International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
This Jan. 31, 2019, photo provided by an anonymous source shows a cat named

Fluffy steif gefroren. Bild: AP

Das Wunder von Montana: Gefrorene Katze Fluffy wurde aufgetaut und hat überlebt



Die Besitzer von Fluffy fanden ihre Katze im Januar in einer Schneebank in Montana, USA – steif gefroren, ihr Fell war mit Eis verfilzt. Als sie Fluffy in die Tierklinik gebracht hatten, war ihre Temperatur so tief gewesen, dass sie nicht mehr auf einem Thermometer angezeigt worden war, wie ABCnews am Donnerstag berichtete.

This Jan. 31, 2019 photo provided by The Animal Clinic of Kalispell shows a cat, Fluffy, being treated at the clinic in Kalispell, Mont. Veterinarians in Montana revived the cat that nearly froze to death after being found in a snowbank covered from head to tail in ice and snow. (Jevon Clark/The Animal Clinic of Kalispell via AP)

Fluffy wird mit dem Föhn aufgetaut. Bild: AP/The Animal Clinic of Kalispell

Mit stundenlangen Wärmebehandlungen – mit Decken, warmem Wasser und dem Föhn – konnte die Katze schliesslich von den Veterinären gerettet werden. Laut Klinik hat sich Fluffy wieder vollkommen regeneriert.

Fluffy

Fluffy hat sich wieder vollkommen erholt. bild: ap/the animal clinic of kalispell

Im Netz werden die Tierärzte, die dem Tier das Leben gerettet haben, als Helden gefeiert. Tausende wünschen Fluffy gute Genesung und freuen sich über seine Rettung. Die Besitzer wollen nun Fluffy nicht mehr aus dem Haus lassen, meldet ABCnews. (whr)

Augenblicke – Bilder aus aller Welt

Diese Katzen dürfen nicht ins Museum rein

abspielen

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Beto gegen Donald: Showdown an der «Grenzmauer» in Texas

Link zum Artikel

«Eine Hure zu sein, war oft top», sagt Virginie Despentes aus Erfahrung

Link zum Artikel

Mirco Müller – ein vergessener Titan auf dem Weg zum Millionär

Link zum Artikel

Hacker verkauft 617 Millionen Nutzerdaten im Darknet – diese 16 Seiten sind betroffen

Link zum Artikel

Ohne Solarium und Haarpracht – wie Donald Trump wirklich aussieht 😱

Link zum Artikel

Zersiedelungs-Initiative abgeschmettert: So lief der Abstimmungssonntag

Link zum Artikel

«Ich war überrascht, dass es reicht» – Corinne Suter holt in der WM-Abfahrt Silber

Link zum Artikel

Kantonale Vorlagen: Basel versenkt Spitalfusion, Berner Energiegesetz scheitert hauchdünn

Link zum Artikel

Frauen schreiben ihren Freunden: «Ich will ein Baby» – die Antworten sind 😱😱😱

Link zum Artikel

WLAN auf dem Mars? Bibis Beauty Palace liefert TV-Blamage für die Ewigkeit

Link zum Artikel

Diese 7 Fälle zeigen, was bei der Rüstungsbeschaffung in der Schweiz alles schief läuft

Link zum Artikel

Hey Emma, Suff-SMS-Sandro hat auch ein paar Sex-Fragen an euch Frauen!

Link zum Artikel

Stimmen diese 9 Koch-Mythen wirklich?

Link zum Artikel

Dieser NBA-Star erfuhr gerade mitten im Spiel, dass er getradet wurde

Link zum Artikel

Wenn du in der (Fake-)Sexfalle sitzt – so kommst du wieder raus

Link zum Artikel

So klicken, blocken und spulen wir die Werbung weg – die Fakten in 15 Punkten

Link zum Artikel

Auf einer Party aufs Klo, das gar keins war...Diese Jodel-Geschichte hat kein Happy-End 😱

Link zum Artikel

Leute, PICDUMP! 🙏

Link zum Artikel

Google reserviert jetzt für dich in Schweizer Restaurants (aber nicht per Telefon)

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

36
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
36Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • nach gang 08.02.2019 20:03
    Highlight Highlight Fluffy ist ja nicht nackt.
    Sein 3-5cm langes Fell schützt im vor Nässe (atmungsaktive Regenjacke, Dachziegel). Die bis zu 2cm lange und verflitzte Unterwollle gibt ihm warm (Merino Pullover).
    Der Schnee isoliert den Körper vor Wind und Kälte (Windstopper, Schlafsack).
    Der Inuit schläft im und nicht vor dem Iglu, den der Schnee isoliert und gibt warm.
    Ein Wunder ist das nicht. Immerhin ist eine Katze auch ein Wildtier. Das Wunder ist die Natur, die für alle Geschöpfe perfekt vorgesorgt hat.
  • Izzy7 08.02.2019 19:40
    Highlight Highlight Schön das die Katze das überlebt hat aber das sie Steifgefroren war glaub ich nicht sonst wär sie jetzt tod.
  • Christian Mueller (1) 08.02.2019 16:35
    Highlight Highlight Würden wir doch alle Menschen so gut behandelt, wie unsere Haustiere (ich meine die, die wir meistens nicht essen...) Und würden wir doch alle Menschen abfeiern, die anderen Menschen in Not helfen...
  • skofmel79 08.02.2019 12:54
    Highlight Highlight Was das wohl für eine temperatur gewesen sein muss?? Minus 60 grad??🤣 oder was für ein thermometer dies wohl war? Herzige geschichte aber wohl kaum alles wahr oder realistisch
    • loquito 08.02.2019 14:20
      Highlight Highlight Thermometer zur fiebermessung... Messen keine negativen temperaturen. Oft messen die sogar nur zwischen 30 und 45
    • Käuzchen 08.02.2019 14:50
      Highlight Highlight Wahrscheinlich war es ein normales Fieberthermometer. Die haben meistens nicht so einen grossen Messbereich. Auch wenn die Temperatur des Tieres "nur" bei 35°C lag und nicht bei -60°C, ist das schon sehr tief. Die Normaltemperatur einer Katze liegt bei 37.5-39°C.
  • riqqo 08.02.2019 12:42
    Highlight Highlight Katzen könnte man auch gut in Mikrowellen auftauen – dafür muss man nicht zum Tierarzt.
    • tromboner 08.02.2019 13:29
      Highlight Highlight Mein Hamster ist so gestorben!
    • Padi Engel #Kanngarnix 08.02.2019 14:30
      Highlight Highlight Ich bitte jeden, der das liesst, keine Lebewesen in Mikrowellen zu packen.
    • riqqo 08.02.2019 16:29
      Highlight Highlight Ja, ich weiss: Viele verstehen keinen Spass wenns ums Büsi geht – ich schon. Trotzdem ein schönes Wochenende Leute. 😂😂😂
  • Waldorf 08.02.2019 11:35
    Highlight Highlight Hab gehört man habe die Katze umgetauft in "Snowball".
  • Adam Gretener (1) 08.02.2019 11:20
    Highlight Highlight Also ich wage es mal zu bezweifeln, dass die Katze steif gefroren war. Ihre Wiederbelebung würde nämlich einen riesige Sensation in der Biologie bedeuteten mit Nobelpreisen für den Tierarzt. Ein Warmblütler fängt nicht einfach so wieder zu leben, wenn er mal gefroren war. Der Friereffekt schädigt nämlich alle Zellen.
  • TheGoon 08.02.2019 11:19
    Highlight Highlight wer erinnert sich?
    Benutzer Bild
  • DigMer 08.02.2019 11:03
    Highlight Highlight Katzen sind einfach krasse Überlebenskünstler. Das sie ja nie machen, was wir ihnen sagen, müssen sie es auch sein 😉!
  • Triple A 08.02.2019 11:03
    Highlight Highlight Freiheit ist schön, leider ist sie auch gefährlich. Aber genau darin liegt mitunter ihr Reiz.
  • Gregor Samsa 08.02.2019 09:54
    Highlight Highlight Das ist doch eine schöne Geschichte.
    Fluffy muss achtsamer mit ihren übrigen Leben umgehen, mindestens ein Leben von den sieben ist jetzt weg...
  • Tekkudan 08.02.2019 09:48
    Highlight Highlight Bleiben noch sechs Leben...
  • SpecialK 08.02.2019 09:32
    Highlight Highlight „Als sie Fluffy in die Tierklinik brachten, war ihre Temperatur so tief, dass sie nicht mehr auf einem Thermometer angezeigt wurde“?!?!
    • Nocciolo 08.02.2019 10:50
      Highlight Highlight Wahscheinlich ist damit der Fiebermesser gemeint. Der hört doch häufig bei 30°C auf.
    • El Vals del Obrero 08.02.2019 10:50
      Highlight Highlight Bei einem analogen Fieberthermometer für Menschen geht die Skala auch nur von ca 35 bis 42 Grad, von dem her kann das je nach Thermometer-Modell schon sein.
    • Saperlot 08.02.2019 11:01
      Highlight Highlight Wahrscheinlich irgendwas bei -30*C 😱😂
    Weitere Antworten anzeigen
  • Eric Lang 08.02.2019 09:27
    Highlight Highlight Mein Kater kam auch erst nach 9 Tagen abgemagert heim, weil er vermutlich irgendwo rein ging und nicht mehr alleine raus kam.
    Trotzdem darf er weiterhin raus in die Natur, er bleibt aber seither immer in Rufweite.
  • Pingupongo 08.02.2019 09:08
    Highlight Highlight Arme Katze, da überlebt sie solche Strapazen und nun darf sie nicht mehr raus 😿
    • Duscholux 08.02.2019 09:34
      Highlight Highlight Die paar Wochen bis zum Frühling wird er das schon aushalten.
    • Don Huber 08.02.2019 09:37
      Highlight Highlight Na evt. falsch rechechiert. Ich denke die lassen die Katze einfach bei der eisigen Kälte nicht mehr raus. Wäre ja sonst komisch.
    • virus.exe 08.02.2019 16:31
      Highlight Highlight Ich denke nur momentan. Die haben ja gerade auch Temperaturen...
  • nödganz.klar #161 08.02.2019 09:06
    Highlight Highlight „Die Besitzer wollen nun Fluffy nicht mehr aus dem Haus lassen, meldet ABCnews.“

    Moll. Bravo. 🤦🏾‍♂️
    • Yakari 08.02.2019 10:37
      Highlight Highlight Bis es wieder etwas wärmer ist, nehm ich mal an 😉

10 Dinge, die deine Katze heimlich kontrolliert

Es ist nicht immer offensichtlich und doch dadurch nicht weniger real: Es sind unsere Katzen, die die Kontolle über unser Leben haben! Du brauchst Beweise? Bitteschön:

Zuoberst steht die Katze – und danach folgt ihr Lieblingsmensch. Und erst an dritter Stelle der Rangordnung sitzen die restlichen Familienmitglieder. Ausserdem ist sie diejenige, die bestimmt, welcher Platz auf dem Sofa am bequemsten ist – und ob du dort sitzen darfst oder nicht.

Katzen sind bekannt für ihre gute Menschenkenntnis. …

Artikel lesen
Link zum Artikel