International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa06987061 A demonstrator holds a golden foil with the text 'We are more' during a vigil against racism nearby the federal state representation of Saxony in Berlin, Germany, 31 August 2018. Right-wing organizations and neo-Nazis organized demonstrations in East German city Chemnitz on 26 August 2018  after a 35-year-old man reportedly was stabbed and died shortly after what police described as a 'scuffle between members of different nationalities' at a city festival in Chemnitz.  EPA/ALEXANDER BECHER  EPA-EFE/ALEXANDER BECHER

Bild: EPA/EPA

#wirsindmehr: Hier kannst du das Konzert sehen – und noch mehr wichtige Infos 



Heute Nachmittag findet das grosse #wirsindmehr-Konzert in der Chemnitzer Innenstadt statt, mit dem Musiker und Bürger ein starkes Gegengewicht zu den rechtsextremen Demonstrationen und Randalen in der sächsischen Grossstadt der vergangenen Tage setzen wollen.

Ab 17 Uhr werden auf dem Parkplatz an der Johanniskirche Bands und Musiker wie Die Toten Hosen, Casper & Marteria und Kraftklub auftreten.

Für alle, die von zuhause aus über die Geschehnisse in Chemnitz auf dem Laufenden gehalten werden wollen, haben wir alle wichtigen Informationen zur Grosskundgebung im Überblick:

Wo genau finden die #wirsindmehr-Veranstaltungen statt?

Neben dem grossen Livekonzert hat das Bündnis #wirsindmehr auf zwei weiteren Flächen kulturelle Veranstaltungen organisiert, die für Toleranz und Austausch und gegen Hass und Hetze stehen sollen.

Das kostenlose Konzert, das eigentlich am Karl-Marx-Monument geplant war, wurde aufgrund des voraussichtlich hohen Besucherandrangs auf den Parkplatz an der Johanniskirche (Ecke Bahnhofsstr. und Augustusburger Str.) verlegt. 

«Am Kopp», wie das Marx-Monument gerufen wird, legen nun DJs des Berliner Nachtclubs ://aboutblank auf (Ecke Brückenstr. und Strasse der Nationen). Ein dritter Bereich, die «Kulturarena», befindet sich im Stadthallenpark (Strasse der Nationen) und lädt zu Kunst, Essen und Information ein.

Kann ich das #wirsindmehr-Konzert verfolgen, wenn ich nicht in Chemnitz bin?

Ja, das kannst du. Das komplette Konzert, mit Auftritt der Toten Hosen, Casper & Marteria, Kraftklub und vielen anderen, wird ab 17 Uhr in einem YouTube-Livestream übertragen.

Der Stream zum Konzert:

abspielen

Video: YouTube/wirsindmehr

Darüber hinaus übertragen alle «Jungen Wellen» der ARD das #wirsindmehr-Konzert live im Radio. Bedeutet: Du bleibst bei Bremen Next, Fritz, Puls, 1Live und vielen weiteren Sendern auf dem Laufenden. Sputnik, das Jugendradio des MDR, stellt das Programm des kompletten heutigen Tags unter das Motto «Respekt». Über die Websites der Sender findest du die Livestreams.

«Neben tagesaktuellen Informationen rund um das Geschehen vor Ort möchten wir mit unseren Hörer und Nutzern zum Thema ins Gespräch kommen, im Radio und im Netz», erklärt MDR-Sputnik-Wortchefin Andrea Alic.

Was planen die Rechten heute in Chemnitz?

Es herrscht Unklarheit darüber, was rechtspopulistische und rechtsextreme Kräfte für heute Nachmittag in Chemnitz geplant haben. Die «Bürgerbewegung Pro Chemnitz» versucht mit isoliert herausgegriffenen Songzitaten die heute Abend auftretenden Musiker zu diskreditieren. Pro-Chemnitz-Gründer Martin Kohlmann ruft derweil in einem Facebook-Post auf,  die «musikalische Propaganda-Veranstaltung» zu unterwandern.

(ds/watson.ch)

Die Demonstrationen in Chemnitz am 1. September

Das könnte dich auch interessieren:

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

10
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Ulmo Ocin 03.09.2018 16:58
    Highlight Highlight Gutes Zeichen. Aber die Band K.I.Z. auflaufen zu lassen lässt mich doch ein wenig zweifeln...
    • Ulmo Ocin 04.09.2018 08:44
      Highlight Highlight Ich hoffe die Blitzer kennen die primitiven Songtexte von K.I.Z.
  • maljian 03.09.2018 16:24
    Highlight Highlight Warum macht ihr diesmal dazu keinen Live Ticker? Der Kollege von Watson.de ist ja auch wieder vor Ort?
  • mondmeitli 03.09.2018 14:42
    Highlight Highlight Liebi Watsons :D fänds schön wenn ihr au chli Werbig für eus Zürcher würed mache https://www.facebook.com/events/2137813269804653/
    <3
  • RalpH_himself 03.09.2018 13:33
    Highlight Highlight In zürich gibt es auch einen "wir sind mehr"-event: heute um 19 uhr auf dem bürkliplatz
  • Madmessie 03.09.2018 13:06
    Highlight Highlight Die sind nur mehr wegen dem Gratiskonzert. Beschämend!
    • JaneSodaBorderless 03.09.2018 14:16
      Highlight Highlight Wow, du kennst die alle?
    • Fabio74 03.09.2018 17:43
      Highlight Highlight Beschämend sind platte Unterstellungen.
      Es ist Zeit zu zeigen, dass wir mehr sind
    • Madmessie 04.09.2018 06:43
      Highlight Highlight @ Fabio: Ach ja? Fakt ist, dass ohne Konzert die Antirechten immer weniger waren und nicht mehr. Aber wenns ein Gratiskonzert gibt, ja, dann kommen 65'000. Und du willst mir sagen, dass sei eine Unterstellung? Warst du denn ohne Konzert mal auf der Strasse?
  • Me, my shelf and I 03.09.2018 12:45
    Highlight Highlight #wirsindmehr gibt's heute übrigens auch in Zürich, u 19:00 am Bürkliplatz, Soli-Konzert:
    https://de-de.facebook.com/events/2137813269804653/

Eklat im ARD-Sommerinterview: AfD-Chef Gauland verweigert Zuschauerfragen

Eigentlich sollen die Zuschauer im Anschluss des ARD-Sommerinterviews die Möglichkeit bekommen, den jeweiligen Spitzenpolitikern Fragen zu stellen. Eigentlich.

Als am Sonntag aber der Fraktionschef der AfD im Bundestag, Alexander Gauland, zu Gast war, war dies nicht der Fall. Denn im Anschluss an das Sommerinterview mit dem AfD-Politiker fiel das Online-Format «Frag selbst» aus, wie das ARD-Hauptstadtstudio mitteilte.

Der Grund: Alexander Gauland hatte die Teilnahme an der obligatorischen …

Artikel lesen
Link zum Artikel