DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Revolution oder Hype? Das ist die erste Smartwatch von Tag Heuer mit Android Wear von Google als Betriebssystem.

Schweizer Uhren-Branche schlägt zurück: Tag Heuer hat seine erste Smartwatch enthüllt



abspielen

Tag Heuer hat seine erste Smartwatch namens «Connected» in New York präsentiert. Alle Infos findest du im Video.
YouTube/TAG Heuer

Die Schweizer Luxusuhren-Marke Tag Heuer präsentierte heute Montag ihre erste Smartwatch namens «Connected». Gemeinsam mit dem Chiphersteller Intel kündigte das Unternehmen das Produkt mit Google-Betriebssystem bereits im März an.

In der «Connected» sollen die Erfahrungen des Traditionsherstellers aus der Schweizer Uhrenindustrie mit innovativer Technologie aus dem Silicon Valley verschmelzen, hiess es damals. Die «Connected» ist in sechs Farben ab sofort im Handel.

Bild

Sie sieht aus wie eine normale Uhr, bietet aber mit Benachrichtigungen, Schrittzähler etc. sämtliche Features einer Smartwatch. Die Connected von Tag Heuer ist kompatibel mit allen iPhones ab iOS 8.2 sowie Android-Smartphones ab Android 4.3.

Die erste Luxus-Android-Wear-Uhr

Die «Connected» dürfte bei einem Preis von 1500 Dollar den Bereich der Luxusklasse adressieren, mit dem sich Tag Heuer im relativ jungen Markt der Smartwatches behaupten will. Das Potenzial der drei Unternehmen Tag Heuer, Intel und Google sei «gewaltig», sagte Tag-Heuer-Chef Jean-Claude Biver bei der Ankündigung.

Als Betriebssystem dient Googles Android Wear. Intel steuert voraussichtlich sein System «Quark» bei (System on a Chip, SoC), das besonders stromsparend arbeiten soll.

«Wir wollten eine smarte Uhr fabrizieren, die wie eine echte Uhr aussieht», sagte der Schweizer Tag-Heuer-Chef Jean-Claude Biver.

Nach zwei Jahren keine Lust mehr auf eine Smartwatch? Kein Problem

Tag Heuer transformiert die Connected-Smartwatch nach zwei Jahren auf Wunsch des Kunden in eine langlebige mechanische Uhr. 

Neue Smartwatches, die in Verbindung mit dem Smartphone zusätzlich zur Zeitmessung zahlreiche Anwendungen wie Pulsmesser, Schrittzähler, Navigation oder Benachrichtigungen (E-Mail, WhatsApp, News etc.) bereithalten, fordern die traditionsreiche klassische Uhrenindustrie heraus. Tag-Heuer-Chef Biver hatte die Auswirkungen zunächst noch als gering bezeichnet. Die «Connected» sei aber die wichtigste Ankündigung seit 40 Jahren, verkündete er.

Die Schweizer zeigen Apple, Samsung und Co., wie eine richtige Smartwatch aussehen muss

Von wem würdest du am ehesten eine Smartwatch kaufen?

Kamera-Duelle: Apple, Samsung, Microsoft? Welches Smartphone schiesst die besten Fotos?

iPhone 7 Plus vs. Galaxy Note 7: Dieser Blind-Test enthüllt endgültig, wer die besseren Fotos knipst

Link zum Artikel

Galaxy S7 vs. HTC 10: Wer schiesst die besseren Fotos? Mach den Blindtest

Link zum Artikel

Galaxy S7 gegen Microsoft Lumia 950: Wer schiesst die besseren Fotos? Mach den Blindtest

Link zum Artikel

iPhone 6S gegen Microsoft Lumia 950: Wer schiesst die besseren Fotos? Mach den Blindtest

Link zum Artikel

Apples iPhone 6S gegen das neue Bond-Handy von Sony: Wer schiesst die besseren Fotos? Mach den Blindtest

Link zum Artikel

iPhone 6 gegen iPhone 6S: Welches Handy schiesst die besseren Fotos? Mach den Blindtest

Link zum Artikel

Apples iPhone 6 gegen Samsungs Galaxy S6 Edge: Welches Handy schiesst die besseren Fotos? Mach den Blindtest

Link zum Artikel

Apples iPhone 6 gegen Nokias Lumia 830: Welches Handy schiesst die besseren Fotos? Mach den Blindtest

Link zum Artikel

Apples iPhone 6 Plus gegen Samsungs Galaxy Note 4: Welches Handy schiesst die besseren Fotos? Mach den Blindtest

Link zum Artikel

Apples iPhone 6 gegen Googles Nexus 6. Welches Handy schiesst die besseren Fotos? Machen Sie den Blindtest

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

(oli/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Du hast es vermutlich nicht gemerkt, aber Swisscom hat soeben das 2G-Netz abgeschaltet

Das Mobilfunknetz der zweiten Generation der Swisscom ist Geschichte. Nach beinahe 30 Jahren habe das 2G-Netz endgültig ausgedient und die letzten GSM-Netze seien per Mitte April abgeschaltet worden, teilte Swisscom am Mittwoch mit. Der frei werdende Platz soll neueren Technologien dienen.

Der Anteil des über 2G übertragenen Verkehrs sei laufend gesunken und habe Ende 2020 bei weniger als 0.03 Prozent gelegen. Das Nutzungsverhalten habe sich seit der Einführung von 2G im Jahr 1993 drastisch …

Artikel lesen
Link zum Artikel