Good-News
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Die erste Umarmung zwischen Vater und Tochter. screenshot: cbs news

Good-News

Mann will mit DNA-Test seine Vorfahren finden – und entdeckt etwas ganz anderes



Der US-Amerikaner John Gonsalves wusste, dass er europäische Wurzeln hatte – doch seine genaue Ahnengeschichte kannte der 59-Jährige nicht. Damit er endlich mehr über seine Herkunft herausfinden konnte, schenkte ihm seine Tochter Robin einen DNA-Test zum Geburtstag. 

Das Ergebnis des Tests war erstaunlich und veränderte das Leben von Gonsalves für immer. Nämlich brachte er zu Tage, dass er Vater einer weiteren Tochter war, von deren Existenz er bisher keine Ahnung hatte. 

So ist die 40-jährige Jeanie Siciliano das Ergebnis einer High-School-Beziehung und von ihrer biologischen Mutter kurz nach der Geburt zur Adoption freigegeben worden. Mit 19 Jahren fand Siciliano ihre leibliche Mutter, doch von dem Vater fehlte jede Spur – bis zu jenem denkwürdigen Tag an dem sich Gonsalves dem DNA-Test unterzog. 

Bild

screenshot: cbs news

Gegenüber dem US-Sender CBS News sagte Gonsalves: «Ich war überwältigt. Es fühlte sich an, als würde die Welt aufhören, sich zu drehen und mein zweiter Gedanke war: Das ist Betrug. Es kann nicht sein, dass ich ein 40 Jahre altes Kind habe.»

Doch es war kein Betrug. Nach der ersten Kontaktaufnahme trafen sich Gonsalves und Siciliano dann endlich persönlich und zum ersten Mal konnten sich Vater und Tochter in die Arme nehmen. 

(sar)

Das eigene Erbgut verändern und schauen, was passiert?

Video: www.explain-it.ch

Bilder, die zeigen, wie cool deine Eltern waren

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Kreml-Sprecher nennt Nawalny beim Namen – zum ersten Mal

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
11
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Volare 30.08.2018 14:26
    Highlight Highlight Es geht hier um diese Ancestry-Tests. Das eigene Resultat kann man verlinken und kann sich so mit anderen “Verlinkten” vergleichen. Man bekommt eine Liste mit Nicknames weiterer Personen, mit denen man gemäss Resultat verwandt sein muss. Es steht da auch in welchem Verwandtschaftsverhältnis man steht z. B. Cousin 4. Grades usw. So haben sie sich gefunden.
    • Mr. Spock 30.08.2018 15:07
      Highlight Highlight Annahme oder Tatsache!? Steht leider nicht im Artikel... Und danke für die Erklärung!
    • Volare 30.08.2018 15:13
      Highlight Highlight Tatsache...es war zwar nicht mein Test, aber das alles konnte man online sehen.
  • Mr. Spock 30.08.2018 09:57
    Highlight Highlight Ehm... Wie genau ist den dieses Resultat entstanden!?
    • Soley 30.08.2018 11:44
      Highlight Highlight Das habe ich mich eben auch gefragt..
    • IrmaFirma 30.08.2018 13:07
      Highlight Highlight Was meinst du denn? Der Mann hat seine DNA testen lassen von einer Firma die das tut, und dann dort bei den Ergebnissen gesehen dass er eine weitere Tochter hat, ganz einfach :) Ich hab meine DNA auch testen lassen aber nur Vorfahren, keine Nachfahren gefunden :D
    • Menel 30.08.2018 14:09
      Highlight Highlight Das verstehe ich auch nicht ganz. Wie kam es dazu, dass die DNA von den beiden verglichen wurden?
    Weitere Antworten anzeigen

Good-News

Diese Zürcher Kompost-Toiletten verwandeln menschlichen Kot in Zoo-Erde

In der Masoala-Halle sieht man an vielen Stellen dunkle Erde. Diese heisst Terra preta und ist angereichert mit menschlichem Kot. Daneben besteht sie aus Kompost und Aktivkohle.

Seit eineinhalb Jahren greift der Zoo Zürich auf die schwarze Erde zurück. «Die Bodenvegetation hat seither stark zugenommen», sagte Martin Bauert, Kurator der tropischen Anlage zum «Tages-Anzeiger». 

Mit der besonders fruchtbaren Erde wird der Zoo durch das Zürcher Startup Greenport beliefert. Die Jungunternehmer …

Artikel lesen
Link zum Artikel