International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Neue Spur im rätselhaften Fall um die vermisste Familie in Frankreich

03.03.17, 14:57 03.03.17, 16:55


Seit zwei Wochen ist in Frankreich die vierköpfige Familie Troadec verschwunden – und der Fall wird immer rätselhafter: In den vergangenen Tagen haben die unter Hochdruck arbeitenden Ermittler das Auto des Sohnes und mehrere Gegenstände aus dem Besitz der Familie gefunden, teilweise hunderte Kilometer vom Haus der Vermissten entfernt.

This handout photo provided by the French Police Nationale sent to French police authorities on Feb. 24, 2017, shows portraits of the missing Troadec family. From left, father Pascal Troadec, mother Brigitte Troadec, son Sebastien Troadec, and daughter Charlotte Troadec. A police forensics team is scouring the home where a French family disappeared in February, searching for new clues about what might have happened to a couple and their two adult children. Pierre Sennes, the Nantes prosecutor, told Europe 1 radio Wednesday, March 1 that the hope is to

Bild: AP/Police Nationale

Auch am Freitag suchten Polizisten nach weiteren Spuren. Der Fall hält Frankreich schon seit Tagen in Atem: Das Elternpaar, der 21 Jahre alte Sohn und die 18-jährige Tochter sind seit Mitte Februar verschwunden.

This photo dated Tuesday, Feb. 28, 2017 shows a police car parked outside the house belonging to the missing Troadec family in Orvault, near Nantes, western France. Forensics officers locked down a neighborhood in western France on Wednesday, searching for traces of a family that disappeared, leaving behind a bloody cell phone, stripped beds and a home where

Bild: Laetitia Notarianni/AP/KEYSTONE

Im Haus der Familie im westfranzösischen Orvault nahe Nantes wurden ein blutverschmiertes Handy und zahlreiche weitere Blutspuren entdeckt. Einige davon wurden weggewischt. Das Blut konnte den Eltern und dem Sohn zugeordnet werden, nicht aber der Tochter. Die Justiz hat Ermittlungen gegen Unbekannt wegen Mordes und Entführung eingeleitet.

Am Mittwoch fand eine Joggerin dann eine Hose mit der Krankenkassenkarte der Tochter – in der rund 270 Kilometer vom Haus der Familie entfernten bretonischen Gemeinde Dirinon. Von dort stammen die Troadecs.

In der Gegend wurden später auch eine Kreditkarte und ein Schulbuch gefunden, das dem Vater gehört, ausserdem ein Bettlaken. In der Region um Dirinon suchten dutzende Polizisten nach weiteren Spuren, auch Polizeitaucher und ein Helikopter mit einer Wärmebildkamera wurden eingesetzt.

Das lange gesuchte Auto des Sohns wiederum wurde in der Hafenstadt Saint-Nazaire entdeckt, die knappe 60 Kilometer von Orvault entfernt liegt. Es soll dort laut einer Augenzeugin seit vergangenem Samstag gestanden haben. Der Sohn soll in der Vergangenheit unter psychischen Problemen gelitten haben, gleiches gilt für den Familienvater.

French investigating police prepare to remove the abandoned automobile of Sebastien Troadec in a parking lot in Saint Nazaire, France, March 2, 2017. The family Troadec, the couple and their two children, have been missing from their home in Orvault for nearly two weeks.  REUTERS/Stephane Mahe

Bild: STEPHANE MAHE/REUTERS

Erinnerungen an Bluttat 2011

Der Fall gibt den Ermittlern Rätsel auf – und weckt Erinnerungen an eine Bluttat im Jahr 2011: Ebenfalls nahe Nantes wurden damals eine Mutter und ihrer vier Kinder ermordet. Vom Familienvater, der als Hauptverdächtiger gilt, fehlt bis heute jede Spur.

Eine besonders erstaunliche Parallele zwischen den beiden Fällen: Einer der 2011 ermordeten Söhne ging Medienberichten zufolge auf die selbe Schule wie der Sohn der nun spurlos verschwundenen Familie. (sda/afp)

Aktuelle Polizeibilder:

Das könnte dich auch interessieren:

5 Mal, in denen Sacha Baron Cohen in seiner neuen Show definitiv zu weit gegangen ist 😂

Fox-Moderatorin lästert über Dänemark – die dänische Antwort ist genial 👊

Das Mädchen von der Babyfarm

«Kein Leben, kein Geld und einen kaputten Körper» – so hart ist es, eine Ballerina zu sein

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Pflegerin prügelt auf wehrlose 86-Jährige ein

Es sind herzzerreissende Bilder, die von einer Überwachungskamera eingefangen wurden. Die 86-jähre Frau Tang erhebt sich aus ihrem Rollstuhl und greift nach einem Gegenstand auf der Fensterbank. Ihre Pflegerin zieht sie gewaltsam am Nachthemd und zwingt sie zurück auf ihren Sitz. Danach schlägt sie mehrmals auf die wehrlose Dame ein.

Das Schluchzen bleibt jedoch unbeachtet. Obwohl sich ihr Ehemann nur wenige Meter entfernt im Nebenraum aufhält, kann er nicht eingreifen. Er ist nämlich taub. Es …

Artikel lesen