DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Absturz von französischem Kampfjet nahe Schweizer Grenze: Beide Piloten sind tot

10.01.2019, 21:0910.01.2019, 22:57
Französiches Kampfflugzeug des Typs Mirage 2000D. (Archivbild)
Französiches Kampfflugzeug des Typs Mirage 2000D. (Archivbild)
bild: ap

Nach dem Absturz eines französischen Kampfflugzeugs im Osten des Landes hat Verteidigungsministerin Florence Parly den Tod der beiden Besatzungsmitglieder bestätigt.

Die Arbeit der Suchtrupps habe eindeutig ergeben, dass der Pilot und seine Navigationsoffizierin bei dem Unglück ums Leben gekommen seien, erklärte Parly am Donnerstagabend. Sie sprach den Angehörigen und Kollegen der beiden Verunglückten ihr Beileid aus.

Die Mirage 2000D war am Mittwochmorgen bei einem Trainingsflug von den Radarschirmen verschwunden. Stunden später entdeckten Suchtrupps in einem Waldgebiet des Jura-Gebirges unweit der Schweizer Grenze die Trümmer der Maschine. Laut einer mit dem Fall befassten Quelle fanden die Suchtrupps dabei auch menschliche Überreste, die einem DNA-Test unterzogen wurden.

Unklar war nach Angaben der Verteidigungsministerin weiterhin, warum die Maschine abgestürzt war. Ermittlungen zu den Hintergründen seien eingeleitet worden, erklärte sie. (cma/sda/afp)

Aktuelle Polizeibilder:

1 / 95
Aktuelle Polizeibilder: Lagergebäude durch Brand beschädigt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Franzose darf sich auf Rekord-Jackpot von 220 Millionen Euro freuen

Noch nie war so viel Geld im Lotterietopf: Ein glücklicher Gewinner in Frankreich hat den bislang grössten Jackpot der Lotterie Euromillionen geknackt. Er darf sich über 220 Millionen Euro oder umgerechnet 236,6 Millionen Franken freuen.

Dies erfuhr die Nachrichtenagentur AFP von der französischen Lottogesellschaft Française des Jeux (FDJ). Der glückliche Gewinner habe nun 60 Tage Zeit, um sich bei der FDJ zu melden und seinen Gewinn abzuholen.

Es handelt sich um den grössten Jackpot in der …

Artikel lesen
Link zum Artikel