DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wow! Diese Eule kann schwimmen

Alle Tiere können schwimmen, heisst es. Aber Eulen? Wanderer haben eine seltene Beobachtung gemacht.



Derrik Zuk war mit Freunden im Canyon unterwegs, der zum Lake-Powell-Stausee im Grenzgebiet zwischen den US-Bundesstaaten Utah und Arizona führt.

Der Canyon war mit Wasser gefüllt, die vom Wasser geformten Wände eine sehenswerte Laune der Natur.

Aber da war noch etwas anderes. Der Wanderer stiess auf eine schwimmende Eule, einen Virginia-Uhu. Zu erkennen war stellenweise noch dessen flaumiges Nestgefieder, ein Jungtier also. Als hätte er bisher nichts anderes gemacht, pflügte sich der junge Uhu durchs Wasser. 

«Diese Eulenart nistet oft in Felsen, ich gehe also davon aus, dass er aus dem Nest gefallen ist», sagt Experte Geoff LeBaron zu National Geographic.

Ein gefährliches Unterfangen

Auch wenn Eulen schwimmen könnten, täten sie es selten aus eigenem Antrieb, ergänzt Ornithologe Matthew Zwiernik. Wohl, weil es viel zu gefährlich für sie ist. Einerseits könnten sie sich im Wasser nicht gegen Feinde verteidigen und andererseits erst mit trockenem Gefieder wieder fliegen. Wie ein Wasservogel aus dem Wasser in die Luft aufzusteigen ist für Eulen also nicht möglich. Das Jungtier im Video erreicht schliesslich zum Glück eine Sandbank.

Es ist nicht die erste Eule, die mit einer Brustschwumm-Übung für Aufsehen sorgt. Dieses gestochen scharfe Video (ebenfalls von einem Virginia-Uhu) aus dem Jahr 2014 hat fast drei Millionen Klicks auf YouTube:

Auch gut: Eule und Husky heiraten

Video: watson

(smo) 

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Kreml reagiert mit Ausweisungen auf Sanktionen

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

  (aargauerzeitung.ch)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Ex-US-Aussenminister Pompeo wird Kommentator beim Sender Fox News

Der frühere US-Aussenminister Mike Pompeo wird Kommentator bei dem konservativ geprägten Fernsehsender Fox News. Das teilte der zum Konzernimperium des Medienunternehmers Rupert Murdoch gehörende Sender am Donnerstag in New York mit.

Pompeo erklärte, er wolle den Zuschauern einen «offenen, sachlichen Blick» auf die Geopolitik, die internationalen Beziehungen und die «America-First»-Politik geben, die zu beispiellosem Wohlstand und Sicherheit beigetragen hätten. Als Aussenminister unter …

Artikel lesen
Link zum Artikel