International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa05387741 Stanley Johnson, father of Boris Johnson stands outside the headquarters of the 'Vote leave' campaign wearing a Remain in the EU T-Shirt in central London, Britain, 24 June 2016.  EPA/FACUNDO ARRIZABALAGA

Stanley Johnson, der Vater des britischen Aussenministers Boris Johnson, wird kommenden Sonntag in der britischen Ausgabe des «Dschungelcamps» zu sehen sein.  Bild: EPA/EPA

Wenn du britischer Aussenminister bist – und sich dein Papa für das Dschungelcamp anmeldet



Fast hätte man gedacht, dass der Wirbel um den britischen Aussenminister Boris Johnson abflaut. Doch jetzt kommt es zu einer neuen peinlichen Schlagzeile. Und daran ist nicht einmal er selbst schuld.

Wie der britische TV-Sender ITV mitteilte, wird Boris Johnsons Vater Stanley in der neuen Staffel «Dschungelcamp: Ich bin ein Star... Holt mich hier raus» mitmachen. 

Von den Plänen seines Vaters wusste Boris Johnson offenbar nichts. Stanley verschwieg es ihm, wie er gegenüber der britischen Boulevardzeitung «Daily Mirror» sagte. «Uns wurde eindringlich gesagt, wir sollten es niemandem sagen. Ich halte mich an Regeln», so Johnsons Vater. 

FILE - In this file photo dated Friday, Oct. 27 2017, Britain's Foreign Secretary Boris Johnson gestures during a joint news conference with Portuguese Foreign Minister Augusto Santos Silva following their meeting at the Necessidades palace, the Portuguese foreign ministry, in Lisbon.  Johnson and Richard Ratcliffe, the husband of British woman Nazanin Zaghari-Ratcliffe who remains imprisoned in Iran, spoke by phone Sunday, Nov. 12, 2017, but did not release details of the conversation. (AP Photo/Armando Franca, FILE)

Von dem Engagement seines Vaters soll Johnson nichts gewusst haben.  Bild: AP/AP

Ob der 77-Jährige tatsächlich weiss, auf was er sich genau einlässt, darf bezweifelt werden. Der Tageszeitung Sun sagte er: «Ich habe die Show nie angeschaut. Ich weiss absolut nichts darüber». Eines ist klar: Den Ruf von Boris Johnson wird der Auftritt seines Vaters in einer Reality-TV Show wohl kaum aufbessern. (ohe)

Frauenmarsch weltweit

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Neuseeland: Erster Coronafall seit Monaten

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Bye-bye, Britain! Diese Karikaturen bringen den endgültigen Brexit auf den Punkt

Seit Neujahr ist Grossbritannien aus dem EU-Binnenmarkt raus. Damit ist die Scheidung zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich auch wirtschaftlich vollzogen. Wir zeigen den Brexit nochmals im Spiegel der Karikaturisten.

Grossbritannien hat den finalen Bruch mit der Europäischen Union besiegelt und ist seit dem Jahreswechsel auch aus dem EU-Binnenmarkt und der Zollunion ausgetreten. «Dies ist ein grossartiger Moment für dieses Land. Wir haben die Freiheit in unseren Händen, und es liegt nun an uns, das Beste daraus zu machen», sagte Premierminister Boris Johnson in seiner Neujahrsansprache.«Wir werden wieder die Kontrolle übernehmen», versprach Johnson.

Grossbritannien war nach 47 Jahren Mitgliedschaft bereits …

Artikel lesen
Link zum Artikel