kommen bei einem Flug mit Scandinavian Airlines auf ihre Kosten: Eine Stunde Surfvergnügen kostet hier lediglich 6.50 Franken. Ähnlich günstig ist der Internettarif bei American Airlines. Hier erhalten Passagiere für 12 Franken zwei Stunden Zugang zum Internet. Aer Lingus landet im Preis-Ranking mit 8.70 Franken pro Stunde auf dem dritten Platz. Beim Stundentarif von Lufthansa müssen Reisende mit 9.85 pro Stunde minim mehr ausgeben.

Flatrate über den Wolken

Wer beim Surfen lieber nicht auf die Uhr schauen möchte, findet bei Aer Lingus das passende Angebot. Passagiere können dort für 16.35 Franken während des gesamten Flugs den WLAN-Service uneingeschränkt nutzen. Etwas hochpreisiger ist hingegen der FlyNet Service von Lufthansa. Flugreisende, die die WLAN-Verbindung an Bord während des gesamten Flugs nutzen möchten, müssen dafür 18.50 Franken zahlen.

Bei WLAN-Datentarifen müssen Urlauber teils tief in die Tasche greifen

Flugreisende, die sich während des Flugs ihr Datenvolumen flexibel einteilen möchten, können bei zahlreichen Airlines sogenannte Datentarife buchen. Den günstigsten Datentarif bietet Emirates: Bei der Airline mit Sitz in Dubai müssen Passagiere für 500 MB Datenvolumen nur 1 Franken bezahlen. Kein Vergleich zu den 100 MB für 34.50 Franken bei Thai Airways. Auch bei Eurowings geht das Surfen ins Geld: für 50 MB zahlen Passagiere umgerechnet 20.60 Franken

(oli)

Die grössten Flugzeuge der Welt

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Auf dem Weg nach Zürich: Passagierjet geht wegen  Druckabfall in den Sturzflug

Auf dem Weg von Antalya nach Zürich erlebten die Passagiere der Tailwind Airlines bange Momente. Kurz vor Sofia fielen plötzlich die Sauerstoffmasken von der Decke. .

«Wir haben die Kabine verloren», meldete der Pilot laut der Aviatik-Seite avherald. Darauf leitete der Kapitän einen notfallmässigen Sinkflug ein. Dies ist das normale Prozedere bei einem Druckabfall. 

Innert nur 5 Minuten ging die Boeing 737-400 von 10'300 auf 3900 Meter runter. Auf dieser Höhe können Passagiere ohne …

Artikel lesen
Link zum Artikel