Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wie sich Lego mit dem «Held der Steine» anlegt – und voll unter die Räder kommt

Der «Held der Steine» ist ein deutscher YouTuber und Legohändler. Weil sein Logo demjenigen des Grosskonzerns zu ähnlich sehe, schickte ihm Lego einen Brief. Der Vorwurf: Verwechslungsgefahr. Der Shitstorm folgte innert Stunden.



Wer ist der «Held der Steine»?

Thomas Panke führt in Frankfurt ein Spielwarengeschäft. Darin verkaufte er ausschliesslich Lego. Ausserdem ist Panke ein Youtuber, der regelmässig Videos rund ums Thema Klemmbausteine (ja, so nennt man die beliebten Steine) produziert. Er ist einer der einflussreichsten Youtuber der deutschen Lego-Szene und hat insgesamt über 38 Millionen Videoaufrufe.

«Gäbe es eine Forbes-Liste für Klemmbaustein-Experten, Panke wäre auf dem Cover.»

André Karkalis auf horizont.net

Bis vor Kurzem bestand sein Kanallogo aus einem Klemmbaustein, der denjenigen von Lego ziemlich ähnlich sieht. Was jedoch nicht speziell ist, da viele Lego-Youtuber ähnliche Logos haben. Der Unterschied zu den anderen: Panke sei der einzige kritische deutsche Youtuber, schreibt die «Rheinische Post». Wenn er vom Preis-Leistungs-Verhältnis eines neuen Lego-Sets nicht überzeugt sei, dann sage er das auch so.

Bild

Lego störte sich an den Noppen des Spielsteins. Screenshot youtube

Was ist nun passiert?

Am Sonntag lud Panke ein neues Video hoch. Der Titel: «Das Ende des LEGO®-Ladens – es wird großartig!» Darin zitiert er aus einem Brief, den er von Lego erhielt. Der Inhalt: Lego sieht die Gefahr, dass man den «Held der Steine» mit dem Grosskonzern verwechseln könne.

Panke reagierte umgehend auf den Vorwurf: Er änderte sein Logo und kündigte an, zukünftig mehr über ähnliche Klemmbausteine-Hersteller zu berichten. Insbesondere über die asiatische Konkurrenz. Und weiter: Ab sofort werde er nicht mehr ausschliesslich Lego-Bausätze in seinem Laden verkaufen.

Das Video wurde innerhalb eines Tages bereits 230'000 Mal angeklickt und landete in den Trends für Deutschland.

Das entsprechende Video:

abspielen

Video: YouTube/Held der Steine Inh. Thomas Panke

Wie reagierten die Fans?

Der Ansturm seiner Fans liess nicht lange auf sich warten. Der oberste Facebook-Post von Lego erhielt innert kürzester Zeit über 500 Kommentare, die Community-Seite kennt nur noch ein Thema und User erstellten bereits Memes. Der Tenor der Meldungen: schwache Reaktion von Lego auf konstruktive Kritik.

Die User verstehen's nicht: Der «Held der Steine» machte kostenlose Werbung für Lego

Bild

Weltfirma vs. kleiner Laden

Bild

Kleine Anmerkung: Juristisch gesehen war Legos Vorwurf keine Abmahnung.

Zu kritisch für Lego?

Bild

facebook

Die Fans unterstützen den Held der Steine

Bild

facebook

Kein Verständnis für Lego

Bild

Lego veröffentlichte bis jetzt keine offizielle Stellungnahme.(jaw)

Diese Jäger mussten einen Shitstorm über sich ergehen lassen

Lego baut Bugatti Chiron in Originalgrösse nach

abspielen

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

74
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

40
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

42
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

21
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

142
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

74
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

40
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

42
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

21
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

142
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

26
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
26Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Jtone 22.01.2019 10:54
    Highlight Highlight Thomas hat seine Existenz auf Lego aufgebaut, wodurch er von der Marke Lego profitiert hat. Der gleiche Kanal mit Xingbao Sets wäre wohl weit weniger erfolgreich gewesen (zumal auf Deutsch). Sucht man in YT nach "Lego" wird er gefunden, nicht umgekehrt. Er nutzt die Marke als Werbung für seinen Laden und reagiert wie ein verschmähter Liebhaber, trotzig und beleidigt. Sein Stellenwert bei Lego war nicht so hoch wie er dachte und diese Erkenntnis tut weh. Über die Jahre gesehen, war diese (Geschäfts-) Beziehung besser für ihn als umgekehrt.
    • JohnnyMcHorsePenis 22.01.2019 17:20
      Highlight Highlight Sorry aber ich glaube nicht, dass er die Marke primär als Werbung für sich selbst nutzt.
      Er ist Händler und vertreibt die Marke, zudem ist er einer der Experten im Bezug auf Lego und deren Produkte.
      Wie in jeder Hersteller-Händler-Beziehung profitieren meistens beide Seiten davon.
      Und wenn man sich mit der Thematik ein bisschen auskennen würde, könnte man sehen, dass auch andere sehr Lego-nahe und eher weniger kritische Experten (z.B. Promobricks) gleich reagieren.
    • Jtone 23.01.2019 09:34
      Highlight Highlight Eben du sagst es, er ist Händler und bis vor kurzem waren es exklusiv Lego Produkte. Also betreibt er den Channel aus reiner Menschenfreundlichkeit und der Name Lego spielt hier gar keine Rolle? Wären es irgendwelche Steine, hätte der Channel 3800 Views und nicht 38 Mio. Zudem was hat "sich mit der Thematik auskennen" damit zu tun, wie andere darauf reagieren? Nur weil andere "Experten" sich auch daran stören, liegen alle die nicht Thomas' Meinung vertreten automatisch falsch und haben keine Ahnung? Demnach sind Meinungen richtig oder falsch, abhängig davon wie viele Leute das gleiche sagen.
    • JohnnyMcHorsePenis 23.01.2019 12:33
      Highlight Highlight Ich habe lediglich meine Meinung zu deinem Kommentar geäussert.
      Von "falsch" habe ich nichts erwähnt. Natürlich kann auch die Mehrheit komplett daneben liegen, das muss auch nichts heissen.
      Weswegen er den Kanal betreibt, wird nur er selber wissen. Auf jeden Fall bringt er aber viele Erwachsene dazu, sich wieder mit Lego auseinanderzusetzen und auch nach 10 Jahren mal wieder Sets zu kaufen, was Lego sicherlich nicht weh tut.
      Auch sind die Videos top, um sich ein eigenes Bild von den Produkten zu bilden und einen Kauf abzuwägen.
      Aber da ist nur meine Meinung.
  • Michi Sunnestich 21.01.2019 20:34
    Highlight Highlight Lego beweist damit mal, wie richtig Thomas HdS mit seiner Kritik liegt. Lego produziert leider zu viel Mist und kümmert sich mehr um seine Finanzen als Fans.
    Auch ich gehör zu den Leuten, die dank der ehrlichen Meinung vom HdS im Produktedschungel zurück zu Lego gefunden haben. Schade das ein Produkt, das so stark die Kreativität fördert, von den engstirnigsten Managern geleitet wird.
  • Leichterbär 21.01.2019 20:15
    Highlight Highlight Held der Steine ist das Beste was ich auf YouTube kenne…hoffe das ganze nimmt ein gutes Ende.Hab auch wieder mit LEGO angefangen Dank seiner Videos.Wenn er Plaimobil verkaufen würde hätte ich wohl auch das gekauft😂
  • MSpeaker 21.01.2019 19:29
    Highlight Highlight Anscheinend liegt der Fall etwas anders als es Thomas schildert (bzw. lässt er was wichtiges weg) Er hat sein Logo als Markennamen eintragen lassen wollen. Hier zu überprüfen: https://register.dpma.de/DPMAregister/marke/register/3020182151470/DE.
    Darauf reagierte die von Lego angestellte Kanzlei mit dem Standartbrief und legte Einspruch ein. Eigentlich alles ganz normal.

    Nicht normal ist, das Lego Deutschland nicht reagierte als Thomas sich bei ihnen meldete und darüber reden wollte (nachzulesen im PR Interview von heute).

    Und ganz dumm ist, das Lego seither schweigt.
  • sichernit 21.01.2019 19:25
    Highlight Highlight Bahn frei für CaDA/Double E, XingBao, Enlighten, Ausini, etc. oder Mega Blocks.
  • Hades69 21.01.2019 18:50
    Highlight Highlight Haha das geht grad viral, die PR-Abteilung von Lego kann nur noch auf ein Wunder warten.
  • wasylon 21.01.2019 18:43
    Highlight Highlight Das sind doch ganz klar Lepin Noppen😉
  • Lukas Kurth 21.01.2019 18:36
    Highlight Highlight Naja, das ganze ist schon etwas sehr übertrieben hier dargestellt. LEGO hat den Held der Steine nicht abgemahnt, sondern ihm einen Brief geschrieben. Und darin ging es auch vorrangig nicht um die Nutzung des Logos, sondern den Versuch vom Held der Steine, dieses Logo als Marke anzumelden. Und das steht nunmal in Konflikt zu Marken, die LEGO besitzt. Ich habe das ganze hier im Blog mal versucht ausführlich zu erklären, vielleicht ist das eine sinnvolle Ergänzung zu eurem Artikel: https://www.stonewars.de/news/lego-vs-held-der-steine/
  • najaundso 21.01.2019 18:13
    Highlight Highlight Aus Wikipedia

    Lego versuchte das gespickte Aussehen der Legosteine unter Markenschutz zu stellen, um die Produktion von Legoimitaten zu stoppen. Der Federal Court of Canada hob den Markenschutz 2002 allerdings mit der Begründung auf, dass ein funktionelles Design nicht markenrechtlich schützbar sei.
  • Blitzmagnet 21.01.2019 18:13
    Highlight Highlight Wow, dass das solche Wellen schlägt, dass sogar Ihr darüber berichtet.. krass.

    Ich hatte das Video gestern gesehen und fands jetzt nichtmal soooo krass.
  • Hochen 21.01.2019 18:10
    Highlight Highlight Bin per Zufall auf ihn gestossen ! Obwohl kein Youtuberfan und ich auch nicht mehr soviel mit Lego zu tun habe sind seine Videos herrlich!
  • Nachbarino 21.01.2019 18:05
    Highlight Highlight Unglaublich wie sich Lego selbst ins Knie schiesst. Er bringt zwar konstruktive und wahre Kritik an, jedoch animiert er auch eine sehr breite Altersgruppe, (wieder) Lego zu spielen. Und die haben nichts besseres im Sinn als ihn zu verklagen. Traurig, aber jetzt haben sie die Quittung. Viel gratis Publicity für den Held der Steine in jeder Zeitung :) Er gewinnt nur, sie verlieren auf ganzer Linie.
  • Möfe 21.01.2019 17:40
    Highlight Highlight Kleine Korrektur zu den kommenden Reviews von der Konkurrenz von Lego:
    Er sagt in seinem Video, dass er weiterhin keine Plagiate aus Asien (insbesondere Lepin) reviewen werde. Sobald diese asiatischen Hersteller jedoch eigene Produkte herstellen und nicht weiter von Lego kopieren, werde er sehr wohl diese Produkte reviewen.
  • disdas 21.01.2019 17:39
    Highlight Highlight Herrlich mit welcher Ironie er das aufnimmt. Das war wohl die politisch korrekteste Art und Weise „f*ckt euch“ zu sagen.
  • G. 21.01.2019 17:34
    Highlight Highlight Wenn sich Lego an den Noppen des Logos vom „Held der Steine“ stört, müsste Lego sich auch an den Noppen von Kondomen stören...

    <Ironie Off>
    • BullyMcTravish 21.01.2019 19:23
      Highlight Highlight Tun sie sicher auch, mehr Kondome, weniger Kinder, weniger verkaufte Lego! Weltverschwörung!
  • MSpeaker 21.01.2019 17:25
    Highlight Highlight Einer meiner 5 YT Kanöle die ich aboniert habe, obwohl ich seit 15 Jahren nichts mehr mit Lego zutun habe :)
    • Preacher 21.01.2019 18:10
      Highlight Highlight Mich hat der Kanal wieder zu Lego geführt...Wen du da erst mal anfangst zu sammeln... :-D
      Das bauen entspannt schön nach der Arbeit.
    • dotti 21.01.2019 19:03
      Highlight Highlight Bei mir das Selbe. Ich mag die offene und ehrliche Art auf dem Kanal. Habe schon Stunden "verbraten" mit den Videos. Ich bin durch den Kanal auf viele Ideen und interessante Seiten wie bricklink gestossen. Auch hat er mich wohl vor ein paar Fehlkäufen bewahrt. Aber... man kauft sich dann halt ein anderes Set und der Schaden für Lego hält sich in Grenzen. :-)
  • Zerschmetterling 21.01.2019 17:19
    Highlight Highlight Und was ist das beste daran? Der Held der Steine hat seine Bekanntheit innert 24 Stunden um 1000% gesteigert. Win win, oder? 😂
  • Zerschmetterling 21.01.2019 17:16
    Highlight Highlight Der Held der Steine ist super. Durch ihn habe ich nach langer Zeit wieder Lego Bausätze gekauft und zusammengebaut... Schade ist Lego nicht offen für seine Kritik. Ich freu mich auf die von ihm vorgestellten Konkurrenzprodukte.
  • Eisenhorn 21.01.2019 17:11
    Highlight Highlight HdS ist super. Habe mir nach Jahren zu Weihnachten wieder LegoTechnic gekauft.

    Seine Videos sehr konstruktiv, und bei schlechten Lego Sets trifft er oft voll ins Schwarze was Mängel angeht. Als 30+ Lego Fan kann ich seine Kritik extrem gut nachvollziehen. Ich denke zwar nicht das es von Lego Absicht war den HdS mundtot zu machen. Aber nach all den vielen anderen Schikanen die kleine Lego-Händler über sich ergehen lassen müssen (dürfen viele teure Modelle nicht von Lego beziehen) war das wohl der Tropfen der das Fass zum überlaufen gebracht hat. Aber ich bin mir sicher: ES WIRD GROSSARTIG!
  • AngelitosHE 21.01.2019 16:52
    Highlight Highlight Lego hat sich nen schönen Shitstorm angelacht.

«Fridays for Hubraum» – wie eine Facebook-Gruppe vor lauter Hass auf Greta kippte

Vor wenigen Tagen gründete ein Facebook-User «Fridays for Hubraum». Die Mitgliederzahl schoss in die Höhe. Dann verschwand die Gruppe, weil es zu viel Hass und Hetze gab.

Um der Protestbewegung Fridays for Future etwas entgegen zu setzen, gründeten deutschsprachige Autofans die Facebook-Gruppe «Fridays for Hubraum». «Wir wollen unsere Autos weiter fahren. (sic) So wie wir das möchten», hiess es in der Beschreibung. Die Moderatoren baten um sachliche Diskussionen, die ohne Beleidigungen auskommen.

In wenigen Tagen wurde die Gruppe zu einem Social-Media-Phänomen: rund 400'000 Mitglieder meldeten sich an. Dennoch verschwand die Seite am Donnerstag aus dem Internet . …

Artikel lesen
Link zum Artikel