DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Es war ein ganz normaler Tag in der deutschen Provinz, und dann kam Kenia um die Ecke ...



«Freiheit, ich will Freiheit!» Das muss sich wohl der grosse Kenia gedacht haben.

Kenias grosses Vorbild:

Freedom Braveheart

Der Elefant namens Kenia büchste am Mittwoch aus einem Zirkus in Neuwied aus. Danach spazierte er rund einen Kilometer durch die Stadt im deutschen Bundesland Rheinland-Pfalz. 

Auf Twitter kursierten Videos mehrerer Nutzer, die den Elefanten bei seinem Spaziergang gefilmt hatten.

Ein Polizeisprecher sprach von einem kurzen und friedlichen Ausflug. Eingefangen wurde Kenia von einem Zirkusmitarbeiter – mühelos. Verletzt wurde niemand, der Strassenverkehr war laut Polizeiangaben nicht gefährdet. (pd/mlu)

Eine Gans hat Kenia zum Glück nicht angetroffen: 

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

«Die erste Umarmung» ist Weltpressefoto des Jahres

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Diese Spürhündin erschnüffelt neben Rauschgift auch Papiergeld

Die 4-jährige Polizeihündin Loki der Polizei Freiburg hat soeben eine neue Polizeiposition eingenommen: Neben Rauschgift kann die Hündin nun auch Papiergeld aufspüren.

Die Feuertaufe als Banknotenspürhündin hat Loki bereits bestanden. Bei einem richterlichen angeordneten Wohnungsdurchsuchung erschnüffelte die Superheldinhündin verstecktes Bargeld im höheren dreistelligen Bereich.

Natürlich gab es für diesen spektakulären Einsatz auch ein extra Leckerli, wie die Freiburger Polizei auf Facebook …

Artikel lesen
Link zum Artikel