International
Türkei

USA kritisieren geplante türkische Militäroffensive gegen Kurden

«Inakzeptabel»: USA kritisieren türkische Offensive gegen Kurden

13.12.2018, 01:5613.12.2018, 05:33
Mehr «International»

Die USA haben die angekündigte neue Militäroffensive der Türkei gegen kurdische Rebellen im Norden Syriens kritisiert. Eine einseitige militärische Aktion wäre «inakzeptabel», zumal sich US-Einheiten in der Region aufhielten, erklärte das US-Verteidigungsministerium.

epa07078129 A man waves to Turkish soldiers on tanks near the Syrian-Turkish border, at Reyhanli district in Hatay, Turkey, 21 January 2018. Reports state that the Turkish army is on an operation name ...
Türkische Panzer in der Nähe der Syrischen Grenze.Bild: EPA/EPA

«Koordination und Konsultation zwischen den USA und der Türkei sind der einzige Weg, um Sicherheitsprobleme in der Region anzugehen.» Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hatte am Mittwoch angekündigt, «in einigen Tagen» eine neue Militäroffensive gegen die kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG) im Norden Syriens zu starten.

Die Türkei sieht die Präsenz der YPG an der türkischen Grenze wegen ihrer engen Verbindungen zur Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) als Bedrohung und stuft sie als Terrororganisation ein. Die USA unterstützen die YPG dagegen im Kampf gegen die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS).

Ein YPG-Sprecher warnte am Mittwoch, ein türkischer Angriff würde die Kurdenmiliz im Kampf gegen den IS schwächen. Kurdenkämpfer, die derzeit an einer Offensive gegen die Dschihadisten beteiligt sind, würden kehrtmachen «um ihre Gebiete und ihre Familien zu verteidigen».

Ankara hat bereits zwei Militäreinsätze gegen die YPG in Nordsyrien gestartet, bei denen sie die Kurdenmiliz aus dem Gebiet um Al-Bab und aus der Region Afrin vertrieb. Seitdem droht Erdogan immer wieder mit einer neuen Offensive. Um dem zu begegnen, haben die US-Streitkräfte trotz der Proteste ihres Nato-Partners kürzlich mehrere Beobachtungsposten an der türkischen Grenze errichtet. (sda/afp)

Ein unabhängiges Kurdistan? Irakische Kurden jubeln

Video: srf
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
9 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
AfterEightUmViertelVorAchtEsser___________________
13.12.2018 08:32registriert August 2017
Warum hat man die Türken eigentlich noch nicht aus der Nato rausgeworfen?
3311
Melden
Zum Kommentar
avatar
HerQles
13.12.2018 09:48registriert Oktober 2015
Wenn die Türkei aktiv die Kurden bekämpfen welche momentan gegen den IS kämpfen, könnte man dann sagen dass die Türkei den IS unterstützt?
237
Melden
Zum Kommentar
9
Autobombe explodiert in Moskau – ranghoher Offizier verletzt

Bei einem Bombenanschlag im Norden Moskaus ist am Morgen Medien zufolge ein ranghoher russischer Offizier schwer verletzt worden. Eine Autobombe explodierte, als der Mann sich in den Wagen setzte, wie die Behörden mitteilten. Zwei Menschen seien verletzt worden, teilte das Ermittlungskomitee in Moskau mit. Medien berichteten, dem Offizier seien bei der Explosion die Beine weggerissen worden seien; auch die Ehefrau sei verletzt worden.

Zur Story