International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wenn ein Bild eine falsche Geschichte erzählt



Umarmung Brüssel Anschläge Verletzter

Bild: Twitter

Aus der Flut der Bilder, die nach den Anschlägen von Brüssel in den sozialen Medien herumschwirrten, stach diese Aufnahme heraus: Ein Paar, das sich innig vor er U-Bahnstation Maalbeek umarmt, während daneben ein Verletzter hilflos am am Boden liegt und um Hilfe bittet – ohne Erfolg. 

Doch die herzlose Geschichte, die dieses Bild zu erzählen scheint, ist keine. Der Mann und die Frau umarmten sich mit hoher Wahrscheinlichkeit aus einem ganz bestimmten Grund: Sie hatten den Anschlag überlebt. Dass sie den Verletzten keineswegs kaltherzig seinem Schicksal überliessen, zeigt ein anderes Bild auf Twitter:  

Die beiden Aufnahmen sind eine kleine Mahnung, sich immer wieder daran zu erinnern, dass jedes Bild nur eine Momentaufnahme ist. Nicht jede Geschichte, die in einem Bild steckt, ist wirklich wahr. (dhr)

Auch diese Bilder erzählen nicht die Wahrheit: Diesmal, weil sie manipuliert sind

Terror in Belgien

Gefährliche Gemeinsamkeiten? Was Belgien und die Schweiz unterscheidet

Link zum Artikel

Die vergessenen Jahre des Terrors: In den 70ern und 80ern zogen Terroristen eine Blutspur durch Europa

Link zum Artikel

Wir sollten uns an den Terror gewöhnen, aber das können wir nicht

Link zum Artikel

#StopIslam vs. #AufdieLiebe: Wie sich die Internet-Community selber ausspielte ... und trotzdem einen Sieg einfuhr

Link zum Artikel

Wie Belgien zur Drehscheibe für Terroristen wurde

Link zum Artikel

Augenzeugen berichten: «Überall war Blut. Es war entsetzlich»

Link zum Artikel

Video zeigt Festnahme von Salah Abdeslam – weiterer Komplize von Paris-Attentätern identifiziert

Link zum Artikel

Angriff auf Brüssel: Die Bilder, die Videos

Link zum Artikel

Terror in Brüssel: Airports in Europa erhöhen Sicherheitstufe –  Swiss streicht Brüssel-Flüge

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Kommentar

Kein Mensch versteht Syrien, weil alle von Syrien sprechen, aber etwas anderes meinen

2013 bat ich den algerischen Autor Yasmina Khadra bei einem Treffen in Paris, mir den Syrienkonflikt zu erklären. Seine lakonische Antwort: «Niemand versteht Syrien. Dort werden Kinder gefoltert und ermordet. Wer soll das verstehen?» Fast drei Jahre sind vergangen und ich verstehe noch immer nicht. Dafür reift eine Erkenntnis: Wenn Putin von Syrien spricht, meint er etwas anderes, als wenn Obama von Syrien spricht. Auch Erdoğan, König Salman und Netanjahu meinen je etwas anderes. Das …

Artikel lesen
Link zum Artikel