England
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Was hat Daniel Craig bloss mit seinem Gesicht gemacht?



Muskulös, smart, sehr britisch: Daniel Craig ist ein absoluter Hingucker. Bereits seit 12 Jahren spielt Craig den Agenten im Dienste ihrer Majestät, James Bond. Sein Auftritt bei den «British Academy Film Awards» am vergangenen Sonntag könnte seinem Image aber längerfristig schaden. Craig präsentierte den Award in der Kategorie «Bester Film».

Doch seine Laudatio interessierte nicht wirklich. Vielmehr zog sein aufgedunsenes Gesicht die Blicke auf sich. 

Gegenüber dem britischen Boulevard-Blatt «The Sun» gab ein Schönheitschirurg seine Einschätzungen über das neue Aussehen des Bond-Schauspielers ab:

«Sein Gesicht sieht zugeschwollen und unnatürlich aus. Das könnte zwar verschiedene Gründe haben, aber der wahrscheinlichste ist, dass er sich zu viel Botox spritzen liess.»

Auch auf Twitter wird über sein aufgedunsenes Gesicht rege diskutiert:

Was genau mit Daniel Craigs Gesicht passiert ist, bleibt wohl sein Geheimnis. (nfr)

Zum Verwechseln ähnlich

abspielen

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

Die Geschichte zu diesem Foto mit Pogba ist wirklich unglaublich lustig

Link zum Artikel

Dieser Bündner Lokführer hat wohl gerade den besten Job der Welt

Link zum Artikel

«Der grösste Fehlentscheid der NFL-Geschichte» – und natürlich wieder Brady

Link zum Artikel

9 simple WhatsApp-Kniffe, die nicht jeder kennt

Link zum Artikel

Vor 50 Jahren: Als der Traum von der Schweizer Atombombe platzte

Link zum Artikel

Von frierenden Möpsen und fliegenden Vibratoren: Eine kleine Abrechnung mit Hollywood

Link zum Artikel

«Ken ist nur ihr schmuckes Anhängsel»: Soziologin über Geburtstagskind Barbie

Link zum Artikel

«Steigende Mieten!» – «Nur noch Beton!»: Das Streitgespräch zur Zersiedelungs-Initiative

Link zum Artikel

Ist die #10YearChallenge gefährlich? Die Fakten zum Internet-Phänomen

Link zum Artikel

Hunderte Millionen geklaute Zugangsdaten im Netz – so prüfst du, ob du gehackt wurdest

Link zum Artikel

3 Punkte: Wie Kritiker über den Reichen-Report motzen – und was davon zu halten ist

Link zum Artikel

«Das Beste im Mann» – mit diesem Anti-Sexismus-Werbespot läuft Gillette voll in den Hammer

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

14
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
14Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • My Senf 22.02.2018 16:17
    Highlight Highlight Botox so en sei.. und die Stirn het er vergessen!?

    Alles Spezialisten.

    Ja es gibt zuhauf Leute die gut aussehen auf Fotos und Videos. Meist ist da aber nicht abgebildet wie viel Kortison und andere medis geschluckt werden.

    Lasst doch die Menschen in ruhe! Die bezahlen einen hohen Preis für ihr Leben aber Häme von Besserwissern gehört nicht dazu!
  • Constant Gardener 22.02.2018 12:23
    Highlight Highlight Eher chirurgische Oberlidstraffung. Schade, dabei haben mich seine beim Nachdenken zu Schlitzen zusammengezogenen Augenlider immer supercool gedünkt - welcher Plastische Chirurg hat den denn beraten?
  • Gar Manarnar 22.02.2018 12:09
    Highlight Highlight Die merken das erst jetzt? Sah schon auf den beiden Fotos mit Rugbyspielern in der Umkleide vor ein paar Wochen aufgedunsen aus.
  • Der Bojenmensch 22.02.2018 10:57
    Highlight Highlight Ach was, der bereitet sich sicher nur darauf vor, in einem neuen Biopic die Rolle des alternden Marlon Brando zu spielen ;-)... hat sich bestimmt - wie Brando damals bei Godfather - zwei Wattebälle in die Backen gestopft um "in der Rolle zu bleiben" ;-). So sind sie, unsere Method-Actor... fokussiert bis zum letzten ;-).

    ...oder ganz allgemein: Who cares :-).
  • Herren 22.02.2018 10:25
    Highlight Highlight Immer wieder lustig, wenn sich ein Schauspieler auf einen neuen Film vorbereitet und sich dafür physisch verändert. Die Medien rasten (oft trotz besserem Wissen) komplett aus!
  • Baba 22.02.2018 10:16
    Highlight Highlight Vorbereitung auf neue Rolle?
  • Ihr Kommentar hat 20min Niveau 22.02.2018 10:00
    Highlight Highlight Das man für die Botoxtheorie einen Experten braucht? Wie auch immer. Mich verwirrt mehr die unglückliche Stelle wie man ein Gesicht, das aussieht wie David, auf Schritthöhe platziert.
  • just sayin' 22.02.2018 09:43
    Highlight Highlight bleibt mal auf dem boden.
    der typ ist 50 jahre alt!

    das internet schreit gegen fatshaming und unnatürliche standards für frauen und vergisst, dass dies für beide geschlechter zutreffen sollte.
    • My Senf 23.02.2018 09:54
      Highlight Highlight 51
  • Töubii 22.02.2018 09:20
    Highlight Highlight Vielleicht einfach nur einen schlechten Tag gehabt? Also ich guck jeden Morgen so aus der Wäsche...;-)
  • c-bra 22.02.2018 08:57
    Highlight Highlight Das kommt davon, wenn Bond anstelle von geschütteltem Martini Bier reinkippt. #DankeHeineken :-( ;-)
    • Picker 22.02.2018 11:44
      Highlight Highlight Heineken macht Bier? 😂
    • velolove 22.02.2018 17:28
      Highlight Highlight Hä?
      Was hat Heineken mit Bier zu tun?!
    • Raembe 22.02.2018 17:36
      Highlight Highlight Und ich dachte immer Heineken sei Urin aus den Niederlanden.

«Der König der Löwen» kommt als Realfilm – einen ersten Eindruck gibt's im neuen Teaser

25 Jahre nach dem legendären Trickfilm «Der König der Löwen» wird Disney die Geschichte als Realfilm erneut in die Kinos bringen. Nun hat der Mauskonzern den ersten Teaser zum 2019 erscheinenden Megablockbuster veröffentlicht. Darin dürfen wir nicht nur einen ersten Blick auf Rafiki und Simba werfen, sondern auch auf die beeindruckende, computergenerierte Tierwelt Afrikas.

Interessant ist, dass Disney sich beim Teaser des Realfilms fast eins zu eins am Teaser des Trickfilms von 1994 orientiert …

Artikel lesen
Link zum Artikel