International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

In Delhi ist der Smog gerade so krass, dass er nicht mal mehr messbar ist



epa07149869 Traffic moves through heavy smog one day after the Diwali festival in New Delhi, India, 08 November 2018. Indian court imposed restrictions on the sale and use of firecrackers in a bid to control air pollution. Firecrackers with lower decibel levels can be used only for two hours on Diwali night as citizens in the Indian capital are struggling with hazardous air pollution. According to the World Health Organization, Delhi has the worst air of any major city in the world.  EPA/STR

Bild: EPA/EPA

Die ohnehin geringe Luftqualität in der indischen Hauptstadt Neu-Delhi ist nach dem hinduistischen Lichterfest Diwali noch einmal schlechter geworden.

Der Luftanteil des besonders gefährlichen Feinstaubs PM2.5 erreichte am Donnerstag in Teilen der Stadt den von den Monitoren maximal messbaren Wert von 999 Mikrogramm pro Kubikmeter. Laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) sind Werte von höchstens 25 im Tagesdurchschnitt und von 10 als Jahresmittel unbedenklich.

Am Mittwoch hatten viele Menschen, wie an Diwali üblich, Feuerwerk gezündet. Eine wegen der Luftverschmutzung vom Obersten Gerichtshof angeordnete Begrenzung der Knallerei auf die Zeit von 20 bis 22 Uhr war kaum beachtet worden. Das Gericht hatte auch verfügt, dass nur umweltschonende Feuerwerkskörper verkauft werden durften – etwas, das es laut Experten allerdings gar nicht gibt.

epaselect epa07149871 A train moves through heavy smog one day after the Diwali festival in New Delhi, India, 08 November 2018. Indian court imposed restrictions on the sale and use of firecrackers in a bid to control air pollution. Firecrackers with lower decibel levels can be used only for two hours on Diwali night as citizens in the Indian capital are struggling with hazardous air pollution. According to the World Health Organization, Delhi has the worst air of any major city in the world.  EPA/STR

Bild: EPA/EPA

Nach den jüngsten Zahlen der WHO liegen die 14 Städte mit der weltweit schlimmsten PM2.5-Belastung alle in Nordindien, darunter auch Delhi – die laut Uno mit mehr als 28 Millionen Einwohnern zweitgrösste Stadt der Welt. Nach einer Studie des Fachblatts «The Lancet» starben im Jahr 2015 rund 2,5 Millionen Menschen in Indien an den Folgen von Umweltverschmutzung – der mit Abstand höchste Wert weltweit.

Auch an guten Tagen sind die Feinstaubwerte in Delhi ungesund. Am schlimmsten ist es jedoch im Oktober und November, wenn Bauern in umliegenden Bundesstaaten ihre Ernterückstände abbrennen. Die kühlere Luft hält Feinstaub-Partikel zudem nahe dem Boden fest. (aeg/sda/dpa)

Neu-Delhi: Die verschmutzteste Hauptstadt der Welt

Play Icon

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Wir wollen viel zu viel: Sexbots, die was fühlen und geklonte Mammuts

Link to Article

Sozialdetektive-Befürworter leaken Betrüger-Videos – laut Datenschützer ist das verboten

Link to Article

5 Hashtags, die viral gingen und tatsächlich etwas verändert haben

Link to Article

Lieber Arno, ich glaube leider, es ist wirklich an der Zeit zu gehen

Link to Article

27 Witze, die jeden Nerd zum Schmunzeln bringen

Link to Article

Vormarsch der Demokraten: Es gab doch eine «Blaue Welle» bei den Midterms

Link to Article

Mayotte – Europas zerrissenes Paradies am Ende der Welt

Link to Article

Ein junger Jude verliebt sich in eine Schickse – Orthodoxe fühlen sich im falschen Film

Link to Article

Hallo, Impfgegner – diese 7 Antworten zur Grippeimpfung sind speziell für euch

Link to Article

Die 11 schönsten Höhlen der Welt, in denen du dich vor der Fasnacht verstecken kannst

Link to Article

Die tiefe Spaltung der USA ist alarmierend – und ein Zeichen der Zeit

Link to Article

Wichtig: Eine Rangliste der 18 besten Drunk Foods aus aller Welt 🍺🍕🍻🍔🍺

Link to Article

Wie zwei Nerds die Welt eroberten – und ihre Ideale verrieten

Link to Article

Diese 10 Dinge kommen Ausländern als Erstes in den Sinn, wenn sie an die Schweiz denken

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Eklat beim F1-Grand-Prix von Brasilien: Verstappen pöbelt Ocon nach dem Rennen an

Link to Article

Es ist Tag der schlechten Wortspiele oder wie wir vom Sport sagen: Heimspiel!

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

6
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Profotos 09.11.2018 19:57
    Highlight Highlight Hauptsache in Deutschland werden die Dieselautos verteufelt 👌🏼
    0 0 Melden
  • Beasty 08.11.2018 23:07
    Highlight Highlight Bis wir alle auf dieser Erde ersticken...
    6 2 Melden
  • piatnik 08.11.2018 20:05
    Highlight Highlight solange die noch mit den autos unterwegs sind kanns ja nicht so schlimm sein!
    14 0 Melden
  • Paddiesli 08.11.2018 14:33
    Highlight Highlight Wie selbstzerstörerisch, wenn selbst die Messgeräte an ihre Grenzen stossen! Und das alles wegen dem Luxus, genannt Feuerwerk.
    39 12 Melden
    • DieFeuerlilie 08.11.2018 15:18
      Highlight Highlight Ja, genau.. Das grosse Problem in Delhi sind Feuerwerke.
      Nicht etwa der Verkehr oder die Industrie.

      “2016 gab es laut der indischen Regierung keinen einzigen Tag in Neu-Delhi, an dem die Luft den Bereich "Gut" erreicht hat.“
      Quelle: Tagesschau DE, 2.5.2018
      38 0 Melden
    • Paddiesli 08.11.2018 19:13
      Highlight Highlight @Feuerlilie,du hast das falsch verstanden. Natürlich liegt es grundsätzlich nicht am Feuerwerk. Das tragische ist, dass sie, obwohl sie wissen, wie mies ihre Luft ist, alles noch massiv verschärfen mit Firlefanz. Freiwillig.
      21 4 Melden

Politiker droht indischen Filmstar zu köpfen – Event mit Ivanka Trump abgesagt

Ein schier unfassbarer Skandal erschüttert die indische Filmindustrie. Ein Hindu-Politiker hat ein Kopfgeld von 1,6 Millionen Dollar auf den Bollywood-Star Deepika Padukone ausgesetzt. Der Betrag soll jene Person erhalten, welche die Schauspielerin köpft. Dies berichtet die Washington Post. 

Hintergrund der Todesdrohung ist der neuste Streifen von Padukone. Im Film «Padmavati» soll es demnach Liebesszenen mit einer Hindu-Göttin und einem muslimischen Sultan geben. Dies erzürnt …

Artikel lesen
Link to Article