DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

16 Bilder und Videos die zeigen, was gerade im Süden Brasiliens los ist

Wer dem verregneten Sommer in der Schweiz entfliehen möchte, der sollte auch einen Bogen um Brasilien machen. Dort werden die südlichen Regionen nämlich von Schnee heimgesucht.
30.07.2021, 14:0730.07.2021, 15:11

Wer von Strandferien träumt, ist hier fehl am Platz:

Ein heftiger Kälteeinbruch in der Nacht zum Mittwoch hat für Schneefall gesorgt.

Und für Aufregung!

Für einige ist es das erste Mal, dass sie Schnee sehen.

Auf Twitter werden die seltenen brasilianischen Schneemänner präsentiert:

Auch in Canela, einer Stadt im südlichsten Bundesstaat Rio Grande do Sul, kann man den Schnee bestaunen.

Mit der beleuchteten «Cathedral of Stone» kommt beinahe etwas Weihnachtsstimmung auf.

Diese Person kann es kaum fassen – zeigt sich allerdings auch besorgt ...

Es sei ein Zeichen des Weltuntergangs, schreibt sie zu den Bildern. Vielen gefällt's aber auch einfach:

Diese Person scheint's jedenfalls zu freuen:

Verantwortlich für den Schnee ist polare Luft aus dem Süden ...

... aber auch der Klimawandel, so Meteorologen.

Dass es in den höheren Ebenen schneit, ist im Süden Brasiliens allerdings nicht unüblich. In den tieferen Lagen ist es jedoch eher selten.

Während es in Brasilien schneit, brennt es in Italien:

Video: watson/Aya Baalbaki

Diese Kinder geniessen eine Schneeballschlacht:

In diesem Fussallstadion in Caxias do Sul kann man den Ball im Schnee kicken:

Dieses Video habe ihr Vater ihr geschickt, schreibt diese Brasilianerin. Zum letzten mal habe sie dies vor 22 Jahren, als sie 8 Jahre alt war, erlebt.

Gemäss Prognose soll die Kältewelle bis am Samstag die Metropolen São Paulo und Rio de Janeiro treffen.

(saw)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So faszinierend ist Schnee, wenn du genau hinsiehst ❄

1 / 25
So faszinierend ist Schnee, wenn du genau hinsiehst ❄
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

10.-11. Februar 2021 – Schnee-Zeitraffer in Zürich

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Erderwärmung um 1,5 Grad: Darauf sollten wir uns einstellen

Die Erde wird sich in zehn Jahren um 1,5 Grad erwärmen: Worauf wir uns nach dem IPCC-Klimabericht konkret einstellen sollten, erklärt neben Klimaforschenden auch ein Glaziologe.

Der Bericht des UNO-Klimarats Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) zeigt auf: Die Erde wird bei der jetzigen Entwicklung gegen das Jahr 2030 um 1,5 Grad wärmer. Das ist früher als bisher prognostiziert. Momentan ist die Erde 1,1 Grad wärmer gegenüber dem vorindustriellen Niveau. Dass die Durchschnittstemperatur nun um 0,4 Grad ansteigen soll, klingt nach wenig – allerdings hat es einen grossen Einfluss.

Je wärmer die Erde wird, desto heftiger und häufiger werden extreme …

Artikel lesen
Link zum Artikel