DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Die Welt in Karten

Diese Karte zeigt, welche Grenzen für Schweizer Feriengäste geöffnet sind

Viele können die Sommerferien kaum erwarten – doch werden die Grenzen rechtzeitig wieder offen sein? Diese Karte zeigt, wo du zurzeit mit einem Schweizer Pass zu touristischen Zwecken einreisen darfst.
13.05.2020, 19:3617.06.2020, 08:22
Lea Senn
Folgen
Zu diesem Thema gibt es einen neueren Artikel:
Die Informationen in diesem Artikel sind veraltet. Den aktualisierten Artikel findest du hier: Diese Karte zeigt, wo die Grenzen für Schweizer wieder ganz offen sind – und wo nicht.

Bundesrätin Karin Keller-Sutter gab am Mittwochnachmittag bekannt, dass die Grenzen zu Österreich, Deutschland und Frankreich am 15. Juni 2020 wieder vollständig geöffnet werden. Das heisst: Wer Ferien in diesen Ländern machen will, darf das dann wieder. (Ob das in diesem aussergewöhnlichen Sommer Sinn macht und man nicht besser den inländischen Tourismus unterstützten sollte, ist nochmals eine ganz andere Frage ...)

>> Coronavirus: Alle News im Liveticker

Trotzdem wollen wir mal einen Blick auf die Karte werfen. Eine problemlose Einreise ermöglichen zurzeit Schweden, die Niederlande, Weissrussland und Portugal. Ausserdem ist in einigen anderen Ländern die Einreise ebenfalls möglich, allerdings werden Schweizer und Schweizerinnen nach der Ankunft in eine meist 14-tägige Quarantäne geschickt.

Die allermeisten Länder haben allerdings bis heute noch kein Datum bekannt gegeben, wann Personen aus der Schweiz zu Ferienzwecken wieder einreisen dürfen.

Bei den orangen Ländern («Einreise noch nicht möglich, Öffnungsdatum bekannt») ist das entsprechend geplante Öffnungsdatum angegeben.
Bei den orangen Ländern («Einreise noch nicht möglich, Öffnungsdatum bekannt») ist das entsprechend geplante Öffnungsdatum angegeben.
Bild: watson

Hier findest du alle europäischen Länder im Überblick. Länder aus anderen Kontinenten werden hier bewusst nicht thematisiert, weil Reisen zu touristischen Zwecken an solche Destinationen diesen Sommer zum heutigen Standpunkt unrealistisch erscheinen.

Einreise möglich

Luxemburg, Niederlande, Portugal, Rumänien, Schweden, Weissrussland

Einreise möglich, aber mit Quarantäne

Griechenland, Grossbritannien, Irland, Malta

Einreise möglich mit negativem Coronatest

Serbien (Testergebnis muss weniger als 72 Stunden alt sein, plus offizielle Genehmigung)

Einreise noch nicht möglich, Öffnungsdatum ist aber bekannt

31. Mai 2020:
Litauen

3. Juni 2020:
Italien (italienische Regierung bestätigt Vorhaben am 16. Mai, Bundesrat sagte am 27. Mai aber: «Wir sind in Gesprächen, werden am 3. Juni aber nicht öffnen»)

15. Juni 2020:
Deutschland, Österreich, Frankreich, Island

30. Juni 2020:
Färöer​

Einreise noch nicht möglich, Öffnungsdatum bisher unbekannt

Belgien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Italien, Kroatien, Lettland, Montenegro, Nordmazedonien, Polen, San Marino, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Türkei, Ukraine, Ungarn, Vatikan, Zypern

Unbekannt

Andorra, Gibraltar, Guernsey, Isle of Man, Jersey, Kosovo, Moldau, Monaco

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So kam das Coronavirus in die Schweiz – eine Chronologie

1 / 59
Das Coronavirus in der Schweiz – eine Chronologie
quelle: keystone
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Bundesrat Maurer ruft zu Ferien in der Schweiz auf

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die Welt in Karten

Neue Kantone für die Schweiz – so sähe eine logische(re) Aufteilung aus

Auch am 1. Januar 2019 sind wieder 16 Gemeinden verschwunden (oder wurden mit anderen fusioniert). Wir denken grösser und schrauben an den Kantonen rum. Was, wenn die 20 grössten Städte der Schweiz die Kantonshauptorte wären? Die Schweiz sähe anders aus.

Im letzten Jahr veröffentlichten wir Kantonsaufteilungen der Schweiz, wenn die Nähe zum Hauptort das entscheidende Kriterium wäre. Einmal gemessen an der Reisedauer, einmal mit Hilfe der Luftlinie.

Einige User bemerkten daraufhin, dass die Kantonshauptorte nicht heilig seien und die Kantone eigentlich nach den grössten Städten gebildet werden müssten. Darum suchten wir die 26 grössten Schweizer Städte (gemäss der letzten offiziellen Angabe des Bundesamtes für Statistik von 2016) und fanden …

Artikel lesen
Link zum Artikel