International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
President Donald Trump, from left, greets Tony Kim, Kim Hak Song and Kim Dong Chul, three Americans detained in North Korea for more than a year, as they arrive at Andrews Air Force Base in Md., Thursday, May 10, 2018. First lady Melania Trump also greets them at right. (AP Photo/Susan Walsh)

Die von Nordkorea freigelassenen US-Bürger sind zurück in der Heimat. Bild: AP/AP

Trump heisst drei in Nordkorea freigelassene US-Bürger willkommen



Drei aus der Haft in Nordkorea freigelassene US-Bürger sind in ihrer Heimat eingetroffen. US-Präsident Donald Trump hiess die drei Männer gegen 03.00 Uhr in der Nacht auf Donnerstag Ortszeit auf dem Luftwaffenstützpunkt Andrews nahe Washington willkommen.

Gemeinsam mit seiner Frau Melania bestieg er die Maschine, mit der die drei US-Bürger aus Nordkorea ausgeflogen worden waren. US-Aussenminister Mike Pompeo hatte bei einem Besuch in Pjöngjang die Freilassung der US-Bürger erwirkt, die Trump als «Geste des guten Willens» begrüsste.

Der Gesundheitszustand der drei Männer sei «den Umständen entsprechend gut», teilte Pompeo mit. Die drei Freigelassenen bekundeten in einer vom US-Aussenministerium verbreiteten Erklärung ihre «tiefe Dankbarkeit gegenüber der US-Regierung, Präsident Trump, Minister Pompeo und dem Volk der Vereinigten Staaten, dass sie uns nach Hause geholt haben».

Pompeos zweite Reise nach Nordkorea binnen weniger Wochen diente der Vorbereitung des Gipfeltreffens zwischen Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un, das in wenigen Wochen stattfinden soll.

Die Inhaftierung der drei US-Bürger in Nordkorea war ein grosses Hindernis auf dem Weg zur Entspannung zwischen den beiden Staaten gewesen. Trump hatte der Führung in Pjöngjang wiederholt vorgeworfen, seine Landsleute als «Geiseln» festzuhalten. Den drei Männern waren in Nordkorea Spionage und «feindliche Akte» zur Last gelegt worden. (sda/afp)

17 Monate Haft in Nordkorea: Student zurück in den USA

Play Icon

Video: srf/SDA SRF

Das könnte dich auch interessieren:

«14 Uhr: Claras Haut ist rot»: Kitas informieren Eltern neu per Liveticker über ihre Kids

Link to Article

Selbst Trump spricht nun von einem Impeachment

Link to Article

«Hi-Tech-Roboter» in russischer Fernsehshow entpuppt sich als verkleideter Mensch

Link to Article

Tumblrs neuer Pornofilter ist ein riesiger Fail – wie diese 19 Tweets beweisen

Link to Article

Netflix' zweite deutsche Original-Serie ist da – und ein riesiger Fail

Link to Article

Miet-Weihnachtsbäume sind in Hipster-Hochburgen in – doch die Sache hat einen Haken

Link to Article

In diesem Land wohnt nur ein einziger Schweizer. Wir haben mit ihm gesprochen

Link to Article

Welche dieser absolut dämlichen Studien gibt es tatsächlich?

Link to Article

Brennende Leichen und blühender Aberglaube – ein Besuch in Indiens heiligster Stadt

Link to Article

Jetzt ist es da! Das geilste Polizeiauto der Schweiz

Link to Article

Viva la nonna! – weshalb ich mega Fan vom neuen Jamie-Oliver-Buch bin (dazu 5 Rezepte)

Link to Article

Über Zürich fliegen jetzt Viren-Drohnen

Link to Article

«Meine 20 Jahre ältere Affäre erniedrigt mich»

Link to Article

Diese 13 Bilder zeigen, wieso «Doppeladler» völlig zu Recht das Wort des Jahres ist

Link to Article

Ade Pelz: Schweizer zeigen Canada Goose die kalte Schulter

Link to Article

Doch noch geeinigt! 30 Minuten vor Ablauf der Deadline rief Nylander in Toronto an

Link to Article

Queen Ariana Grande singt sich mit neuem Song auf den YouTube-Thron 👀

Link to Article

11 Dinge, die du schon immer von einem orthodoxen Juden wissen wolltest

Link to Article

So läuft das Weihnachtsessen mit den Arbeitskollegen ab. Immer. Jedes Jahr. Die Timeline

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Warum die Chinesen die Amerikaner im KI-Wettrennen schlagen werden

Link to Article

Der Super-Beau, der in weniger als 15 Minuten alles verkackt!

Link to Article

Netflix killt die nächste Superhelden-Serie

Link to Article

Die Weihnachtswünsche dieser alten Leute sind so bescheiden, dass es dir das Herz bricht

Link to Article

7 ausgefallene Punsch-Rezepte, die du diesen Winter unbedingt ausprobieren solltest!

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Herzschmerz pur! 15 Leute erzählen, wie sie vom Seitensprung ihres Partners erfuhren

Link to Article

7 Duschmomente, die uns (vermutlich) allen bekannt vorkommen 

Link to Article

Du regst dich über die Migros-Suppe auf? Dann kennst du diese Gender-Produkte noch nicht!

Link to Article

Wutbürger nehmen Grossrätin wegen Baby ins Visier– und so reagiert der Grossvater 

Link to Article

Nach SBI-Niederlage: Jetzt beginnt der nächste Streit in der Aussenpolitik

Link to Article

Das Sexismus-Dinner des FC Basel sorgt weltweit für Schlagzeilen

Link to Article

«Es war alles ein verdammter Fake»: Schweizer Adoptiveltern packen aus

Link to Article

Führerscheinentzug nach 49 Minuten – so witzelt die Polizei über den «Tagesschnellsten»

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

10
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Klaus07 10.05.2018 17:05
    Highlight Highlight Nordkorea hat auch die zwei letzten inhaftierten Amerikaner freigelassen: die US-Bürger Kenneth Bae und Matthew Miller. Sie befänden sich auf dem Heimweg in die Vereinigten Staaten, erklärte die US-Regierung. Damit ist ein wichtiger Konfliktpunkt zwischen den beiden Ländern entschärft. Präsident Barack Obama sagte, er sei dankbar für die Freilassung. Bereits Ende Oktober hatte das kommunistische Regime in Pjöngjang den inhaftierten US-Bürger Jeffrey Fowle ausreisen lassen.

    Ups falscher Artikel, dieser ist von 2014.

    Frage mich jetzt, wo kommen die neuen Gefangenen her.
  • Rerruf 10.05.2018 15:43
    Highlight Highlight Sehen sehr 'amerikanisch' aus! Da muss in der Nähe die Presse sein!
    • Klaus07 10.05.2018 17:07
      Highlight Highlight Ach die Namen sind Uramerikanisch. Die drei Männer heissen Kim Hak Song, Kim Sang Duk und Kim Dong Chul.
  • lilas 10.05.2018 15:30
    Highlight Highlight Erst biste gefangen und wenn du endlich frei bist kommt Donald und begrüsst dich...es gibt Leute die haben wirklich Pech im Leben!
  • Rerruf 10.05.2018 14:54
    Highlight Highlight Seit wann begrüsst Trump Einwanderer?:-)
  • Fischra 10.05.2018 14:32
    Highlight Highlight Auch ein dummes Huhn findet mal ein Korn. 😜 gäl Donald. Mal was wo du dich in ein positives Bild rücken kannst.
  • Skeletor82 10.05.2018 13:39
    Highlight Highlight Wäre es Obama, würden alle jubeln. Bei einer Good News in der Trump-Regierung bleiben die Tastaturen still. Komisch, oder?
    • äti 10.05.2018 16:44
      Highlight Highlight Ich dachte, Kim hat diese Amis(?) freigelassen. Und niemand dankt Kim. Schön einseitige Kommentare hier. Übel.
  • ReicherDude 10.05.2018 12:45
    Highlight Highlight Und er tut es wieder! Er betreibt aktive Politik und verändert die Welt zum Besseren, anstatt sich hinter gefälliger Rhetorik zu verstecken. Ich frage mich nur, wieviel es braucht, um dieses ständige gebashe der "intellektuellen Freidenker" abzustellen.
    • Juliet Bravo 10.05.2018 16:36
      Highlight Highlight Solange bis er weg ist. Das kann noch 7 Jahre dauern.

Trump will Kim wieder die Hand schütteln – und zwar schon bald

Trotz mangelnden Fortschritten bei der atomaren Abrüstung in Nordkorea hat US-Präsident Donald Trump einen neuen Gipfel mit Machthaber Kim Jong Un Anfang nächsten Jahres in Aussicht gestellt.

Ein solches Treffen könne voraussichtlich im Januar oder Februar stattfinden, sagte Trump in der Nacht zu Sonntag auf dem Rückflug vom G20-Gipfel in Buenos Aires vor Journalisten. Ein Ort dafür sei noch nicht festgelegt worden. Drei Orte stünden zur Diskussion. Trump sagte mit Blick auf Kim: «Wir kommen …

Artikel lesen
Link to Article