International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa05865154 A locked down Whitehall in central London, Britain 23 March 2017. London is waking up following the terror attack that saw 5 people killed and scores seriously injured. Scotland Yard said on 22 March 2017 that police were called to an incident in the Westminister palace grounds and on Westminster Bridge amid reports of at least four people killed, including the attacker, and several other people injured in central London.  EPA/ANDY RAIN

Absperrung einer Strasse, nachdem gestern ein Auto in eine Menschenmenge fuhr. Bild: ANDY RAIN/EPA/KEYSTONE

Kontrollierte Sprengung eines Pakets durch die Polizei in London 

Nach dem Anschlag gestern in London hat die Polizei laut Sky News ein Paket im Zentrum Londons kontrolliert gesprengt. 

23.03.17, 21:50 24.03.17, 08:36


Das Paket soll laut Sky News in der Nähe der Downing Street gefunden worden sein.  

Wie der Mirror berichtet, soll das Paket in einem Auto gefunden worden sein. 

Wie bnonews.com nun berichtet, sei das Paket der Polizei zufolge «nicht verdächtig» gewesen. 

Die Horse Guards Parade, in der Nähe der Downing Street.  google maps

Vier Menschen sterben bei Anschlag vor dem britischen Parlament

Das könnte dich auch interessieren:

Der Küsche, der in den Tee pisste – und andere Militärerlebnisse der watson-User

Willkommen im Dschungel der Weltpolitik

Das musst du über die von Russland finanzierten Propaganda-Kanäle Redfish und Co. wissen

Mit dem Laser gegen Jugendsünden: Tattoo-Entfernung boomt – es gibt nur ein Problem

«Dünne Menschen sind Arschlöcher»

Mann beleidigt schwarze Frau im Ryanair-Flieger rassistisch – Airline sinkt in PR-Krise

«Die Avocado ist keineswegs böse» – Experte räumt mit Mythen um die Teufelsfrucht auf

Schweizer Gerichte, die die Welt nicht versteht

Diese Frauen haben etwas zu sagen – und der SVP wird dies nicht gefallen

Wieso, verdammt, find ich mich ein Leben lang hässlich?

So verteidigt der Vater der Selbstbestimmungs-Initiative sein «Kind»

Norilsk no fun? «Im Gegenteil», sagt Fotografin Elena Chernyshova

Simuliertes Wohnen – die Influencer-Welt ist um eine bizarre Geschäftsidee reicher

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Brexit und kein Ende: Warum es beim EU-Austritt der Briten nicht vorwärtsgeht

In weniger als einem halben Jahr wird Grossbritannien aus der EU austreten. Nach wie vor ist unklar, wie der «Scheidungsvertrag» aussehen soll. Das sind die Gründe für die Brexit-Blockade.

Theresa May stand nach dem ersten Tag des EU-Gipfels in Brüssel mit leeren Händen da. Daran trägt die britische Premierministerin die Hauptschuld. Zur Enttäuschung der übrigen Staats- und Regierungschefs präsentierte sie am Mittwoch keine neuen Vorschläge für einen Vertrag über den Austritt ihres Landes, der am 29. März 2019 fällig wird, in weniger als einem halben Jahr.

In einer 15-minütigen Rede beim Abendessen legte May den Standpunkt ihrer Regierung dar. Dabei habe sie «inhaltlich …

Artikel lesen