International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Rekord-Hitze in Australien lässt sogar den Asphalt schmelzen



epa07288852 Beachgoers cool off at Bronte Beach in Sydney, New South Wales (NSW), Australia, 16 January 2019. Parts of NSW were already nudging 40 degrees Celsius before 9am as heatwave conditions sweep across the state.  EPA/JOEL CARRETT  AUSTRALIA AND NEW ZEALAND OUT

Bild: EPA/AAP

Unter der Hitzewelle in Australien leiden derzeit nicht nur Menschen, sondern auch die Strassen. Im Bundesstaat New South Wales nahe der Stadt Wauchope sei der Belag der Autobahn teilweise geschmolzen, berichtete die Lokalzeitung «The Argus».

Strassenarbeiter hätten Wasser auf den Asphalt gespritzt, um zu verhindern, dass dieser an den Autoreifen kleben bleibe. Bereits den fünften Tag in Folge wurden im Osten des Landes Rekordtemperaturen von weit über 40 Grad gemessen, wie der Klimaforscher Blair Trewin vom staatlichen Wetteramt dem Nachrichtensender ABC News sagte.

Auch in den Nächten kühlt es sich mancherorts kaum ab. Im ostaustralischen Noona sei mit 35.9 Grad in der Nacht zum Freitag der Rekord für die heisseste Nacht aller Zeiten gebrochen worden, sagte Trewin.

epa07251091 Beachgoers swim at Bondi Beach in Sydney, Australia, 28 December 2018. According to weather reports, temperatures up to 32 degrees Celsius are expected throughout the weekend.  EPA/JOEL CARRETT  AUSTRALIA AND NEW ZEALAND OUT

Bild: EPA/AAP

Am Wochenende sollte sich die Wetterlage laut Meteorologen zunächst entspannen. Doch es gebe bereits Hinweise, dass die Thermometer Ende nächster Woche wieder auf Höchsttemperaturen klettern könnten, so Trewin. (sda/dpa)

Augenblicke – Bilder aus aller Welt

Wetter

Wie cool bist du wirklich? Finde es heraus im Test gegen die Hitzewelle

Link zum Artikel

«Altä, chill mal» – 9 SMS-Konversationen mit der momentanen Hitzewelle

Link zum Artikel

Verbring den Sommer in der Stadt, haben sie gesagt! Es ist toll, haben sie gesagt ...😣

Link zum Artikel

Blitz, Donner und warme Temperaturen – der Juli war trotzdem kein klassischer Sommermonat

Link zum Artikel

«Hitzehölle» Europa: Forscher gehen in Zukunft von bis 150'000 Todesopfern aus – pro Jahr

Link zum Artikel

Glutofen City: In der Innenstadt wird es bis zu 6 Grad heisser als ausserhalb

Link zum Artikel

9 Gründe, warum das Sauwetter auch seine guten Seiten hat

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Extreme Wettereignisse töteten seit 1996 mehr als 528'000 Menschen 

Link zum Artikel

Glühwein zum Aufwärmen, viel Vitamin C gegen Grippe? Diese 10 Winter-Mythen solltest du kennen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Diese Länder hatten schon eine zweite Corona-Welle – und so haben sie diese gemeistert

Während viele Länder Europas mitten in der zweiten Corona-Welle stecken, haben andere Staaten diese schon hinter sich. Ein Überblick.

Zeitraum: Israel hatte die erste Welle im März/April sehr gut unter Kontrolle. Ab dem 2. September nahmen die Fallzahlen aber stark zu, bis hin zum Höhepunkt am 2. Oktober. Am 16. Oktober waren sie wieder unter dem Stand vom 2. September.

Von den folgenden Ländern, welche die zweite Welle auch bereits hinter sich haben, verzeichnete Israel pro 100'000 deutlich am meisten Infektionen.

Massnahmen: Israel versetzte sich als erstes Land weltweit in einen zweiten Lockdown. Dieser begann am 18. …

Artikel lesen
Link zum Artikel