International
Türkei

Khashoggi wurde erwürgt, sagt türkischer Staatsanwalt

Khashoggi wurde laut türkischem Staatsanwalt erwürgt

31.10.2018, 15:3131.10.2018, 16:20
Mehr «International»
epa07119344 Protestors hold candles and pictures of Jamal Khashoggi during the demonstration in front of Saudi Arabian consulate in Istanbul, Turkey, 25 October 2018. Turkish President Erdogan address ...
Bild: EPA/EPA

Der saudische Regierungskritiker Jamal Khashoggi ist nach Angaben der türkischen Staatsanwaltschaft erwürgt und der Leichnam dann beseitigt worden.

Khashoggi sei «gemäss eines zuvor gemachten Plans erwürgt worden, gleich nachdem er das Konsulat betreten hatte», teilte die Istanbuler Staatsanwaltschaft am Mittwoch nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu mit. Der Leichnam Khashoggis sei zunächst «in Stücke zerteilt» und dann «vernichtet» worden.

Der Journalist Khashoggi war Anfang Oktober im Konsulat Saudi-Arabiens in Istanbul getötet worden. Saudi-Arabien hatte dies erst nach internationalem Druck eingeräumt.

Killer-Kommando

18 Verdächtige wurden in Saudi-Arabien festgenommen, darunter nach türkischen Angaben ein Killer-Kommando, das aus Saudi-Arabien angereist sei, um Khashoggi zu töten. Die Türkei will die Auslieferung der 18 Verdächtigen. Riad lehnt das ab.

Ermittlungsergebnisse waren bislang vor allem über türkische oder US-Medien bekannt geworden. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hatte den Tod Khashoggis vergangene Woche zwar einen «geplanten» und «politischen» Mord genannt, war aber nicht darauf eingegangen, wie Khashoggi genau getötet wurde.

Die Istanbuler Staatsanwaltschaft erklärte laut Anadolu weiter, dass das Treffen mit dem saudischen Generalstaatsanwalt «keine klaren Ergebnisse» gebracht habe. Der Staatsanwalt und sein Team seien nach Saudi-Arabien eingeladen worden.

Der saudische Generalstaatsanwalt Saud al-Mudschib war von Sonntagnacht bis Mittwoch in Istanbul und hat sich zweimal mit dem türkischen Staatsanwalt Irfan Fidan getroffen, der die Ermittlungen zum Tod Khashoggis leitet. Nach Angaben türkischer Medien besuchte Al-Mudschib zudem das saudische Konsulat und die Residenz des Konsuls. (aeg/sda/afp)

Die Chronologie des Falls Khashoggi

1 / 14
Die Chronologie des Falls Khashoggi
2. Oktober: Der saudische Journalist Jamal Khashoggi besucht das saudische Konsulat in Istanbul. Er benötigt Papiere, um seine türkische Verlobte heiraten zu können. Seitdem fehlt von ihm jede Spur.
quelle: ap/trt world
Auf Facebook teilenAuf X teilen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
15 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
drüber Nachgedacht
31.10.2018 15:51registriert Dezember 2017
"Demnach wurde der Istanbuler Staatsanwalt nach Saudi-Arabien eingeladen."

Also mit dem Istanbuler Staatsanwalt will wohl niemand tauschen.
900
Melden
Zum Kommentar
avatar
Charlie Runkle
31.10.2018 16:00registriert August 2016
Ich würd nicht gehen wenn ich der staatsanwalt wäre....
571
Melden
Zum Kommentar
avatar
Saraina
31.10.2018 15:33registriert August 2016
Die Türken wissen fürwahr wie man eine Suppe am köcheln hält...
6510
Melden
Zum Kommentar
15
Wie dieses historische Foto entstanden ist
Das Foto des ehemaligen US-Präsidenten mit seinem blutverschmierten Gesicht und der geballten Faust, die er nach seinem Attentatsversuch in den Himmel reckt, wird für immer in die Geschichte der Fotografie eingehen. Und in diejenige der Vereinigten Staaten von Amerika.

Eine Flagge flattert in einem strahlend blauen Himmel ohne eine einzige Wolke. Vor ihr steht Donald Trump. Sein blondes Haar ist zerzaust, seine Wange ist von blutigen Striemen überzogen, sein Ohr ist verwundet. Der Gesichtsausdruck ist hart, die Faust fest in den Himmel gereckt. Wie eine Freiheitsstatue im Designeranzug, die von einem widerspenstigen Schwarm schwarzer Agenten umgeben ist. Fliegen, die um einen Honigtopf schwärmen.

Zur Story