International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

RTL fällt mit einem Racheporno-Beitrag gehörig auf die Nase: «Auf vielen der Fotos bin ich nicht einmal 18 Jahre alt»

Im Oktober 2011 wurden Daten von Emma Holten gestohlen – und intime Fotos von ihr im Internet verbreitet. Jetzt musste die Dänin feststellen, dass RTL diese Bilder wieder verbreitet hat.



Image

Emma Holten muss seit 2011 damit leben, dass illegale Nacktfotos von ihr durchs Netz geistern. bild: Cecilie Bødker für «finktion magasin»

Das RTL-Format «Die 10 pikantesten Geschichten der Welt» hat gestohlene Nacktbilder einer dänischen Journalistin gezeigt. Die Sendung lief bereits am 15. Juni: «Ich habe den Beitrag gesehen, und es war extrem schmerzhaft für mich. Ich fühle mich missbraucht», klagte Emma Holten im Interview mit der Welt.

Die Fotos waren im Oktober 2011 entwendet worden. Die damals 20-Jährige bemerkt den Diebstahl, als sie sich weder beim Email-Provider noch bei Facebook einloggen kann. «Ich habe mir nichts dabei gedacht – ich vergesse mein Passwort andauernd – und versuchte es einfach nochmal», schreibt sie Jahre später über den Moment.

Als sie schliesslich ihr Postfach öffnen kann, warten Hunderte Mails von Fremden auf sie. In ihren Mails sind intime Fotos von Holten, die nie für die Öffentlichkeit bestimmt waren. «Wissen deine Eltern, dass du eine F**** bist?», fragt einer der Fremden. Ein anderer droht: «Schick mir mehr Nacktfotos, oder ich schicke die, die ich habe, deinem Boss!»

Am meisten stört die junge Frau, dass sie zum Objekt degradiert wird. «Es ist eine Sache, von Leuten sexualisiert zu werden, die du anziehst. Aber es ist eine völlig andere, wenn es gar kein ‹du› gibt – wenn Entmenschlichung der treibende Faktor ist.» Holten entscheidet sich schliesslich Anfang 2015 dazu, das Heft wieder in die eigene Hand zu nehmen.

Play Icon

Der «Guardian» im Januar 2015 über Holtens freiwilliges Akt-Shooting.
YouTube/The Guardian

«Ich musste eine neue Geschichte über meinen Körper schreiben, damit ich mich selbst wieder nackt und als Mensch sehen konnte.» Die Journalistin holt sich Hilfe von Fotografin Cecilie Bødker, nimmt selbst Nacktbilder auf und veröffentlicht sie im Fiktion Magasin – unter dem Titel «Consent» (Zustimmung) – denn: «Zustimmung ist der Schlüssel.»

Image

Selbstbestimmung: Anfang 2015 stellt Holten selber Aktfotos online. bild: cecilie bødker für «finktion magasin»

Image

Der Sender RTL hat bei seinem Beitrag in den falschen Ecken des Internets nach Holten-Bildern gesucht.
bild: cecilie bødker für «finktion magasin»

Es ist ausgerechnet dieser Akt der Selbstbestimmung, über den RTL berichtet – und ihn mit den falschen, illegalen Fotos versieht. Ein journalistisches Debakel: «Auf vielen der Fotos, die RTL zeigt, bin ich definitiv nicht einmal 18 Jahre alt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das legal ist», ärgert sich Holten im Gespräch mit der «Welt». «Ich kann nicht fassen, dass sie Rachepornografie im Fernsehen gezeigt haben.»

«Pikante Fotos mit und ohne Zustimmung – das ist eben ein Riesen-Unterschied!»

Off-Stimme im RTL-Beitrag

Zu allem Überfluss wird im RTL-Beitrag auch noch behauptet, Holtens Ex-Freund habe ihre Accounts gehackt. Der habe mit der Sache aber nichts zu tun, versichert die Dänin: «Das ist eine Lüge und eine Diffamierung.» Sie behält sich rechtliche Schritte gegen den Sender vor – dass sich RTL mittlerweile entschuldigt hat, dürfte daran wenig ändern.

«Die digitale Welt vergisst nichts, verliert nichts und vergibt nichts.»

Sonja Zietlow, Moderatorin von «Die 10 pikantesten Geschichten der Welt»

Das könnte dich auch interessieren:

Mayotte – Europas zerrissenes Paradies am Ende der Welt

Link to Article

Ein junger Jude verliebt sich in eine Schickse – Orthodoxe fühlen sich im falschen Film

Link to Article

Hallo, Impfgegner – diese 7 Antworten zur Grippeimpfung sind speziell für euch

Link to Article

Die 11 schönsten Höhlen der Welt, in denen du dich vor der Fasnacht verstecken kannst

Link to Article

Die tiefe Spaltung der USA ist alarmierend – und ein Zeichen der Zeit

Link to Article

Wichtig: Eine Rangliste der 18 besten Drunk Foods aus aller Welt 🍺🍕🍻🍔🍺

Link to Article

Wie zwei Nerds die Welt eroberten – und ihre Ideale verrieten

Link to Article

Diese 10 Dinge kommen Ausländern als Erstes in den Sinn, wenn sie an die Schweiz denken

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Eklat beim F1-Grand-Prix von Brasilien: Verstappen pöbelt Ocon nach dem Rennen an

Link to Article

Es ist Tag der schlechten Wortspiele oder wie wir vom Sport sagen: Heimspiel!

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

27
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
27Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • matekind 06.07.2016 13:30
    Highlight Highlight RTL - Kualitätsschornalismus as always...
    7 0 Melden
  • Louie König 06.07.2016 10:24
    Highlight Highlight Achtung, Achtung! Wie es scheint, weilt ein RTL-Liebhaber unter uns. Bei jedem Kommentar hats mindestens 1 Blitz. Und da die meisten Kommentare nicht mehr Inhalt haben, als "RTL ist ein niveauloser Drecksladen" (Habs in meine Worte gepackt, entspricht auch gleich meiner Meinung zu diesem Assi-Schrott-Voyeuristen-Sender), gehe ich davon aus, dass die Blitze aus einem Grund da sind. JEMAND MAG RTL!
    8 6 Melden
    • mope 07.07.2016 11:22
      Highlight Highlight Und wenn dem so wäre...? Ich muss lachen!
      1 1 Melden
    • Louie König 07.07.2016 12:03
      Highlight Highlight Iiiiihh, da sind ja noch mehr...Igitt igitt... Naja, wenn euch die Blossstellung von Menschen so gut unterhaltet, von mir aus.
      3 0 Melden
  • Ragnarok 06.07.2016 08:06
    Highlight Highlight Das man RTLnow.de auch unter der Adresse RTLnau.de findet sollte eigentlich alles sagen.
    135 2 Melden
    • Louie König 06.07.2016 10:18
      Highlight Highlight Ohne Scheiss?! Das spricht wirklich eine ganz klare Sprache zum Niveau von RTL.
      23 1 Melden
  • SuicidalSheep 06.07.2016 05:42
    Highlight Highlight Man weiss doch: Das N in RTL steht für Niveau und das S für Seriösen Journalismus :)
    110 1 Melden
  • elivi 05.07.2016 21:57
    Highlight Highlight Echt jetzt? Wars auch RTL der letztes jahr über ihre story berichtete oder wars die konkurrenz? Was wär schlimmer ihre eigene story falsch wiederzugeben oder wenn die konkurrenz nur ein jahr zuvor darüber korrekt berichtete?
    5 72 Melden
  • Asen 05.07.2016 20:20
    Highlight Highlight Wer schenkt weRTLos und weRTLos^2 noch irgendwelche Beachtung?
    104 3 Melden
  • Menel 05.07.2016 20:18
    Highlight Highlight Die Moral von RTL:

    Play Icon
    142 3 Melden
    • Datsyuk * 06.07.2016 02:42
      Highlight Highlight Unglaublich, was sich RTL leistet.
      Allgemein: Das Programm von RTL hat keinen Wert.
      39 2 Melden
  • #bringhansiback 05.07.2016 19:50
    Highlight Highlight RTL gheisst usgschriebe Richtig Tumme Leute, hani gmeint gha 😎
    80 6 Melden
    • GioKär 05.07.2016 20:15
      Highlight Highlight Badumtss!
      56 2 Melden
    • engeliii23 06.07.2016 09:26
      Highlight Highlight Ergänzung für dich :D
      User Image
      30 0 Melden
  • Alpöhy 05.07.2016 18:30
    Highlight Highlight Ja genau: «Die digitale Welt vergisst nichts, verliert nichts und vergibt nichts.» Das beweisen Sie gleich selbst Frau Sonja Zietlow, Moderatorin von «Die 10 pikantesten Geschichten der Welt» Einfach nur niederträchtig und primitive Heuchelei! Und dies ausgerechnet von einer weiblichen Moderatorin...
    83 7 Melden
    • kliby 06.07.2016 19:31
      Highlight Highlight "Und dies ausgerechnet von einer weiblichen Moderatorin... "
      inwiefern soll eine weibliche moderatorin anders sein als ein männlicher moderator?
      2 0 Melden
  • Yelina 05.07.2016 18:16
    Highlight Highlight Schrecklich für sie, dass die Bilder erneut verbreitet werden und das auch noch im Fernsehen. Aber RTL konnte man noch nie "journalistische Qualitäten" zugutehalten.
    86 1 Melden
  • Mia_san_mia 05.07.2016 18:04
    Highlight Highlight Halt typisch Assi-Sender RTL... Mehr kann man dazu nicht sagen.
    67 1 Melden
  • blobb 05.07.2016 17:38
    Highlight Highlight Soviel zu RTL:
    49 1 Melden
  • Asmodeus 05.07.2016 17:24
    Highlight Highlight "Mein RTL"

    Mehr gibt's nicht zu sagen. Ich hoffe der Saftladen wird richtig zur Kasse gebeten.
    87 1 Melden
  • DeineMudda 05.07.2016 17:19
    Highlight Highlight Dass RTL auf sehr tiefem Niveau anzusiedeln ist, dürfte allen hoffentlich schon seit längerem bekannt sein. Aber diese Geschichte so zu senden ist schon nochmal einen Stufe dämlicher.
    70 1 Melden
  • CyanidC 05.07.2016 17:12
    Highlight Highlight Zum Glück schauen eh nur noch Leute die kaum lesen können RTL und RTL 2 :D
    58 5 Melden
    • Sagitarius 05.07.2016 19:43
      Highlight Highlight Was die ganze Sache auch nicht wirklich besser macht!
      40 0 Melden
    • allesklar 05.07.2016 21:20
      Highlight Highlight laut quotenauswertung schauen zum beispiel das dschungelcamp überdurchschnittlich viele akademiker. ganz so einfach ist es ebrn leider nicht. ansonsten würden auch die werbeblöcke anders bespielt werden.
      31 0 Melden
  • Tobi-wan 05.07.2016 17:11
    Highlight Highlight Das "N" in RTL steht für Niveau.
    104 3 Melden
  • Kieran Murphy 05.07.2016 17:02
    Highlight Highlight Das "N" in RTL steht für Niveau.
    75 2 Melden
  • zombie woof 05.07.2016 16:44
    Highlight Highlight RTL, ein Haufen stinkender Müll
    33 3 Melden

Medienberichte: Schweizer Pharmaunternehmen spendete AfD 130'000 Euro

Laut Recherchen von WDR, NDR und der «Süddeutschen Zeitung» hat die Alternative für Deutschland (AfD) zwischen Juli und September 2017 Spenden von über 130'000 Euro aus der Schweiz angenommen. Der Absender der Spenden soll eine Pharmafirma aus Zürich gewesen sein.

Mit der Annahme der Spende hat die AfD gegen das Parteiengesetz verstossen, berichten die deutschen Medien. Parteispenden, die aus dem Nicht-EU-Ausland kommen, sind nach deutschem Gesetz illegal. 

Die Schweizer Pharmafirma soll das …

Artikel lesen
Link to Article