International
Deutschland

Till Lindemann: Neue Erkenntnisse zu Ermittlungen gegen Rammstein-Sänger

Rammstein Konzert in Aarhus Rammstein live in Aarhus, Denmark Aarhus, Denmark. 22nd, June 2022. The German industrial metal band Rammstein performs a live concert at Ceres Park in Aarhus. Here vocalis ...
Shelby Lynn warf Lindemann vor, sie unter Drogen gesetzt zu haben.Bild: www.imago-images.de

Fall Till Lindemann: Neue Erkenntnisse zu Ermittlungen gegen Rammstein-Sänger

17.05.2024, 12:33
Jennifer Ullrich / watson.de
Mehr «International»

Nach einem Rammstein-Konzert im vergangenen Jahr in Vilnius (Litauen) erhob die Nordirin Shelby Lynn schwere Vorwürfe gegen den Sänger Till Lindemann. Lynn erstattete Strafanzeige bei den Polizeibehörden in Vilnius, diese stellte ihre Ermittlungen im Juni 2023 wieder ein.

Nun kommen neue Details ans Licht, über die Lindemanns Anwälte der Kanzlei Schertz Bergmann in einer Presseerklärung informieren. Dabei wird aus dem Einstellungsbescheid zitiert.

Neue Einblicke in Lindemann-Akte

Shelby Lynn gab an, am Morgen nach dem Rammstein-Konzert mit Erinnerungslücken aufgewacht zu sein. Im Bescheid der Behörde heisst es: «Nach eigenen Angaben hat die Antragstellerin während des Konzerts verschiedene alkoholische Getränke konsumiert: Einen Cocktail aus Wodka und einem Energydrink, einen Schaumwein, ‹Prosecco›, sowie Tequila.»

Lynn habe nicht klar dargelegt, «welche Mengen sie während des Konzerts getrunken hat», jedoch gehe aus ihren Aussagen hervor, «dass es sich um eine erhebliche Menge Alkohol gehandelt hat, da sie verschiedene alkoholische Getränke, einschliesslich harter Getränke, konsumiert und gemischt hat».

Dazu ergebe sich aus den Dokumenten, dass Shelby Lynn vor oder während des Rammstein-Konzerts Cannabis zu sich genommen habe. Eine Zeugin aus dem Hotel sprach von einem Drogentest, der in der nächstgelegenen Apotheke gekauft und bei der Nordirin durchgeführt worden sei:

«Sie gibt zu Protokoll, dass der Test von Shelby Lynn negativ auf Drogen mit Ausnahme der THC-Werte (Cannabis) angeschlagen habe.»

Rammstein-Tour durch Deutschland gestartet

Durch den Einstellungsbescheid sieht die Kanzlei ihren Mandaten weiter entlastet. Die von Shelby Lynn erhobenen Vorwürfe gegen Till Lindemann und die Band Rammstein hätten «keinerlei Substanz», schreibt Simon Bergmann in der Presseerklärung.

Derweil haben Rammstein kürzlich ihre neue Tour gestartet, die durch zahlreiche europäische Städte führt. Bei dem Auftritt in Dresden am 15. Mai gab es, wie bei mehreren Konzerten im Vorjahr, Proteste gegen die Band beziehungsweise Till Lindemann. Auf der Bühne brachte die Band den Song «Pussy» und, damit verbunden, die umstrittene riesige «Penis-Kanone» zurück.

Auf eine «Row Zero», also einen exklusiven Publikumsbereich direkt vor der Bühne, verzichten Rammstein dagegen weiterhin. Am 18. und 19. Mai folgen weitere Auftritte in Dresden, zudem machen Rammstein unter anderem noch in Frankfurt und Gelsenkirchen Station.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Rammstein in Bern – «Ich finde diese Typen geil»
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
131 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Peter Vogel
17.05.2024 13:08registriert Juni 2020
Die Peniskanone ist umstritten? Bei den Fans wohl kaum. Der Rest kann ja wegschauen. Tun wir bei den Trans-Demos ja jeweils auch. Leben und leben lassen.
272128
Melden
Zum Kommentar
avatar
rolf.iller
17.05.2024 14:28registriert Juli 2014
Das war eine Megafarce letztes Jahr. Es gab zwei Damen die selber hinstanden. Die Lynn die selbst schon auf Twitter ganz ausdrücklich schrieb, dass TL sie nicht angefasst hatte. Und dann, berichtete noch so ein Insta girly, von ganz entsetzlichen row-0 Erlebnissen, ohne dem TL je persönlich begegnet zu sein.
15563
Melden
Zum Kommentar
avatar
ahi hāmama
17.05.2024 13:25registriert Mai 2022
Leider kommen sie auf der Tour nicht in die Schweiz.
14685
Melden
Zum Kommentar
131
30 Grad Celsius in der Adria – Forschende schlagen Alarm

Experten in Italien warnen vor den Folgen immer höherer Meerestemperaturen. Es drohe eine «Tropikalisierung» des Mittelmeers. Unter anderem könnte sich an der Adria unappetitlicher Algenschleim weiter ausbreiten.

Zur Story