Good-News
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
ZUR KOMMENDEN ABSTIMMUNG IM MAI UEBER DIE MEDIZINISCHE GRUNDVERSORGUNG STELLEN WIR IHNEN HEUTE BILDER AUS UNSERER NEUEN BILDSERIE ZUM THEMA HAUSARZT ZUR VERFUEGUNG --- [EDITORS NOTE: POSED PICTURE] A doctor measures the blood pressure of his patient, pictured on March 28, 2014. (KEYSTONE/Christian Beutler)

Es kann sich lohnen, jahrelang denselben Hausarzt aufzusuchen, zeigt eine britische Studie. Bild: KEYSTONE

Wer seinem Hausarzt treu bleibt, lebt länger



Du hast noch nie deinen Hausarzt gewechselt? Dann gibt es jetzt gute Nachrichten für dich: Du lebst länger, als wenn du deinem Hausarzt in der Zwischenzeit den Rücken gekehrt hättest.

Auf diesen Schluss kommen zumindest britische Wissenschaftler (hier geht es zur Studie), die 22 Studien aus neun Ländern untersucht haben. Darunter Kanada, USA, aber auch europäische Länder wie England, Frankreich oder Kroatien.

Dass die Treue gegenüber dem Hausarzt einen Einfluss auf die Sterblichkeit hat, erklärt Professor Philip Evans von der Universität Exeter Medical School gegenüber BBC so: «Kontinuität in der Versorgung entsteht, wenn sich ein Patient und ein Arzt immer wieder sehen und kennen lernen.» Diese Kontinuität führe zu einer besseren Kommunikation sowie einer höheren Patientenzufriedenheit. Zudem würden die ärztlichen Ratschläge besser befolgt und die Patienten müssten seltener im Spital behandelt werden.

Patienten wüssten seit langem, «dass es darauf ankommt, welchen Arzt sie sehen und wie gut sie mit ihm kommunizieren können», ergänzt Denis Pereira, der ebenfalls an der Studie mitarbeitete. 

Für die Forscher steht fest: Der menschliche Aspekt sei «potenziell lebensrettend», aber bislang vernachlässigt worden. (fvo)

In die Bar statt zum Arzt. Sprechstunde mal anders

Play Icon

Video: srf

Bedingungslose Liebe, lebenslange Treue

Das könnte dich auch interessieren:

Hallo, Impfgegner – diese 7 Antworten zur Grippeimpfung sind speziell für euch

Link to Article

Wie zwei Nerds die Welt eroberten – und ihre Ideale verrieten

Link to Article

Wichtig: Eine Rangliste der 18 besten Drunk Foods aus aller Welt 🍺🍕🍻🍔🍺

Link to Article

Ein junger Jude verliebt sich in eine Schickse – Orthodoxe fühlen sich im falschen Film

Link to Article

Es ist Tag der schlechten Wortspiele oder wie wir vom Sport sagen: Heimspiel!

Link to Article

Die tiefe Spaltung der USA ist alarmierend – und ein Zeichen der Zeit

Link to Article

Die 11 schönsten Höhlen der Welt, in denen du dich vor der Fasnacht verstecken kannst

Link to Article

Eklat beim F1-Grand-Prix von Brasilien: Verstappen pöbelt Ocon nach dem Rennen an

Link to Article

Mayotte – Europas zerrissenes Paradies am Ende der Welt

Link to Article

Diese 10 Dinge kommen Ausländern als Erstes in den Sinn, wenn sie an die Schweiz denken

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

Themen
2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Ökonometriker 04.07.2018 08:57
    Highlight Highlight Wurde die Richtung der Kausalität kontrolliert? Vielleicht wechseln Kranke in ihrer Verzweiflung einfach öfter den Arzt...
    3 0 Melden
  • Carlitos Fauxpas 04.07.2018 08:18
    Highlight Highlight Meine langjährige Hausärztin ging letztes Jahr verdient in Pension, muss ich mich jetzt sorgen?
    3 0 Melden

30-Jähriger häkelt aus zurückgelassenen Openair-Zelten Taschen

Auf Festivals lassen die Besucher oft Berge an Müll zurück, darunter auch viele Zelte. Den 30-jährigen Alex Ciocea aus Deutschland nervt diese Achtlosigkeit: «Den ganzen Kram müssen dann Müllunternehmen abholen und entsorgen, ich finde das unmöglich.» Deshalb sammelt er die zurückgelassenen Zelte der anderen auf und recycelt sie: «Ich zerschneide sie und häkele aus den Fäden Taschen», erzählt er im Interview mit dem Spiegel.

Mit seinen Taschen hofft Ciocea, auf die Umweltverschmutzung …

Artikel lesen
Link to Article