DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Warten aufs Oktoberfest – Hunderte harren vor dem Haupteingang aus

22.09.2018, 10:2522.09.2018, 10:45

Vor dem Start des Münchner Oktoberfests haben sich an den Eingängen Warteschlangen gebildet. Mehr als fünf Stunden vor dem offiziellen Anzapfen warteten mehrere Hundert Menschen bei Herbstwetter auf den Einlass, viele hatten Brotzeit mitgebracht – einige glühten mit mitgebrachtem Bier vor.

Die ersten waren am frühen Morgen noch bei Dunkelheit gekommen. In den Strassen strömten zahlreiche Menschen in Dirndl und Lederhose zum Festgelände.

Um 12.00 Uhr zapft Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) das erste Fass Bier an und eröffnet damit das grösste Volksfest der Welt. Rund sechs Millionen Gäste werden bis zum 7. Oktober erwartet.

Die meisten Besucher hatten Rucksäcke und grössere Taschen zu Hause gelassen. Diese sind wie in den Vorjahren aus Sicherheitsgründen verboten. (viw/sda/dpa)

Passend dazu: Bestehe das Bairisch-Quiz und verdiene dir den Platz auf der Wiesn!

Quiz
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Verändern Impfungen den Zyklus der Periode? Stand der Forschung: möglicherweise
Vieles kann eine Menstruation beeinflussen: Krankheit, Stress, vermutlich auch Impfungen. Dass die Forschung endlich davon Kenntnis nimmt, hat mit der Covid-19-Impfung zu tun.

Als die ersten Frauen im Frühling dieses Jahres über Zyklusunregelmässigkeiten nach der Coronaimpfung berichteten, ernteten sie zuerst nur ungläubiges Kopfschütteln. Menstruationszyklen seien von zu vielen Faktoren abhängig, das könne man nicht auf die Impfung zurückführen, so die Fachleute.

Zur Story