International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Snap enttäuscht mit Quartalszahlen – Aktien auf Talfahrt



Der Snapchat-Betreiber Snap hat die Anleger mit seinen Nutzerzahlen enttäuscht. Die Aktien gingen auf Talfahrt.

Der US-Messaging-Dienst teilte am Dienstag nach Börsenschluss zwar mit, dass die Zahl der täglich aktiven Nutzer im ersten Quartal im Vergleich zu den vorherigen drei Monaten um 15 Prozent auf 191 Millionen stieg. Analysten hatten im Schnitt aber mit über 194 Millionen gerechnet.

Der Umsatz wuchs binnen Jahresfrist um 54.1 Prozent auf 230.7 Millionen Dollar. Der Verlust verringerte sich auf 385.8 Millionen Dollar von 2.21 Milliarden Dollar. Die Aktie brach nachbörslich dennoch über zehn Prozent ein.

Snapchat wird vor allem von Menschen unter 30 Jahren genutzt, die es schätzen, dass ihre Nachrichten schnell wieder gelöscht werden. Das Unternehmen nimmt vor allem mit Werbung Geld ein und konkurriert mit Google und Facebook. (sda/reu)

Das könnte dich auch interessieren:

Mayotte – Europas zerrissenes Paradies am Ende der Welt

Link to Article

Ein junger Jude verliebt sich in eine Schickse – Orthodoxe fühlen sich im falschen Film

Link to Article

Hallo, Impfgegner – diese 7 Antworten zur Grippeimpfung sind speziell für euch

Link to Article

Die 11 schönsten Höhlen der Welt, in denen du dich vor der Fasnacht verstecken kannst

Link to Article

Die tiefe Spaltung der USA ist alarmierend – und ein Zeichen der Zeit

Link to Article

Wichtig: Eine Rangliste der 18 besten Drunk Foods aus aller Welt 🍺🍕🍻🍔🍺

Link to Article

Wie zwei Nerds die Welt eroberten – und ihre Ideale verrieten

Link to Article

Diese 10 Dinge kommen Ausländern als Erstes in den Sinn, wenn sie an die Schweiz denken

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Eklat beim F1-Grand-Prix von Brasilien: Verstappen pöbelt Ocon nach dem Rennen an

Link to Article

Es ist Tag der schlechten Wortspiele oder wie wir vom Sport sagen: Heimspiel!

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Dieser Trump-Werbespot ist selbst Fox News zu rassistisch

Der konservative US-Sender Fox News und weitere Sender haben einen flüchtlingsfeindlichen Werbespot des Wahlkampfteams von US-Präsident Donald Trump zurückgezogen. Der Werbespot werde auf Fox News und auf dem Wirtschaftssender Fox Business Network nicht mehr gezeigt, erklärte eine Verantwortliche der als Trump-nah geltenden Sendergruppe am Montag.

Auch der Sender NBC und das soziale Netzwerk Facebook zogen das umstrittene Video zurück. CNN hatte den Werbespot gar nicht erst ausgestrahlt und als …

Artikel lesen
Link to Article