International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
In this Sept. 29, 2020, file photo, President Donald Trump holds up his face mask during the first presidential debate at Case Western University and Cleveland Clinic, in Cleveland, Ohio. President Trump and first lady Melania Trump have tested positive for the coronavirus, the president tweeted early Friday. (AP Photo/Julio Cortez, File)
Donald Trump

Ein seltenes Bild: Donald Trump trägt eine Maske. Bild: keystone

Trump hat Corona, Pence nicht und die Bidens beten: Was wir wissen und was nicht

US-Präsident Donald Trump und First Lady Melania sind positiv auf das neue Coronavirus getestet worden. Eine Übersicht über die aktuelle Situation



Was wir wissen

👉 Donald und Melania Trump sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Kurz zuvor war bekannt geworden, dass Hope Hicks, eine der ranghöchsten Beraterinnen des Präsidenten, positiv getestet wurde. Trump verbreitete die Nachricht via Twitter.

FILE - In this Sept. 12, 2020, file photo, Counselor to the President Hope Hicks arrives with President Donald Trump at Reno-Tahoe International Airport in Reno, Nev. Hicks has tested positive for the coronavirus. Hicks, who serves as counselor to the president and traveled with him to a Wednesday, Sept. 30, 2020 rally, tested positive Oct. 1, according to an administration official who spoke on condition of anonymity to discuss private health information.(AP Photo/Andrew Harnik, File)
Hope Hicks

Positiv getestet: Hope Hicks. Bild: keystone

👉 Hicks war am Mittwoch gemeinsam mit dem Präsidenten in der Air Force One geflogen. Sie hatte ihn am Dienstag zur ersten Präsidentschaftsdebatte gegen Joe Biden in Cleveland, Ohio begleitet.

👉 Trumps Leibarzt Sean Conley bestätigte, dass der Präsident und die First Lady «während ihrer Genesung im Weissen Haus bleiben» würden.

👉 Trumps Kontrahent im Rennen ums Weisse Haus, Joe Biden, hat dem Präsidenten eine schnelle Genesung gewünscht. Er und seine Frau würden für die Trumps beten.

👉 Laut Aussagen eines Mitarbeiters des Weissen Hauses gegenüber der «New York Times» zeigte der Präsident am Donnerstag bei einem Fundraiser-Event leichte Symptome, die an eine Erkältung erinnerten. Trump sei an der Veranstaltung mit rund 100 Personen in Kontakt gekommen und habe «lethargisch» gewirkt, so die Quelle der «New York Times» weiter.

👉 Erlaubt es Trumps Gesundheitszustand ihm nicht mehr, das Land zu führen, wird Vizepräsident Mike Pence übernehmen. Dieser wurde inzwischen ebenfalls auf das Coronavirus getestet, sein Resultat fiel negativ aus. Der 61-Jährige sei bei guter Gesundheit. Auch der Test seiner Frau Karen sei negativ gewesen. Offen liess O'Malley, ob Pence und seine Ehefrau sich vorsorglich in Quarantäne begeben würden.

Vice President Mike Pence speaks at an event hosted by The Family Leader Foundation Thursday, Oct. 1, 2020, in Des Moines, Iowa. (AP Photo/Charlie Neibergall)
Mike Pence

Nächster in der Linie: Vizepräsident Mike Pence. Bild: keystone

👉 Laut den Richtlinien der Gesundheitsbehörde CDC, müssen positiv getestete Menschen all ihre engen Kontakte informieren.

👉 Hicks ist nicht die einzige Mitarbeiterin des Weissen Hauses, die sich mit dem Virus infiziert hat. Katie Miller, Pressesekretärin des Vizepräsidenten hat sich von Covid-19 erholt. Katie Miller ist mit Trumps Berater Stephen Miller verheiratet. Ende Juli wurde der Nationale Sicherheitsberater im Weissen Haus, Robert O'Brien, positiv getestet.

>> Coronavirus: Alle News im Liveticker

Was wir nicht wissen

👉 Wie lange Trump, Melania und Hicks das Virus schon haben und zu welchen Mitarbeitern des Weissen Hauses sie engen Kontakt hatten. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO dauert es durchschnittlich fünf oder sechs Tage vom Zeitpunkt der Ansteckung bis zum Auftreten von Symptomen – aber es kann auch 14 Tage dauern. Anscheinend begann Hicks sich am Mittwoch krank zu fühlen.

👉 Wie lange Trumps Quarantäne dauert. Das hängt wohl vom Krankheitsverlauf ab. Doch selbst wenn Trumps Test innerhalb der nächsten 14 Tage negativ ausfallen sollte, wird er mit ziemlicher Sicherheit nicht an den Kundgebungen in drei Schlüsselstaaten – Wisconsin, Florida und Arizona – sowie an der nächsten Präsidentschaftsdebatte, die für den 15. Oktober geplant ist, teilnehmen können.

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Donald Trump und das Coronavirus in 18 Zitaten

Von «Es geht weg» bis «Okaaaay» – Trump über das Coronavirus

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

113 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
Gurgelhals
02.10.2020 10:19registriert May 2015
Habe eigentlich nur eine Sorge hier, nämlich dass er am Dienstag an der TV-Debatte Joe Biden angesteckt hat... 😐
Trump durchläuft die Erkrankung asymptomatisch, aber steckt Biden an, der dann einen schweren Krankheitsverlauf hat, wäre jedenfalls absolut "peak 2020".
55428
Melden
Zum Kommentar
w'ever
02.10.2020 10:57registriert February 2016
sicher, dass das nicht nur teil seiner wahlkampfstrategie ist?
29315
Melden
Zum Kommentar
dmark
02.10.2020 11:31registriert July 2016
"VT ein"
Ich glaube, dass sich Trump da nur eine "Hintertür" für das Versagen bei den Wahlen offen halten möchte, sich evtl. gar nicht angesteckt, sowie den positiven Test nur vorgeschoben hat, um dann in ein paar Tagen behaupten zu können, dass das Virus doch gar nicht so schlimm wäre... Genau wie Bolsonaro, der "harte Hund" es machte...
"VT aus" ...
Irgendwie traue ich diesen Typen alles zu.
12910
Melden
Zum Kommentar
113

Warum die Ostschweizer Kantone auf die Maskenpflicht pfeifen

Kantönligeist olé: Punkto Maskenpflicht tanzen die Ostschweizer Kantone aus der Reihe. Trotz den explodierenden Fallzahlen sieht der Präsident der Ostschweizer Gesundheitsdirektorenkonferenz wenig Handlungsbedarf.

Ob in St.Gallen, Appenzell Innerrhoden oder Glarus: Im Gegensatz zu weiten Teilen der Schweiz denken die Ostschweizer Kantone derzeit nicht daran, eine Maskenpflicht in Läden oder öffentlichen Räumen einzuführen. Dies, obschon die Fallzahlen auch in diesen Gebieten teils drastisch steigen.

Warum schwimmt die Ostschweiz gegen den Strom? Die Fäden laufen bei der Gesundheitsdirektorenkonferenz der Ostschweizer Kantone (GDK-Ost) zusammen. Deren Präsident ist der Glarner Regierungsrat Rolf Widmer …

Artikel lesen
Link zum Artikel