International
Bilderwelten

Das sind die weltbesten Pressefotos des Jahres 2015 

Das sind die weltbesten Pressefotos des Jahres 2015 

18.02.2016, 12:5518.02.2016, 17:21
Mehr «International»

World Press Foto 16

1 / 28
World Press Foto 16
Ein Sturm in Front des Bondi Beach in Sydney. Das Bild des Fotografen Rohan Kelly gewann den 1. Preis in der Kategorie «Natur».
quelle: ap/world press photo / rohan kelly
Auf Facebook teilenAuf X teilen

Ein grobkörniges Schwarz-Weiss-Foto von einem Flüchtling, der ein Baby unter einer Stacheldrahtabsperrung hindurchreicht, ist zum Pressefoto des Jahres 2015 gekürt worden. Das teilten die Organisatoren des World Press Photo Award am Donnerstag in Amsterdam mit.

«Blitzlicht konnte ich nicht benutzen, während die Polizei diese Leute suchte, sonst hätte ich sie verraten.»

Aufgenommen wurde das Foto mit dem Titel «Hoffnung auf ein neues Leben» vom australischen Fotografen Warren Richardson. Ihm gelang die Aufnahme an der serbisch-ungarischen Grenze bei Röszke.

Das Foto habe «wegen seiner Einfachheit eine solche Kraft», sagte der diesjährige Jury-Vorsitzende, der AFP-Fotodirektor Francis Kohn. «Insbesondere wegen der Symbolkraft des Stacheldrahts».

«Wir haben die ganze Nacht Katz und Maus mit der Polizei gespielt»
Bilderwelten
AbonnierenAbonnieren

Die Jury sei der Ansicht, dass dieses Bild «alles hat», um einen starken visuellen Eindruck davon zu vermitteln, «was mit den Flüchtlingen geschieht», sagte Kohn. Der Vize-Fotochef von Al-Dschasira in den USA, Vaughn Wallace, lobte das Foto als «unglaublich kraftvoll».

«In seiner Einfachheit, vor allem durch das Symbol des Stacheldrahtes, entfaltet es eine solche Kraft»

Der in Budapest ansässige freischaffende Richardson hatte mit einer Gruppe von rund 200 Flüchtlingen fünf Tage lang an der serbisch-ungarischen bei Röszke campiert, als die Menschen in der Nacht vom 28. August 2015 durch die Absperrungen drangen.

«Wir haben die ganze Nacht Katz und Maus mit der Polizei gespielt», erinnerte sich Richardson in einer Erklärung des World Press Awards. «Es war gegen drei Uhr morgens, als ich das Foto machte, und man kann kein Blitzlicht verwenden, während die Polizei versucht, diese Leute zu finden.» Er habe das Foto daher nur mit Hilfe des Mondlichts aufgenommen.

Die Jury hatte in den Wochen in Amsterdam mehr als 80'000 Fotos gesichtet, die 5775 Fotografen aus 128 Ländern eingereicht hatten. Insgesamt erhalten 41 Fotografen aus 21 Ländern einen Preis in neun Kategorien.

Die Bildagentur Keystone wird die prämierten Bilder an der Ausstellung World Press Photo16 vom 5. bis 29. Mai in Zürich präsentieren. (sda/dpa)

43 Perfektionisten bei der Arbeit: Besser geht nicht

1 / 57
55 Perfektionisten bei der Arbeit: Besser geht nicht
Dieser Förster hat was drauf! (via boredpanda)
Auf Facebook teilenAuf X teilen

Die Welt von oben

1 / 12
Die Welt von oben
Gletscher beim Himmalaya. (Bild: Chris Hadfield/NASA)
Auf Facebook teilenAuf X teilen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Alarmierendes Niveau bei Antibiotikaresistenzen in Subsahara-Afrika

Antibiotikaresistenzen sind bei Kindern in Subsahara-Afrika einer neuen Studie zufolge signifikant weiter verbreitet als bisher angenommen. Die Resistenzen haben laut den Genfer Studienautoren ein besorgniserregendes Niveau erreicht.

Zur Story