International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zugunglück im Südtirol fordert zwei Tote und drei Schwerverletzte



Bei einem Zugunglück auf der Brennerbahnstrecke im Südtirol sind in der Nacht auf Mittwoch zwei Menschen ums Leben gekommen. Drei weitere Menschen wurden beim Unglück in der Nähe von Brixen schwer verletzt.

Ein Bauzug, auf dem sich rund 20 Arbeiter befanden, habe sich aus bisher ungeklärter Ursache in Bewegung gesetzt, sagte der Einsatzoffizier der Feuerwehr Bozen der österreichischen Nachrichtenagentur APA.

«In diesem Bereich ist die Brennerstrecke am steilsten», sagte der Einsatzoffizier. Dadurch nahm der Bauzug schnell Fahrt auf. Auf der Höhe des Brixner Spitals sei das Gefährt bei einer weiteren Baustelle mit voller Wucht gegen eine kleine Arbeitsmaschine geprallt und entgleist.

Mehrere Arbeiter wurden dabei eingeklemmt. Für zwei von ihnen kam jede Hilfe zu spät. «Drei wurden mit schwersten Verletzungen geborgen und befinden sich in Lebensgefahr», sagte der Einsatzoffizier. Sie wurden laut Angaben der Landesnotrufzentrale in die Spitäler nach Bozen und Brixen gebracht.

Viele der rund 20 Arbeiter, die sich ebenfalls auf dem Bauzug befunden hatten, erlitten leichte Verletzungen, konnten aber zum Teil an Ort und Stelle behandelt werden.

Brennerstrecke gesperrt

Die Brennerstrecke war nach dem Unglück gesperrt. Die Aufräumarbeiten dauerten vorerst an. «Der Bauzug hatte eine Vielzahl von Bahnschwellen und Eisenteilen geladen», sagte der Einsatzoffizier der Feuerwehr Bozen. Zudem sei auch der Gleiskörper durch den entgleisten Bauzug in Mitleidenschaft gezogen worden.

«Die Unfallstelle sieht verheerend aus», sagte der Offizier. «Wir hoffen, dass im Laufe des Tages in diesem Bereich wieder ein Gleis freigegeben werden kann». Sowohl der regionale als auch der internationale Bahnverkehr waren vorerst unterbrochen.

Im Einsatz standen die Feuerwehren von Bozen, Vahrn und Brixen mit rund 50 Mann, das Weisse Kreuz, das Rote Kreuz und die Carabinieri. (nfr/sda/apa)

Aktuelle Polizeibilder: Zwei Verletzte bei Frontalkollision im Aargau

Das könnte dich auch interessieren:

Mayotte – Europas zerrissenes Paradies am Ende der Welt

Link to Article

Ein junger Jude verliebt sich in eine Schickse – Orthodoxe fühlen sich im falschen Film

Link to Article

Hallo, Impfgegner – diese 7 Antworten zur Grippeimpfung sind speziell für euch

Link to Article

Die 11 schönsten Höhlen der Welt, in denen du dich vor der Fasnacht verstecken kannst

Link to Article

Die tiefe Spaltung der USA ist alarmierend – und ein Zeichen der Zeit

Link to Article

Wichtig: Eine Rangliste der 18 besten Drunk Foods aus aller Welt 🍺🍕🍻🍔🍺

Link to Article

Wie zwei Nerds die Welt eroberten – und ihre Ideale verrieten

Link to Article

Diese 10 Dinge kommen Ausländern als Erstes in den Sinn, wenn sie an die Schweiz denken

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Eklat beim F1-Grand-Prix von Brasilien: Verstappen pöbelt Ocon nach dem Rennen an

Link to Article

Es ist Tag der schlechten Wortspiele oder wie wir vom Sport sagen: Heimspiel!

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Plötzlich rast die Rolltreppe nach unten – und reisst ihre Passagiere mit

Bei einem Rolltreppen-Unglück in einer U-Bahn-Station in Rom sind mehr als 20 Personen verletzt worden. Die meisten Verletzten seien russische Fussballfans, berichteten italienische Medien am Dienstagabend.

Videoaufnahmen zeigten, wie die Rolltreppe in der U-Bahn-Station Repubblica plötzlich dramatisch an Fahrt gewinnt und Menschen am unteren Ende der Rolltreppe übereinander stürzen. Einige Personen verletzten sich schwer.

Der Unfall ereignete sich vor einem Champions-League-Spiel zwischen dem AS …

Artikel lesen
Link to Article