DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

AfD nach Umfrage auf Rekordhoch – CDU und CSU sacken ab

02.08.2018, 21:2503.08.2018, 06:45

Nach dem unionsinternen Asylstreit sind CDU und CSU im ARD-Deutschlandtrend in der Wählergunst auf ein Rekordtief gefallen. Der am Donnerstag veröffentlichten Umfrage zufolge kämen die Unionsparteien auf 29 Prozent, wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre.

Das ist ein Prozentpunkt weniger als Anfang Juli, als der mittlerweile beigelegte Streit über eine Abweisung von Flüchtlingen an der Grenze seinem Höhepunkt entgegensteuerte.

Die rechtsnationalistische AfD (Alternative für Deutschland) legt demnach um einen Punkt zu und kommt auf einen Rekordwert von 17 Prozent. Die SPD liegt unverändert bei 18 Prozent, die Grünen erreichen 15 Prozent (plus eins), die Linke kommt unverändert auf 9 und die FDP auf 7 Prozent (minus ein Punkt).

Bundeskanzlerin Angela Merkel kann an den neusten Umfrageresultaten keine Freude haben.
Bundeskanzlerin Angela Merkel kann an den neusten Umfrageresultaten keine Freude haben.Bild: EPA/EPA

Statt der Asyl- und Flüchtlingspolitik messen der Umfrage zufolge die Befragten anderen Themen sehr viel mehr Bedeutung bei. So ist für 69 Prozent die Gesundheits- und Pflegepolitik sehr wichtig, für 55 Prozent das Thema Kriminalität, für 52 Prozent die Klimapolitik und für 51 Prozent die Frage nach bezahlbarem Wohnraum.

Das Thema Asylpolitik schätzen 39 Prozent als sehr wichtig ein. Zugleich halten 62 Prozent der Befragten die Integration von schon seit Jahrzehnten in Deutschland lebenden Migranten für sehr gut oder gut gelungen. Die gegenteilige Meinung haben 33 Prozent. (sda/reu)

Augenblicke – Bilder aus aller Welt

1 / 66
Augenblicke – Bilder aus aller Welt
quelle: epa / zoo berlin handout
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Cem Özdemir von den Grünen hat die Schnauze voll

Video: srf
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

103 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Froggr
03.08.2018 01:56registriert Februar 2016
Ja vielleicht sollte sich die Linke langsam aber sicher Fragen, was sie falsch gemacht haben. Denn irgendwo geht etwas gewaltig schief. Eine AfD schafft es nicht einfach so zu so einem Aufschwung. Es sind zu einem grossen Teil Protestwähler. Wenn dann die einzige Reaktion der Linken darin besteht das Volk als dumm, unreif und unfähig zu bezeichnen, dann werden Rechtsnationale Parteien weitere Zuwachse spüren. Wenn die Linke sich nicht versucht zu ändern, dann gued nacht am sächsi!
8730
Melden
Zum Kommentar
avatar
So en Ueli
03.08.2018 06:27registriert Januar 2014
Diese Entwicklung müssten den Politiker von Schland zeigen was mit ihrem Volk los ist und dementsprechend handeln. Aber wenn man sich einen Scheiss fürs Volk interessiert und Politik für die eigene Geldbörse macht, dann muss man sich nicht wundern, wenns dem Volk Angst und braun wird.
8028
Melden
Zum Kommentar
avatar
Quacksalber
03.08.2018 08:36registriert November 2016
Das Volk ist nicht intelligent oder dumm. Es kann leider in alle Richtungen gleichermassen gehen. Ich bin 1960 in Deutschland geboren und habe immer wieder gehört: aber der Hitler hat immerhin die Autobahnen gebaut. Dabei hat das nie gestimmt und selbst ultrarechte Seelen konnten leicht feststellen, dass Deutschland durch die Nazidiktatur um mehr als ein Drittel geschrumpft ist und sie mit der Währungsreform alles verloren hatten. Daran waren natürlich immer die anderen schuld.
Die Türken sind in Deutschland so gut integriert, dass sie in der Türkei einer Diktatur an die Macht geholfen haben
414
Melden
Zum Kommentar
103
Politischer Eklat bei Pressekonferenz zu Schul-Amoklauf in Texas

Bei einer Pressekonferenz zu dem verheerenden Amoklauf an einer Grundschule im US-Bundesstaat Texas ist es zu einem politischen Eklat gekommen. Der Demokrat Beto O'Rourke unterbrach am Mittwoch eine laufende Pressekonferenz des republikanischen Gouverneurs von Texas, Greg Abbott, und kritisierte diesen für seine Haltung zu den Waffengesetzen im Land. O'Rourke, der im November bei der nächsten Gouverneurswahl in Texas als Herausforderer gegen Abbott antreten will, warf dem Republikaner vor, nichts gegen die grassierende Waffengewalt in den USA zu unternehmen. «Sie tun nichts», kritisierte O'Rourke.

Zur Story