DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Tunesischer Gesundheitsminister nach Wohltätigkeitsmarathon gestorben

08.10.2017, 22:3509.10.2017, 06:49
Gesundheitsminister Slim Chaker starb nach der Teilnahme an einem Marathon.
Gesundheitsminister Slim Chaker starb nach der Teilnahme an einem Marathon.Bild: EPA/IMF

Der tunesische Gesundheitsminister Slim Chaker ist am Sonntag nach einer kurzen Teilnahme an einem Wohltätigkeitsmarathon gestorben.

Der 56-Jährige sei bei der Veranstaltung für die Kinder-Krebshilfe in der Küstenstadt Nabeul rund 500 Meter mitgelaufen und habe dann eine Rede gehalten, nach der ihm plötzlich schlecht geworden sei, teilte das Ministerium am Abend mit. Chaker sei mit Herzproblemen in ein Militärspital in der Hauptstadt Tunis gebracht worden, wo er später gestorben sei.

Der Minister, ein ehemaliger Berater von Präsident Beji Caid Essebsi, hatte erst im September das Gesundheitsressort übernommen. Seit 2011 hatte Chaker bereits mehrfach Ministerposten innegehabt, unter anderem leitete er das Finanzressort. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Bus kracht in Mexiko gegen Haus – mindestens 21 Tote

Bei einem Unfall eines Fernbusses in Mexiko sind mindestens 21 Menschen ums Leben gekommen und 30 weitere Personen verletzt worden. Im kleinen Ort San José el Guarda, etwa 100 Kilometer südwestlich von Mexiko-Stadt, prallte der Bus am Freitag gegen ein Wohnhaus, wie die Regierung des Bundesstaates Mexiko mitteilte. Die Bremsen hatten demnach versagt.

Zur Story